Autor Thema: [PL] Impressionen aus Krakau  (Gelesen 290570 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

4463

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4870
Re: [PL] Impressionen aus Krakau
« Antwort #1575 am: 08. Oktober 2017, 17:41:41 »
Kurze Zeit vorher traf der 16er ein. Fahrer und Zug verbringen hier ihre Pause.
Was ich von dem E1 ganz in Schwarz halten soll, überlege ich grad noch... :o

Schnell ging ich ans andere Ende dieses Streckenstücks, das im Planbetrieb nicht befahren wird. Der 4er wird gleich in die Strecke Kombinat - Pleszów einbiegen, die hinter mir verläuft.
Was ist der Grund für die Bauweise des Gleiskörpers? Rillenschienen auf Schwellen, vorne und hinten mit Schotter verfüllt, dazwischen nicht, dafür mit einer Betonumrandung. ???
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

Konstal 105Na

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2101
  • Polenkorrespondent
Re: [PL] Impressionen aus Krakau
« Antwort #1576 am: 10. Oktober 2017, 18:46:38 »
Was ist der Grund für die Bauweise des Gleiskörpers? Rillenschienen auf Schwellen, vorne und hinten mit Schotter verfüllt, dazwischen nicht, dafür mit einer Betonumrandung. ???

Ich glaube das liegt daran, dass man sich hier einer Weiche nähert. Nach hinten hören die Schwellen wohl auf, da man nicht weiter erneuert hat. Sicher bin ich mir aber nicht.
po sygnale odjazdu nie wsiadac

Konstal 105Na

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2101
  • Polenkorrespondent
Re: [PL] Impressionen aus Krakau
« Antwort #1577 am: 12. Oktober 2017, 20:01:37 »
Von 16.-24.10. gibt es Gleisbauarbeiten am Ast nach Kurdwanów. Daher werden die Linien 6 und 50 nach Prokocim und der 24er nach Nowy Bieżanów umgeleitet.

Heute wollte ich den 70er und 72er dokumentieren.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Die Ostseite des Eisenbahnviaduktes bei der Markthalle sieht derzeit so aus. Die Fahrbahn richtung Westen ist derzeit gesperrt. Ein 105er am 1er bahnt sich seinen Weg nach Wzgórza Krzesławickie.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Wenig später folgt ein 19er.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Am 70er kommen GT8S zum Einsatz. Der Fahrer leutet, da ihm ein Autofahrer den Weg versperrt. Der Autofahrer muss warten, da eine Lenkerin einen Arbeiter, der mit einem Signallöffel ihr ein Haltzeichen gab, nicht wahrnehmen wollte oder konnte. Daraufhin konnte der rückwärtsfahrende LKW, den der Arbeiter deckte, nicht weiter fahren. Arbeiter und LKW-Fahrer waren daraufhin sehr ungehalten und vertrieben die Lenkerin unter lauten Kurwa-Rufen.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Am 72er kommen E1+c3 und vereinzelt 2x105Na zum Einsatz. Der 72er unterstütz den 52er zu Spitzenzeiten, fährt aber an der Altstadt vorbei. Wofür der 70er gut sein soll, weiß ich nicht.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Durch die herbstliche Monte Casino düst dieser E1+c3 und nähert sich dem Rondo Grunwaldzkie.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Eigentlich sollte es laut Wetterbericht heute sonnig und warm sein. Warm war es mit 19 Grad auch, aber sonnig nur bis zum Nachmittag. Gegen 15 Uhr zogen Wolken auf. In der Dietla konnte ich diesen 72er aufnehmen.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Da die c3 vor einiger Zeit in Wien ausgeschieden wurde, dachte ich mir, dass ich einen Vergleich der beiden c3-Varianten in Krakau zeigen kann.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Der nächste 72er düst durch die Planty Dietlowskie, wie die Dietla umgangssprachlich in Krakau genannt wird.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Neben 1er, 9er und vereinzelt am 72er kann man auch am 12er noch 105Na antreffen.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Am 52er kommen auch Krakowiaki zum Einsatz.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Bei der Kreuzung Starowiślna/Dietla rumpelt dieser E1+c3 am 24er über die Gleise.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Am 72er war heute auch das ex-wiener Gespann in der hässlichen, unbeliebten Lackierungsvariante unterwegs.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Nochmal ein 105Na-Gespann am 1er. Die Westseite des Viaduktes hat sich nicht verändert. Allerdings gilt momentan unter dem Viadukt wegen der Bauarbeiten eine 10-km/h-Beschränkung. Auf dem Viadukt schaut es nicht besser aus. Auch hier verkehrt die Eisenbahn sehr langsam aufgrund der Bauarbeiten.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Treffen zweier Ersatzlinien.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Vor dem Viadukt posiert ein E1+c3 als 72er.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Wegen der Bauarbeiten kann man nun auch schön die Eisenbahn sehen. Hier ein Stadler Flirt3 (ED160) von PKP IC. Der Zug kommt wahrscheinlich aus Olsztyn, Łódź oder Stettin und fährt in die Abstellhalle im Süden Krakaus.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Zufällig begegnete mir ein Solo-E1. Die Aufschrift "Jazda Próbna" am Display bedeutet Probefahrt. Im Planverkehr trifft man Solo-E1 nur noch in Nowa Huta auf den Linien 16 und 21 an.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Zum Abschluss noch ein 1er beim Unterqueren des Viaduktes.
po sygnale odjazdu nie wsiadac