Autor Thema: [PL] Częstochowa (Tschenstochau)  (Gelesen 17192 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Konstal 105Na

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2268
  • Polenkorrespondent
Re: [PL] Częstochowa (Tschenstochau)
« Antwort #45 am: 17. Mai 2017, 08:52:16 »
Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass man irgendwo Niederflurfahrzeuge findet, die nur knapp über 800000€/Fahrzeug kosten?

Ein Moderus Beta kostet ungefähr so viel. Der hat aber (weil er lediglich aus zwei miteinander verbundenen Konstal besteht, auch wenn er von Modertrans stur als "Neubau" bezeichnet wird) keine 70 % Niederfluranteil. Ein Moderus Gamma kostet schon ungefähr das Doppelte, ist aber vollständig niederflurig.
Gibts nicht irgendwo mittlerweile gebrauchte Niederflurfahrzeuge, die verhältnismäßig günstig abzugeben sind?

Die Frage stellt sich so nicht, da Neubaufahrzeuge ausgeschrieben sind. Mich hat der niedrige Preis auch gewundert. Es würde mich nicht wundern, wenn sich niemand finden würde. Außer vielleicht Pesa bietet an, nur um sagen zu können, man habe einen weiteren Auftrag. Schön wären die zustätzlichen 10-15 Wagen in dem kleinen Netz jedenfalls schon. Damit würde sich der Niederfluranteil dramatisch erhöhen. Derzeit hat MPK soweit ich weiß 42 105Na im Stand. Dem gegenüber stehen 7 Pesa Twist.
po sygnale odjazdu nie wsiadac

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 29778
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: [PL] Częstochowa (Tschenstochau)
« Antwort #46 am: 17. Mai 2017, 09:24:43 »
Gibts nicht irgendwo mittlerweile gebrauchte Niederflurfahrzeuge, die verhältnismäßig günstig abzugeben sind?

Bei denen hast du das Problem, dass sie tatsächlich am Ende und somit nicht mehr brauchbar sind – denn warum sollte ein Verkehrsbetrieb Niederflurwagen durch Niederflurwagen ersetzen?
Weil sich in der Stadt z.B. die Anforderungen geändert haben.
Wenn ich jetzt mal nur Wien hernehme, so gibt es auch hier einige Linien, die größere Fahrzeuge benötigen würden und so könnte es auch in anderen Städten sein, wo man sich bei der Beschaffung mit den Fahrgastzuwächsen verschätzt hat.

Im Umkehrschluß könnte es also durchaus Fahrzeuge geben, die nicht am Lebensende sind und somit trotzdem für "schmales Geld" zu haben sind.

So wie Wien haben auch andere Städte mehrheitlich massive Geldsorgen und behalten daher lieber ihre noch fahrtüchtigen Wägen, selbst wenn sie kapazitätsmäßig unzureichend sind. Die Wahrscheinlichkeit für ein Angebot an brauchbaren Gebrauchtniederflurfahrzeugen dürfte daher äußerst gering sein.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10091
Re: [PL] Częstochowa (Tschenstochau)
« Antwort #47 am: 17. Mai 2017, 14:38:41 »
WL werden hoffentlich (oder leider?) so gscheit sein, dass sie, wenn die A zu klein werden, diese auf B oder noch länger zusammen stückeln lassen (aus 2 A einen C)
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

Konstal 105Na

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2268
  • Polenkorrespondent
Re: [PL] Częstochowa (Tschenstochau)
« Antwort #48 am: 11. September 2017, 16:26:30 »
Die hier erwähnte Ausschreibung hat wie erwartet Pesa gewonnen: https://www.tramwayforum.at/index.php?topic=1140.msg268986#msg268986

Es sollen leicht modifizierte Twist werden. Es verkehren bereits Twist in der Stadt. Das Design könnte sich eventuell verändern.

Die 10 Wagen sollen 89,9 Millionen Złoty (ca. 21,2 Millionen Euro*) kosten. Die Option auf 5 weitere Wagen ist vom Erhalt weiterer Fördergelder (2. Projekt) abhängig.

Pesa hat 2 Jahre Zeit die Wagen zu liefern. EU-Fördergelder sind bereits zugewiesen worden. Mit diesen soll auch das Netz erneuert und ausgebaut werden.

http://www.transport-publiczny.pl/wiadomosci/do-czestochowy-trafia-podrasowane-pesa-twist-56258.html

*) 1 EUR = 4,2426 PLN (Kurs lt. NBP per 11.09.2017)
po sygnale odjazdu nie wsiadac

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 14141
Re: [PL] Częstochowa (Tschenstochau)
« Antwort #49 am: 11. September 2017, 23:41:42 »
WL werden hoffentlich (oder leider?) so gscheit sein, dass sie, wenn die A zu klein werden, diese auf B oder noch länger zusammen stückeln lassen (aus 2 A einen C)
Aus zwei A bringst du einen 30 Meter langen Wagen z'samm. Ein Bug- und ein Heckmodul bleiben dir über für bessere Zeiten.  :-[
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

Konstal 105Na

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2268
  • Polenkorrespondent
Re: [PL] Częstochowa (Tschenstochau)
« Antwort #50 am: 17. Januar 2018, 11:34:10 »
Auch Częstochowa hat endlich einen Vertrag über die Lieferung von Neufahrzeugen unterschrieben. Hier hat jedoch, wie erwähnt Pesa gewonnen. Es geht um 10 Wagen mit einer Option auf 5 weitere.

http://www.transport-publiczny.pl/wiadomosci/mpk-czestochowa-podpisalo-umowe-z-pesa--na-dostawy-10-twistow-57397.html
po sygnale odjazdu nie wsiadac

dalski

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 370
Re: [PL] Częstochowa (Tschenstochau)
« Antwort #51 am: 16. April 2018, 11:51:06 »
Konstal oder Pesa? In meinen Augen sind die Pesa Swing die eindeutig schönere Wagentype, hier im Einsatz auf der Linie 3:
Всё будет хорошо

Operator

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3595
Re: [PL] Częstochowa (Tschenstochau)
« Antwort #52 am: 16. April 2018, 18:43:46 »
Konstal oder Pesa? In meinen Augen sind die Pesa Swing die eindeutig schönere Wagentype, hier im Einsatz auf der Linie 3:
Sind beide ein "Heuler"!  8)