Autor Thema: Variobahn  (Gelesen 88244 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

W_E_St

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6913
Re: Variobahn
« Antwort #315 am: 11. Februar 2017, 21:31:53 »
Nachdem Helsinki ja seine 40 Variobahnen verkauft und gegen Neufahrzeuge ersetzt, wäre dies ja für Graz auch eine nette Option - einen wiener Flexity könnte man ja schon mal testen.

Ähm, du weißt welche Spurweite Helsinki hat?!?
"Sollte dies jedoch der Parteilinie entsprechen, werden wir uns selbstverständlich bemühen, in Zukunft kleiner und viereckiger zu werden!"

(aus einer Beschwerde über viel zu weit und kurz geschnittene Pullover in "Good Bye Lenin")

T1

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1965
  • Lieber Raupe als Wurm!
Re: Variobahn
« Antwort #316 am: 11. Februar 2017, 21:41:51 »
Außerdem haben diese Fahrzeuge in Helsinki nicht wirklich was mit den Grazer Variobahnen gemeinsam…

Linie 360

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2933
Re: Variobahn
« Antwort #317 am: 11. Februar 2017, 21:42:43 »
@ W_E_St-> Helsinki hat Meterspur!

KSW

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 181
Re: Variobahn
« Antwort #318 am: 12. Februar 2017, 11:06:54 »
Nachdem Helsinki ja seine 40 Variobahnen verkauft und gegen Neufahrzeuge ersetzt, wäre dies ja für Graz auch eine nette Option - einen wiener Flexity könnte man ja schon mal testen.

Ähm, du weißt welche Spurweite Helsinki hat?!?
Ich glaube da habt ihr mich falsch verstanden - ich meinte, diese Option wäre auch für Graz interessant bzw. sinnvoll: die 45 VB auf den Gebrauchtmarkt werfen und diese mit zeitgemäßen Neubau-Fahrzeugen ersetzen. Daher auch der Hinweis, man sollte zumindest einmal gleich einen Wiener Felxity testen...

Klingelfee

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6653
Re: Variobahn
« Antwort #319 am: 12. Februar 2017, 11:10:32 »
Nachdem Helsinki ja seine 40 Variobahnen verkauft und gegen Neufahrzeuge ersetzt, wäre dies ja für Graz auch eine nette Option - einen wiener Flexity könnte man ja schon mal testen.

Ähm, du weißt welche Spurweite Helsinki hat?!?
Ich glaube da habt ihr mich falsch verstanden - ich meinte, diese Option wäre auch für Graz interessant bzw. sinnvoll: die 45 VB auf den Gebrauchtmarkt werfen und diese mit zeitgemäßen Neubau-Fahrzeugen ersetzen. Daher auch der Hinweis, man sollte zumindest einmal gleich einen Wiener Felxity testen...
Ist sicher eine gute Option. Nur das du machen kannst, brauchst du auf der einen Seite, jemanden, der die die gebrauchten Fahrzeuge zu einen vernüftigen Preis abkauft und anderseits dann auch das Geld, die neue Fahrzeuge anzuschaffen.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

T1

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1965
  • Lieber Raupe als Wurm!
Re: Variobahn
« Antwort #320 am: 12. Februar 2017, 13:21:19 »
Nachdem Helsinki ja seine 40 Variobahnen verkauft und gegen Neufahrzeuge ersetzt, wäre dies ja für Graz auch eine nette Option - einen wiener Flexity könnte man ja schon mal testen.

Ähm, du weißt welche Spurweite Helsinki hat?!?
Ich glaube da habt ihr mich falsch verstanden - ich meinte, diese Option wäre auch für Graz interessant bzw. sinnvoll: die 45 VB auf den Gebrauchtmarkt werfen und diese mit zeitgemäßen Neubau-Fahrzeugen ersetzen. Daher auch der Hinweis, man sollte zumindest einmal gleich einen Wiener Felxity testen...
Ist sicher eine gute Option. Nur das du machen kannst, brauchst du auf der einen Seite, jemanden, der die die gebrauchten Fahrzeuge zu einen vernüftigen Preis abkauft und anderseits dann auch das Geld, die neue Fahrzeuge anzuschaffen.
Entschuldigt, was ist daran eine gute Option?

Jetzt, wo man die Variobahn endlich halbwegs im Griff hat, nicht einmal zehn Jahre alte Fahrzeuge verschleudern? :fp:

Tatra83

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2828
Re: Variobahn
« Antwort #321 am: 12. Februar 2017, 16:45:02 »
Vor allem, war nicht eine Verlängerung der Variobahnen von 5 auf 7 Module im Gespräch? Die Fahrzeuge aus Helsinki sind mittlerweile 15 bis 20 Jahre alt, so dass man in Graz damit kaum eine Freude hätte, vor allem weil das Motiv für den Verkauf der immense Wartungsaufwand sein soll.
Eiskalt serviert by WL: Gleisbruch an aufgestellter Betonplatte mit Bröselrost.

T1

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1965
  • Lieber Raupe als Wurm!
Re: Variobahn
« Antwort #322 am: 12. Februar 2017, 17:29:16 »
Vor allem, war nicht eine Verlängerung der Variobahnen von 5 auf 7 Module im Gespräch?
Kein Geld. Genauso wie die Verlängerung der Cityrunner abgeblasen wurde.

Dafür werden jetzt einmal die 500er modernisiert.

Tatra83

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2828
Re: Variobahn
« Antwort #323 am: 12. Februar 2017, 17:35:58 »
Vor allem, war nicht eine Verlängerung der Variobahnen von 5 auf 7 Module im Gespräch?
Kein Geld. Genauso wie die Verlängerung der Cityrunner abgeblasen wurde. Dafür werden jetzt einmal die 500er modernisiert.
Hmm, das sind doch aber eigentlich zwei Paar Schuhe, oder? Anhebung der Gefäßgröße bei den bestehenden NF-Fahrzeugen ist das eine und die Überlegung Beschaffung Neufahrzeuge vs. Modernisierung und Weiterbetrieb der Altbaufahrzeuge?
Eiskalt serviert by WL: Gleisbruch an aufgestellter Betonplatte mit Bröselrost.

KSW

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 181
Re: Variobahn
« Antwort #324 am: 13. Februar 2017, 07:10:15 »
Vor allem, war nicht eine Verlängerung der Variobahnen von 5 auf 7 Module im Gespräch?
Kein Geld. Genauso wie die Verlängerung der Cityrunner abgeblasen wurde. Dafür werden jetzt einmal die 500er modernisiert.
Hmm, das sind doch aber eigentlich zwei Paar Schuhe, oder? Anhebung der Gefäßgröße bei den bestehenden NF-Fahrzeugen ist das eine und die Überlegung Beschaffung Neufahrzeuge vs. Modernisierung und Weiterbetrieb der Altbaufahrzeuge?
Jein - zu geringe Gefäßgröße bedingt dichteren Takt, dichterer Takt bedingt mehr Fahrzeuge. Die Kalkulation war ja ursprünglich auf 30 kurze und 15 lange Variobahnen ausgelegt.

Ist sicher eine gute Option. Nur das du machen kannst, brauchst du auf der einen Seite, jemanden, der die die gebrauchten Fahrzeuge zu einen vernüftigen Preis abkauft und anderseits dann auch das Geld, die neue Fahrzeuge anzuschaffen.
Das ist eine Frage des Geldes - spätestens geschenkt wird jemand die Kisten schon abnehmen, diesem Risiko muss man sich halt stellen. Aber immer noch besser als das Drama noch 20 Jahre auszusitzen, zumindest im Sinne der Kundenfreundlichkeit und allgemeinen Akzeptanz des ÖV.

Entschuldigt, was ist daran eine gute Option?
Jetzt, wo man die Variobahn endlich halbwegs im Griff hat, nicht einmal zehn Jahre alte Fahrzeuge verschleudern? :fp:
Hat man das?
- Ja, die Bevölkerung hat sich im Großen und Ganzen damit abgefunden, dass man die Kisten ertragen muss (ab und an ein paar Beschwerden und Leserbriefe noch, der Rest hat kapituliert). In Folge dessen stellt man aber dafür das gesamte System Straßenbahn in Frage und will lieber auf den Elektrobus setzen.
- Ja, die Nachbesserungen von Stadler haben Verbesserungen gebracht, insbesondere auch im Fahrzeug. Nur: schlecht ist besser als miserabel, aber noch lange nicht gut.
- die Zuverlässigkeit ist jetzt auch nicht das Gelbe vom Ei - aktuell ca. 1/3 untauglich, was angeblich daran liegt, dass den Fahrzeugen der Winter - bzw. die Kälte - nicht bekommt (in den letzten Jahren war halt -3° das Minimum, nun herrscht halt normales Wetter).
- Ein Austausch der Fahrzeuge würde natürlich Kosten verursachen, käme aber mitunter langfristig dennoch günstiger. Siehe Schäden Infrastruktur, siehe Image-Schaden, siehe zusätzliche notwendige Modernisierung von Fahrzeugen zum Abdecken der Ausfälle. Und ich will nach all den Erfahrungen die man mit Stadler gesammelt hat auch gar nicht daran denken wie es wird, wenn die Wartungsverträge dann ich ca. 10 Jahren auslaufen, dann wird nämlich fürchte ich nicht viel mehr übrig bleiben als Wagen für Wagen auszuschlachten, spätestens dann benötigt man Ersatz...

Wattman

  • Gast
Re: Variobahn
« Antwort #325 am: 13. Februar 2017, 07:56:44 »
... oder man verlängert den Wartungsvertrag.

Erdberg

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 752
Re: Variobahn
« Antwort #326 am: 13. Februar 2017, 08:10:23 »
Irgendwie ist mir entgangen, wieso die Variobahnen so schlecht sind. Warum verkauft Helsinki sie nach so kurzer Einsatzzeit? Wieso ist man in Graz unzufrieden, wo es doch die größte Stückzahl eines Fahrzeugtyps ist? Als Fahrgast sind mit die Variobahnen derzeit am liebsten. Die CR sind innen ein Graus.

Linie 360

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2933
Re: Variobahn
« Antwort #327 am: 13. Februar 2017, 08:18:30 »
Irgendwie ist mir entgangen, wieso die Variobahnen so schlecht sind. Warum verkauft Helsinki sie nach so kurzer Einsatzzeit? Wieso ist man in Graz unzufrieden, wo es doch die größte Stückzahl eines Fahrzeugtyps ist? Als Fahrgast sind mit die Variobahnen derzeit am liebsten. Die CR sind innen ein Graus.
Helsinki verkauft die Variobahnen wegen dem exorbitant hohen Wartungsaufwand& wegen technischer Probleme der Fahrzeuge(den Variobahnen ist dort zu kalt).
Wartungsaufwand und Störungen sind zahlenmäßig vergleichbar mit unseren ULFen!

Wattman

  • Gast
Re: Variobahn
« Antwort #328 am: 13. Februar 2017, 10:00:49 »
Aber die WL verkaufen die ULFe nicht! >:D

KSW

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 181
Re: Variobahn
« Antwort #329 am: 13. Februar 2017, 13:29:25 »
Helsinki verkauft die Variobahnen wegen dem exorbitant hohen Wartungsaufwand& wegen technischer Probleme der Fahrzeuge(den Variobahnen ist dort zu kalt).
Letzteres soll auch in Graz im Moment das Thema sein. ::)