Autor Thema: Verlängerung O-Wagen ins Nordbahnhofgelände  (Gelesen 101094 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13921
Re: Verlängerung O-Wagen ins Nordbahnhofgelände
« Antwort #15 am: 22. Juli 2012, 19:41:33 »
Technisch steht einer Wiedererrichtung des 11ers nun nichts mehr im Weg . . . .
Ein technisches Problem hat es ja nie gegeben, es war nur ein legistisches, welches als guter Vorwand für die Nichterrichtung diente und das zu Umschiffen man tunlichst nicht einmal andachte!  ;)
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 29176
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Verlängerung O-Wagen ins Nordbahnhofgelände
« Antwort #16 am: 22. Juli 2012, 19:52:59 »
Ja - z.B. "solange die Signalanlage noch da ist, kann da unmöglich eine Straßenbahn fahren!"
Naja, die Oberleitung müsste noch entfernt werden, die hängt nämlich noch...
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

nord22

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7374
Re: Verlängerung O-Wagen ins Nordbahnhofgelände
« Antwort #17 am: 05. August 2012, 21:01:55 »
Der Abbau der Oberleitung ist bei den heutigen Kupferpreisen sicher nur mehr ein Frage der Zeit.
Hindernisse gegen eine Umstellung des Abschnitts Stadion - Friedrich Engels Platz der Linie 11A
auf Straßenbahn sind eher politischer und finanzieller Natur! Außerdem dominiert in der Direktion
der W. L. die Autobuslobby. Es sei ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es in den letzten Jahren sehr
konkrete Pläne in der Direktion gegeben hat, die Linien 33, 42 und 58 auf Busbetrieb umzustellen. Zum Glück
wurden diese Umstellungspläne vom GLB und dann im "Schienenverkehr aktuell" rechtzeitig publik gemacht.
Die Meinung der Fahrgäste zu diesem Thema wird von den W. L. ignoriert, weil die Mehrheit der Fahrgäste
eine Umstellung von Straßenbahnlinien auf Busbetrieb ablehnt.

LG nord22

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 26626
Re: Verlängerung O-Wagen ins Nordbahnhofgelände
« Antwort #18 am: 05. August 2012, 21:06:19 »
Zum Glück wurden diese Umstellungspläne vom GLB und dann im "Schienenverkehr aktuell" rechtzeitig publik gemacht.
Der Herr, der für die 62er-Kürzungspläne verantwortlich war, hat inzwischen auch ordentlich eine drüberbekommen (wohl auch, obwohl ich das nur vermuten kann, weil der Plan über uns an die Öffentlichkeit bzw. über Harald an die politische Vertretung der Wieden gelangte), womit der Plan jetzt wieder ad acta gelegt wurde.
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
                                  – Mahatma Gandhi

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13921
Re: Verlängerung O-Wagen ins Nordbahnhofgelände
« Antwort #19 am: 05. August 2012, 21:15:25 »
Außerdem dominiert in der Direktion der W. L. die Autobuslobby. Es sei ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es in den letzten Jahren sehr konkrete Pläne in der Direktion gegeben hat, die Linien 33, 42 und 58 auf Busbetrieb umzustellen.
Man lasse die WiLi (und andere Busbetreiber) die anteiligen Kosten für die Straßenabnützung und die Errichtung von Buspuren, Bustraßen sowie anderer Verkehrseinrichtungen für den Bus bezahlen und sie werden schlagartig anders denken!  >:(
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7630
Re: Verlängerung O-Wagen ins Nordbahnhofgelände
« Antwort #20 am: 05. August 2012, 22:31:24 »
Zum Glück wurden diese Umstellungspläne vom GLB und dann im "Schienenverkehr aktuell" rechtzeitig publik gemacht.
Der Herr, der für die 62er-Kürzungspläne verantwortlich war, hat inzwischen auch ordentlich eine drüberbekommen (wohl auch, obwohl ich das nur vermuten kann, weil der Plan über uns an die Öffentlichkeit bzw. über Harald an die politische Vertretung der Wieden gelangte), womit der Plan jetzt wieder ad acta gelegt wurde.

Das sind einmal gute Nachrichten  :up:

Und ich sags noch einmal: WiLiLeaks macht einiges gut!

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 29176
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Verlängerung O-Wagen ins Nordbahnhofgelände
« Antwort #21 am: 06. August 2012, 08:33:01 »
Bei aller Güte, aber ich wage ernsthaft zu bezweifeln, dass der GLB oder gar "Schienenverkehr aktuell" eine (wirklich) drohende Einstellung von Straßenbahnlinien abwenden könnten. Auch dem Tramwayforum gestehe ich so eine Macht nicht zu. Einzig der Weg über die hehre Politik ist dazu geeignet, in solcherart gelagerten Fällen etwas erreichen zu können. Zwar sind unter den Politikern aller Couleurs mehr als genug Pfosten zu finden, aber diese Pfosten verfügen halt über die richtigen Drähte zu den tatsächlichen Entscheidungsträgern. (Und dank dieser ringsum gespannten Drähte sind diese Pfosten auch so fest verankert, dass man sie kaum wegbekommt. :) )
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Klingelfee

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7670
Re: Verlängerung O-Wagen ins Nordbahnhofgelände
« Antwort #22 am: 06. August 2012, 09:12:29 »
.. Es sei ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es in den letzten Jahren sehr
konkrete Pläne in der Direktion gegeben hat, die Linien 33, 42 und 58 auf Busbetrieb umzustellen. Zum Glück
wurden diese Umstellungspläne vom GLB und dann im "Schienenverkehr aktuell" rechtzeitig publik gemacht.
...
LG nord22

Das war keine Idee seitens der WL, sondern eines Mitglied diverser Foren, der  wesentlich mehr Straßenbahnlinien die Einstellung und Ersetzung durch Autobuslinien angedroht hat.

Das die WL die Linien 33, 42 und 58 einstellen wollen und durch andere Linien ersetzen wollen stimmt jedoch. Allerdings wurden diese Pläne nicht durch die Gewerkschaft oder BI verhindert, sondern durch die Bezirke.

Und die Pläne wären gewesen

Linie 33
Anläßlich der U2-Verlängerung Einstellung und dafür die Buslinie 39A von der Jägerstraße bis zur Taborstraße verlängern. Mit der jetzt neu eingeführten Buslinie 5B hinfällig. Noch dazu müsste man bei Einstellung der Linie 33 die Linie 5 verstärken.
Wahrscheinlichkeit der Einstellung daher - sehr gering.

Linie 42
Es kommen immer wieder Pläne, dass die Linie 42 eingestellt wird und dafür die Linie 40 oder 41 statt über  die Währinger Straße über die Kreuzgasse fährt. Gleichzeitig würde die Linie 9 nur mehr bis Kreuzgasse geführt. Problem ist jedoch die Haltestellenanordnung beim Gürtel.
Wahrscheinlichkeit der Einstellung daher - sehr gering.

Linie 58
Die Pläne gibt es schon seit der Einstellung der Einstellung des Straßenbahnbetriebes auf der inneren Mariahilfer Straße.
Plan wäre jedoch nicht Ersetzung durch eine Autobuslinie, sondern Ersetzung durch die Linien 10 und 60.
Problem ist jedoch die Kennedybrücke, dass es dann in der HVZ es 2 verschieden Haltestelle in Richtung Rodaun hätte, da nur ein jeder 2 Zug bis Westbahnhof fahren würde.
Wahrscheinlichkeit der Änderung nihct einschätzbar, da alles mit dem Umbau der Kennedybrücke zusammenhängt und da ist derzeit kein Geld  dafür vorhanden ist.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

haidi

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9830
Re: Verlängerung O-Wagen ins Nordbahnhofgelände
« Antwort #23 am: 06. August 2012, 09:42:00 »
Die Pläne gibt es schon seit der Einstellung der Einstellung des Straßenbahnbetriebes auf der inneren Mariahilfer Straße.
Schade, dass daraus nichts geworden ist (nicht aus den Plänen)  ;D
Plan wäre jedoch nicht Ersetzung durch eine Autobuslinie, sondern Ersetzung durch die Linien 10 und 60.
Problem ist jedoch die Kennedybrücke, dass es dann in der HVZ es 2 verschieden Haltestelle in Richtung Rodaun hätte, da nur ein jeder 2 Zug bis Westbahnhof fahren würde.
Wahrscheinlichkeit der Änderung nihct einschätzbar, da alles mit dem Umbau der Kennedybrücke zusammenhängt und da ist derzeit kein Geld  dafür vorhanden ist.
Ginge beim nächsten Weichentausch relativ einfach - man bräuchte den 60er von Lainz kommend nur direkt in das in der Fahrtrichtung dann umgedrehte Schleifengleis fahren lassen - die FAhrgäste müssen halt um die Straßenbahn herumlaufen, was die Fahrgäste vom 10er jetzt auch schon müssen.

Hannes
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13921
Re: Verlängerung O-Wagen ins Nordbahnhofgelände
« Antwort #24 am: 06. August 2012, 10:36:05 »
Wenn der 60er zum Westbahnhof verlängert wird, fährt in der Hietzinger Hauptstraße der Dr. Richard. 1000 Prozent. Außer es steigt das Verkehrsaufkommen so stark, dass man den 60er als dritte Linie über die Mariahilfer Straße führen muss, der 58er als Linie also erhalten bleibt.
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

luki32

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4753
  • Bösuser
Re: Verlängerung O-Wagen ins Nordbahnhofgelände
« Antwort #25 am: 06. August 2012, 11:30:29 »
Wenn der 60er zum Westbahnhof verlängert wird, fährt in der Hietzinger Hauptstraße der Dr. Richard. 1000 Prozent. Außer es steigt das Verkehrsaufkommen so stark, dass man den 60er als dritte Linie über die Mariahilfer Straße führen muss, der 58er als Linie also erhalten bleibt.

Natürlich ist bei Verlängerung des 60ers der 58er Geschichte, weil ja de 10er nach Unter St. Veit fährt.

mfG
Luki
Vorsicht, Bösuser!
Militanter Gegner der Germanisierung der österreichischen Sprache!

B. S. Agrippa

  • Gebannt
  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 602
Re: Verlängerung O-Wagen ins Nordbahnhofgelände
« Antwort #26 am: 06. August 2012, 15:40:43 »
Könnte man den 58er tatsächlich "einfach so" durch den 10er und 60er ersetzen? Wie sieht es mit den Langstreckenfahrern aus, die von der Hietzinger Haupt zur Mahü wollen? Die müssten beim Technischen Museum dann in den 52er oder 60er umsteigen, die zudem von unterschiedlichen Stationen wegfahren...

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 29176
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Verlängerung O-Wagen ins Nordbahnhofgelände
« Antwort #27 am: 06. August 2012, 16:01:16 »
Könnte man den 58er tatsächlich "einfach so" durch den 10er und 60er ersetzen? Wie sieht es mit den Langstreckenfahrern aus, die von der Hietzinger Haupt zur Mahü wollen? Die müssten beim Technischen Museum dann in den 52er oder 60er umsteigen, die zudem von unterschiedlichen Stationen wegfahren...
Vor allem hat der 52er beim Technischen Museum Richtung Stadt überhaupt keine Haltestelle. :lamp:
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11284
    • In vollen Zügen
Re: Verlängerung O-Wagen ins Nordbahnhofgelände
« Antwort #28 am: 06. August 2012, 16:03:25 »
Man kann allerdings gleich in Hietzing in den 60er umsteigen (oder bei der Dommayergasse).
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7630
Re: Verlängerung O-Wagen ins Nordbahnhofgelände
« Antwort #29 am: 06. August 2012, 16:07:07 »
Man kann allerdings gleich in Hietzing in die U-Bahn umsteigen
... oder gleich, statt mit dem 58er zu fahren, zu Fuß nach Unter-St. Veit oder zur Braunschweiggasse gehen.  :(