Autor Thema: Linie J (1907-2008)  (Gelesen 147003 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Revisor

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4965
Re: Linie J (1907-2008)
« Antwort #15 am: 09. Januar 2011, 09:52:54 »
  • Dachlüfter: Im Ursprungszustand hatten die m2 zwei Schlitzlüfter wie die Stadtbahnbeiwagen der n-Familie, die m3 hingegen sechs Lüfter der Bauart Stabeg.
Stabeg-Lüfter gab es erst seit Anfang der 1950er Jahre, im Originalzustand hatten die m3 Lüfter der Bauart Flettner.

N1

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1219
Re: Linie J (1907-2008)
« Antwort #16 am: 09. Januar 2011, 11:14:52 »
Klar, hab den Unsinn schon ausgebessert. ;)
"Bis zu 37 Grad – die nächsten Tage sollten Sie genießen"
welt.de

N1

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1219
Re: Linie J (1907-2008)
« Antwort #17 am: 01. Februar 2011, 02:05:09 »
...
"Bis zu 37 Grad – die nächsten Tage sollten Sie genießen"
welt.de

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 24872
Re: Linie J (1907-2008)
« Antwort #18 am: 05. Februar 2011, 14:41:03 »
2516 solo am 25.12.1961 am Ludwig-Kößler-Platz (DI Josef Michlmayr):

Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
                                  – Mahatma Gandhi

Revisor

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4965
Re: Linie J (1907-2008)
« Antwort #19 am: 05. Februar 2011, 14:46:12 »
Jaja, der Sonntagsvormittagsbetrieb auf der Linie J! Rund zehn Jahre später bei der Schnürstelle an der Kundmanngasse aufgenommen, hat sich an dieser Betriebsform nichts geändert.

Operator

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3122
Re: Linie J (1907-2008)
« Antwort #20 am: 09. August 2011, 15:18:45 »
Hier ein Foto vom anderen Teil des J-Wagens, nämlich Ottkring! Auch hier war es im August 1983, zum Aufnahmezeitpunkt noch eingleisig. Und auch C1-c1 Garnituren fuhren nebst L Triebwagen zu dieser Zeit noch zur Genüge. Auch gab es damals noch keine Schnellbahn!

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 24872
Re: Linie J (1907-2008)
« Antwort #21 am: 09. August 2011, 15:42:59 »
Sehr schöne Perspektive von dieser Stelle, die ich so noch nicht gesehen habe!  :up:

Anbei auch ein Gleisplan aus 1959 von hier:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
                                  – Mahatma Gandhi

Operator

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3122
Re: Linie J (1907-2008)
« Antwort #22 am: 09. August 2011, 16:00:52 »
Danke, 13er, den Gleisplan finde ich sehr hilfreich, auch für "Kenner" 8)

Operator

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3122
Re: Linie J (1907-2008)
« Antwort #23 am: 09. August 2011, 19:14:18 »
Weil es so gut ankommt, hier der Gegenblick vom Bild zuvor, ebenso Ottakring, leider ein wenig Gegenlicht, aber tut der Stimmung keinen Abbruch. 473+c3 im August 83 auf Linie J.

N1

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1219
Re: Linie J (1907-2008)
« Antwort #24 am: 09. August 2011, 19:26:43 »
Hier ein Foto vom anderen Teil des J-Wagens, nämlich Ottkring! Auch hier war es im August 1983, zum Aufnahmezeitpunkt noch eingleisig. Und auch C1-c1 Garnituren fuhren nebst L Triebwagen zu dieser Zeit noch zur Genüge. Auch gab es damals noch keine Schnellbahn!

–- Bild –-
Das Haus links im Hintergrund machte gestern negative Schlagzeilen:

"Bis zu 37 Grad – die nächsten Tage sollten Sie genießen"
welt.de

Operator

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3122
Re: Linie J (1907-2008)
« Antwort #25 am: 10. August 2011, 13:42:14 »
Auf der Linie J fuhren die von 1957 bis 1960 gebaute Type L3 bis zu deren Ende. Im Sommer 1982 konnte ich so eine Garnitur nächst dem Johann Nepomuk Berger Platz antreffen. Bemerkenswert das nur ein Radfahrer rechts im Bild zu sehen ist. Autos und deren Besitzer waren damals offensichtlich alle auf Urlaub!

Revisor

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4965
Re: Linie J (1907-2008)
« Antwort #26 am: 10. August 2011, 13:51:31 »
Auf der Linie J fuhren die von 1957 bis 1960 gebaute Type L3 bis zu deren Ende. Im Sommer 1982 konnte ich so eine Garnitur nächst dem Johann Nepomuk Berger Platz antreffen. Bemerkenswert das nur ein Radfahrer rechts im Bild zu sehen ist. Autos und deren Besitzer waren damals offensichtlich alle auf Urlaub!

Nicht ganz bis zu ihrem Ende. Die letzten Einsätze hatten die L3 bis zum März 1984 auf der Linie 65.

Operator

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3122
Re: Linie J (1907-2008)
« Antwort #27 am: 11. August 2011, 08:33:57 »
Ja stimmt, aber meinte ich die letzten Einsätze und die waren eben am 5er, 65er und J. Letzter Einsatztag der Wagen 491 auf Linie 65 am 16.3.84. Ausgeschieden dann im April 84! Werde mich in Zukunft präziser ausdrücken! ;)

Revisor

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4965
Re: Linie J (1907-2008)
« Antwort #28 am: 11. August 2011, 11:49:46 »
Sorry, ich wollte nicht kleinlich sein.

Operator

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3122
Re: Linie J (1907-2008)
« Antwort #29 am: 13. August 2011, 13:27:30 »
Im Oktober 1987 entstand diese Aufnahme der Linie J mit einem Wagen der Type E. Interessant eben der Umbau des eingleisigen Streckenabschnittes in Ottakring. Bald darauf verschwand der letzte eingleisige Streckenabschnitt mittels Signalsicherung aus dem Wiener Netz! Zuvor gab es das noch zwischen Groß Jedlersdorf und Stammersorf bis 1986!