Autor Thema: Linie J (1907-2008)  (Gelesen 160939 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

nord22

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6048
Re: Linie J (1907-2008)
« Antwort #690 am: 25. Mai 2017, 11:02:04 »
M 4008 + m3 5250 + m3 am Kardinal-Nagl-Platz (Foto: Karl Holzinger/ Archiv tramway.at, 1971).

LG nord22

diogenes

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 877
Re: Linie J (1907-2008)
« Antwort #691 am: 25. Mai 2017, 11:49:50 »
M 4008 + m3 5250 + m3 am Kardinal-Nagl-Platz (Foto: Karl Holzinger/ Archiv tramway.at, 1971).

LG nord22
Und ein Branntweiner. Von denen gibt's auch nicht mehr viel.
Oh 8er, mein 8er!

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7717
Re: Linie J (1907-2008)
« Antwort #692 am: 25. Mai 2017, 18:36:47 »
M 4008 + m3 5250 + m3 am Kardinal-Nagl-Platz (Foto: Karl Holzinger/ Archiv tramway.at, 1971).

Kann das irgendeine Einlage gewesen sein? Dreiwagenzüge waren am J äußerst selten.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

Bahnpetzi

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 157
Re: Linie J (1907-2008)
« Antwort #693 am: 25. Mai 2017, 19:03:30 »
M 4008 + m3 5250 + m3 am Kardinal-Nagl-Platz (Foto: Karl Holzinger/ Archiv tramway.at, 1971).

Kann das irgendeine Einlage gewesen sein? Dreiwagenzüge waren am J äußerst selten.

Soweit bekannt ist, sind die Dreiwagenzüge sogenannte "Siemenszüge".

Hawk

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 748
Re: Linie J (1907-2008)
« Antwort #694 am: 28. Mai 2017, 09:02:32 »
M 4008 + m3 5250 + m3 am Kardinal-Nagl-Platz (Foto: Karl Holzinger/ Archiv tramway.at, 1971).

Kann das irgendeine Einlage gewesen sein? Dreiwagenzüge waren am J äußerst selten.

Soweit bekannt ist, sind die Dreiwagenzüge sogenannte "Siemenszüge".
Das wird sicher stimmen, da ja Siemens in der Gegend einen größeren Standort hatte!
Das leben zwingt einen oft in die Knie,jedoch ein jeder kann selbst entscheiden ob er liegen bleibt oder wieder aufsteht! :-)

nord22

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6048
Re: Linie J (1907-2008)
« Antwort #695 am: 28. Mai 2017, 11:53:48 »
C1 121 + c1 1521 auf der Erdbergstraße vor der Apostelgasse (Foto: Robert Hergett, 31.03.1983).

LG nord22

Albert214

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 52
Re: Linie J (1907-2008)
« Antwort #696 am: 28. Mai 2017, 14:13:46 »
Daß ich ein großer Freund von Robert Hergett Fotos bin, habe ich schon einige Male betont. Aber dieses hier ist fast nicht mehr zu toppen; ich kann mich kaum satt sehen :)

Das war meine alte Heimat, genau hier habe ich 35 Jahre gelebt.
Diese Gegend hat sich erheblich verändert.

Erdberg

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 752
Re: Linie J (1907-2008)
« Antwort #697 am: 28. Mai 2017, 20:23:47 »
Mir geht es ähnlich, obwohl ich nur 10 Jahre da gelebt habe. Die Schnürstelle wegen des alten Erdberger Pfarrhofs kannte ich sehr gut. Die Fenster in der Kaplanswohnung des Pfarrhofs klirrten bei jedem J-Wagen, der die Weichenzungen aufgeschlitzt hat. Das war entsetzlich. Aber es war eben so. Hinter den Werbetafeln war irgendein Siemens-Grundstück.

nord22

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6048
Re: Linie J (1907-2008)
« Antwort #698 am: 19. Juni 2017, 08:16:09 »
Niedergang der Wiener Straßenbahn: C1 125 + c1 1525 am letzten Betriebstag der Straßenbahn auf der Erdbergstraße (Foto: Robert Hergett, 02.01.1984).

LG nord22

Albert214

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 52
Re: Linie J (1907-2008)
« Antwort #699 am: 19. Juni 2017, 09:06:18 »
Geniale Aufnahme :up:
In diese Volksschule ging ich 1979...

Erdberg

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 752
Re: Linie J (1907-2008)
« Antwort #700 am: 19. Juni 2017, 09:35:23 »
Geniale Aufnahme :up:
In diese Volksschule ging ich 1979...

und ich 1963/64...  ;)