Autor Thema: [PT] Almada  (Gelesen 878 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 26203
[PT] Almada
« am: 25. April 2016, 20:42:58 »
Der vierte portugiesische Straßenbahnbetrieb fehlt hier im Forum noch!

Vom Zentrum von Lissabon nur ein paar Kilometer getrennt, könnte die "Metro Sul do Tejo" nicht gegensätzlicher als die Straßenbahn von Lissabon sein. Dort engste Gassen, ständige Behinderungen durch den IV, unregelmäßige Intervalle, uraltes Wagenmaterial - hier breite Straßen, flottes Vorwärtskommen, dichte Intervalle, neueste Fahrzeuge. Allerdings natürlich auch erst vor noch nicht einmal 10 Jahren eröffnet...

Es gibt insgesamt 3 Linien, die sich dreieckartig überlappen. Die Züge fahren alle paar Minuten. Fahrkarten (d.h. aufgeladene Chipkarten) sind für eine Stunde gültig, egal wie oft man aussteigt oder in die andere Richtung fährt. Man muss sie portugal-üblich zum Automaten halten, dann sieht man, wie viele Minuten man noch hat. Tageskarte gibt es keine. In den Bussen kann man die Fahrkarten auch verwenden.

Beginnen wir am Hafen von Cacilhas (sprich: "Kasiljasch"), hier haben die Linien 1 und 3 ihre Endstation. Man kann nach nur wenigen Schritten in die Tejo-Fähre nach Lisboa umsteigen, dessen Altstadt wir im Hintergrund sehen:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Die Fahrzeuge sind Combino Plus (Avenio) von Siemens mit einem ausgezeichneten Fahrtkomfort:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Und zeitgemäßer Ausstattung, übrigens völlig sauber:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Lasst euch vom Eindruck am Bild nicht täuschen, die Züge waren ganz schön voll und insgesamt scheint mir das Netz hervorragend ausgelastet zu sein.

Fahren wir also einmal ein Stück weiter in die Stadt hinein:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Die Metro verkehrt vollständig auf selbständigem Gleiskörper, das Design rund um die Stationen hat mir auch gefallen (das ist keine Objektivverzerrung, sondern die Masten und Mistkübel sind wirklich gebogen :D ):

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Einen Sonderwagen habe ich auch gesüchtet - hier in Pragal, der Umsteigestation zur Eisenbahn über die Brücke des 25. April und in den Süden:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Nächster Pluspunkt: Es gibt recht viel Rasengleis!

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Die Metro hat stets Vorrang und die Ampeln werden geschaltet, sobald sich ein Zug annähert.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Sogar die Strecke an der südlichen Endstation Corroios (sprich: Kochojusch) hinter zum Betriebsbahnhof ist Rasengleis! Hier wartet ein 1er auf seine nächste Runde:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Überhaupt ist die ganze Gegend schön gestaltet. Es war ein Vergnügen, hier zu fotografieren (nicht immer mit der Sonne, aber wenn man nur einen halben Nachmittag Zeit hat):

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Und zum Abschluss noch bereits im abendlichen Schatten ein 3er am Weg zur Universität:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Wenn man genug von der Tramway hat, kann man zur riesigen Christusstatue ("Cristo Rei" oder gesprochen "Krischtu Rei") hinaufgehen, die über dem Tejo thront:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Und schließlich, mit ein bißchen Glück, hat man während der Fährüberfahrt zurück nach Lisboa einen traumhaften Sonnenuntergang an der Brücke des 25. April:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Schade nur, dass ich nicht länger dort war. Beim nächsten Mal werde ich diesem Betrieb sicher mehr Zeit widmen, es gäbe noch viele schöne Fotostandorte!
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
                                  – Mahatma Gandhi

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 28774
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: [PT] Almada
« Antwort #1 am: 25. April 2016, 21:34:50 »
Wunderschöne Reportage, vielen Dank!
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

tramway.at

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4942
    • www.tramway.at
Re: [PT] Almada
« Antwort #2 am: 25. April 2016, 21:35:38 »
interessant, dass der gute Eindruck nicht auf Lissabon ausstrahlt. Abgesehen vom "Museumsbetrieb", die eigentlich moderne Linie nach Westen wird ja ebenso schleissig betrieben. Was ist der Grund für diese Diskrepanz?
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at

nord22

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7085
Re: [PT] Almada
« Antwort #3 am: 25. April 2016, 21:48:48 »
Ein Grund für diese Diskrepanz war die Entscheidung, zum Hauptbahnhof in Santa Apolonia eine U Bahn zu errichten und die Straßenbahn zwischen Rua Alfandega und Poco do Pispo stillzulegen. Für die neuen Niederflurwagen in Lisboa war die Nummerngruppe 501 - 540 reserviert; die zweiachsigen "Remodelados" bekamen deshalb auch die Nummerngruppe 541 - 585. Es wurden dann aufgrund der radikalen Streckenstillegungen in den 90er Jahren nur 501 - 510 beschafft.  Die Linie 15 wurde leider um 1995 durch die Stilllegung des Abschnitts Alges - Cruz Quebrada auf die heute noch betriebene Linienführung verkürzt.

nord22

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 26203
Re: [PT] Almada
« Antwort #4 am: 26. April 2016, 07:51:26 »
Wunderschöne Reportage, vielen Dank!
Dankeschön :)

Die Diskrepanz entsteht meiner Meinung nach dadurch, dass Lissabon seinen Straßenbahnbetrieb einfach nicht ernstnimmt. Die würden die Tramway lieber heute als morgen los sein und müssen sie zähneknirschend wegen der Touristen behalten, so siehts für mich aus (gut, in der Alfama kann man nicht mit dem Bus fahren). Das überträgt sich dann auch auf den 15er.
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
                                  – Mahatma Gandhi