Autor Thema: Type D/D1 - neu  (Gelesen 26247 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Wattman

  • Gast
Re: Type D/D1 - neu
« Antwort #15 am: 03. März 2012, 22:54:58 »
Es waren die gleichen Motoren, wie im M und auch mit der gleichen Untersetzung.
Also WD 571 nach dieser Quelle.
Auf jeden Fall ist der Dx eher mit einem M- als mit einem L-Dreiwagenzug vergleichbar, nur schwerer als ersterer.

Einziger Unterschied zu den M war eine etwa 10%ige Feldschwächung auf der letzten Parallelstufe.
... was die Kommutierung nicht verbesserte.

Zugelassen waren die D1 für 50 km/h, eine Geschwindigkeit, die er im normalen Linienbetrieb nie erreichen konnte.
Das deckt sich mit meinen Beobachtungen.

Revisor

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4965
Re: Type D/D1 - neu
« Antwort #16 am: 03. März 2012, 23:17:36 »
Also WD 571 nach dieser Quelle.

Wobei die Quelle verschweigt, daß der D 4301 ursprünglich mit U 158v-Motoren ausgerüstet und nur für 40 km/h zugelassen war. Die Angabe des Fahrschalters ist auch nicht korrekt und sollte wohl NF 56.2H heißen. Der ursprüngliche Fahrschalter hatte die Bezeichnung NF 56.2KH. Alle Fahrschalter der Typen D und D1 wurden, wohl um Verwechslungen mit den NF 56.2H der Reihen E und E1 zu vermeiden, später als NF 56.4 bezeichnet.

Operator

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3208
Re: Type D/D1 - neu
« Antwort #17 am: 04. März 2012, 12:53:21 »
Hier noch ein Farbfoto des D-1_4305 im "Jonas Reindl". Aufnahmedatum leider unbekannt! Ist aus meiner Sammlung, auch die Qualität ist nicht überragend, aber immerhin ein Farbbild das ich hier gerne zeigen möchte!

Revisor

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4965
Re: Type D/D1 - neu
« Antwort #18 am: 04. März 2012, 14:03:19 »
Als Rahmen für den Aufnahmezeitpunkt würde ich 1962-1965 annehmen.

Dazu noch von mir ein Foto eines der vier mit Neulack nach den neuen Normen versehenen D1-Triebwagens.

W_E_St

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6910
Re: Type D/D1 - neu
« Antwort #19 am: 04. März 2012, 18:29:52 »
Schöööön!
Das könnte fast meinen an der gleichen Stelle aufgenommenen L-Dreiwagenzug der Linie E2 (ebenfalls ein Foto von dir) als Bildschirmhintergrund ersetzen!

Im Jonasreindl hat sich seit der Aufnahme nicht viel verändert - neue Deckenverkleidung, Entfernung der Deckenverkleidung im Gleisbereich, an die Trafik wurde ein Fressstand angebaut und die Säulen glänzen nicht mehr so schön.
"Sollte dies jedoch der Parteilinie entsprechen, werden wir uns selbstverständlich bemühen, in Zukunft kleiner und viereckiger zu werden!"

(aus einer Beschwerde über viel zu weit und kurz geschnittene Pullover in "Good Bye Lenin")

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27328
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Type D/D1 - neu
« Antwort #20 am: 04. März 2012, 19:03:05 »
Im Jonasreindl hat sich seit der Aufnahme nicht viel verändert - neue Deckenverkleidung, Entfernung der Deckenverkleidung im Gleisbereich, an die Trafik wurde ein Fressstand angebaut und die Säulen glänzen nicht mehr so schön.
... und die Schleifenfahrt wird heute nicht mehr ohne Zuglicht durchgeführt.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

W_E_St

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6910
Re: Type D/D1 - neu
« Antwort #21 am: 05. März 2012, 00:13:09 »
Im Jonasreindl hat sich seit der Aufnahme nicht viel verändert - neue Deckenverkleidung, Entfernung der Deckenverkleidung im Gleisbereich, an die Trafik wurde ein Fressstand angebaut und die Säulen glänzen nicht mehr so schön.
... und die Schleifenfahrt wird heute nicht mehr ohne Zuglicht durchgeführt.
Meistens jedenfalls... alle heiligen Zeiten bin ich dort auch schon in finsteren E2+c5 durch. Nur das Spitzenlicht ist ja dauernd aktiv.
"Sollte dies jedoch der Parteilinie entsprechen, werden wir uns selbstverständlich bemühen, in Zukunft kleiner und viereckiger zu werden!"

(aus einer Beschwerde über viel zu weit und kurz geschnittene Pullover in "Good Bye Lenin")

luki32

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4325
  • Bösuser
Re: Type D/D1 - neu
« Antwort #22 am: 05. März 2012, 07:10:24 »
Im Jonasreindl hat sich seit der Aufnahme nicht viel verändert - neue Deckenverkleidung, Entfernung der Deckenverkleidung im Gleisbereich, an die Trafik wurde ein Fressstand angebaut und die Säulen glänzen nicht mehr so schön.
... und die Schleifenfahrt wird heute nicht mehr ohne Zuglicht durchgeführt.

Natürlich nicht, immerhin ist das Jonasreindl ja eine Ustrab.  8)

mfG
Luki
Vorsicht, Bösuser!
Militanter Gegner der Germanisierung der österreichischen Sprache!

raifort1

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 313
Re: Type D/D1 - neu
« Antwort #23 am: 05. März 2012, 13:29:21 »
und massive waren die Dx's auch. Eine in der Pötzleinsdorfer Str,. Fr Stadt fahrende Dx verschluckte einen frontal entgegenkommenden, vollbesetzen Simca Aronde bis zum Kofferraum  - es gab keine Überlebende. In der Tram hatten einige wenige leichte Verletzungen.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27328
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Type D/D1 - neu
« Antwort #24 am: 05. März 2012, 13:52:00 »
Damals hatten weder Autos noch Straßenbahnen Stoßverzehrelemente. Durch die steife Bauform der Fahrzeuge übertrugen sich die Kräfte ungemindert auf die Fahrgastzelle, deren Insassen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht angeschnallt waren, denn die Gurtenpflicht gilt erst seit 1976, Verstöße werden gar erst seit 1984 geahndet, sodass der Anreiz, sich anzuschnallen, damals dementsprechend gering war.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 12763
Re: Type D/D1 - neu
« Antwort #25 am: 05. März 2012, 13:56:33 »

In der Tram hatten einige wenige leichte Verletzungen.
Wohl nur durch Stürze bei der Notbremsung.
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

pronay

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 494
Re: Type D/D1 - neu
« Antwort #26 am: 05. März 2012, 17:37:16 »
Tja, da kommen die Erinnerungen an meine Kindheit! Danke für die hübschen Fotos!

raifort1

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 313
Re: Type D/D1 - neu
« Antwort #27 am: 05. März 2012, 18:17:27 »
Beim Dx war die erste Achse gut nach hinten verschoben. Der Simca wurde auf 100 - 120km/ von der Polizei geschätzt. Alkohol war im Spiel. Der Unfall errägte großes Aufsehen, da ein aufstrebender jung Literat unter den Opfern war. Seinen Namen habe ich vergeßen.

Revisor

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4965
Re: Type D/D1 - neu
« Antwort #28 am: 05. März 2012, 22:12:12 »
Beim Dx war die erste Achse gut nach hinten verschoben. Der Simca wurde auf 100 - 120km/ von der Polizei geschätzt. Alkohol war im Spiel. Der Unfall errägte großes Aufsehen, da ein aufstrebender jung Literat unter den Opfern war. Seinen Namen habe ich vergeßen.

Eine verschobene erste Achse scheint aber laut angehängter Zeichnung ziemlich unwahrscheinlich.

raifort1

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 313
Re: Type D/D1 - neu
« Antwort #29 am: 06. März 2012, 16:29:18 »
Ja, etwa 3,5m und dann noch verschieben... eher unwahrscheinlich auch bei 120km/h, aber es sah so aus. Sicherlich findet man in den damaligen Zeitungen Fotos von diesem Unfall.