Autor Thema: Rasengleis  (Gelesen 158997 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7701

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 14130
Re: Rasengleis
« Antwort #646 am: 20. April 2017, 00:50:34 »
Ist das auch tauglich für Lkw-Reifen?  8)
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

benkda01

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2264
Re: Rasengleis
« Antwort #647 am: 20. April 2017, 00:56:17 »

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5022
Re: Rasengleis
« Antwort #648 am: 20. April 2017, 19:43:19 »
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5222
    • www.tramway.at
Re: Rasengleis
« Antwort #649 am: 23. Februar 2018, 18:16:48 »
Der Kampf fürs Rasengleis  :D
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27169
Re: Rasengleis
« Antwort #650 am: 23. Februar 2018, 19:11:42 »
Herzliche Gratulation! Du hast dieser Stadt jetzt schon mehr gebracht als hundert Stadtplanungsbeamte! :up:
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8985
Re: Rasengleis
« Antwort #651 am: 23. Februar 2018, 22:42:24 »
Herzliche Gratulation! Du hast dieser Stadt jetzt schon mehr gebracht als hundert Stadtplanungsbeamte! :up:
Es liegt aber auch da vermutlich weniger an den Beamten selbst, sondern an deren Obrigkeit.
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27169
Re: Rasengleis
« Antwort #652 am: 24. Februar 2018, 08:28:19 »
Herzliche Gratulation! Du hast dieser Stadt jetzt schon mehr gebracht als hundert Stadtplanungsbeamte! :up:
Es liegt aber auch da vermutlich weniger an den Beamten selbst, sondern an deren Obrigkeit.
Teils - teils. Wenn sie selbst aufsteigen, weil vor ihnen jemand in Pension geht, verändert sich auch wenig, weil sie bis dahin ins System hineingewachsen sind. Wobei es immerhin zaghafte Ansätze da und dort gibt. Grundsätzlich hast du aber schon recht.
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

Tatra83

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3200
Re: Rasengleis
« Antwort #653 am: 06. März 2018, 19:23:05 »
Der Kampf fürs Rasengleis  :D

Hast du jetzt auch Betretungsverbot in der Tintenburg? >:D
Wer nichts fürchtet ist nicht weniger mächtig als der, den alles fürchtet. (F. Schiller)

106er

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 346
Re: Rasengleis
« Antwort #654 am: Gestern um 16:18:58 »
Um das Thema "Klimaerwärmung in Städten" geht es in diesem Interview. Zitat daraus: "In Wien sehe ich derzeit ungenutztes Potenzial auch in der Begrünung von Straßenbahngleisen. Das wird in anderen Städten schon in größerem Umfang gemacht." Ob sich da die Einstellung zum Rasengleis ändern wird?
Beelzebub has a devil put aside for me ...

coolharry

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4306
  • romani ite domum!
Re: Rasengleis
« Antwort #655 am: Gestern um 16:39:13 »
Um das Thema "Klimaerwärmung in Städten" geht es in diesem Interview. Zitat daraus: "In Wien sehe ich derzeit ungenutztes Potenzial auch in der Begrünung von Straßenbahngleisen. Das wird in anderen Städten schon in größerem Umfang gemacht." Ob sich da die Einstellung zum Rasengleis ändern wird?

Es wird in Wien heute mehr denn je betoniert, asphaltiert, zugeschüttet und vernichtet. Schau dir die ganzen Flächen rund um die U-Bahnstationen an. Ein paar verhungerte Bäume der Rest Asphalt, Asphalt und Asphalt und wo kein Asphalt ist ist Beton.

Auf der Hirschstettner Straße habens einen Kreisverkehr errichtet. Alle Verkehrsinseln (teilweise 2m breit) wurden alle Asphaltiert. Furchtbar.
Das Glück ist ein Vogerl. Wenns knallt ist es weg.

Tatra83

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3200
Re: Rasengleis
« Antwort #656 am: Gestern um 16:43:49 »
Um das Thema "Klimaerwärmung in Städten" geht es in diesem Interview. Zitat daraus: "In Wien sehe ich derzeit ungenutztes Potenzial auch in der Begrünung von Straßenbahngleisen. Das wird in anderen Städten schon in größerem Umfang gemacht." Ob sich da die Einstellung zum Rasengleis ändern wird?

Das Projekt "Green We Go" setzt auf dem Projekt "Urban Heat Islands" auf, welches von der MA22 zumindest für die Erstellung eines Strategieplans genutzt wurde. Im Zuge dessen konnte ich den Mitarbeitern das Rasengleispotential bei der Wiener Straßenbahn vorstellen. Die möglichen Maßnahmen hat man dann auf Seite 57 des UHI-Strategieplans als Straßenbegleitgrün "versteckt", sodass die Beton- und Verhinderer-Mafia bei den WL nicht drauf kommt...  :D
Wer nichts fürchtet ist nicht weniger mächtig als der, den alles fürchtet. (F. Schiller)