Autor Thema: Linie A (1913-1981)  (Gelesen 93574 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Revisor

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4965
Re: Linie A
« Antwort #15 am: 04. Dezember 2010, 22:44:53 »
Bei der Nachfolgelinie 1 (Stadlauer Brücke - Ring rund - Stadlauer Brücke) lebte übrigens die Kurzstrecke 6 am Ring wieder auf. Die Kurzstrecken dieser Linie:
FR II Stadlauer Brücke - 5 - Stadionschleife - 4 - Elderschplatz - 3 - Praterstern - 2 - Schwedenplatz - 6 - Lueger-Platz - 5 - Oper - 4 - Bellaria - 3 - Schottentor - 2 - Schottenring U - 1 - Schwedenplatz FRI - 2 - Praterstern - 3 - Elderschplatz - 4 - Stadionschleife - 5 - Stadlauer Brücke

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27182
Re: Linie A (1913-1981)
« Antwort #16 am: 01. März 2011, 16:22:06 »
Auf diesem Bild von Carl Holzinger vom 21. Februar 1981 ist bereits alles außer der 4851 Geschichte:

Mit uns kommst du sicher... zu spät.

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 14150
Re: Linie A (1913-1981)
« Antwort #17 am: 01. März 2011, 17:25:15 »
. . . .  ist bereits alles außer der 4851 Geschichte . . . .
Um diese Häuser ist eh nicht schad!  8)  ;D
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

Wattman

  • Gast
Re: Linie A (1913-1981)
« Antwort #18 am: 06. März 2011, 16:58:28 »
Mit solchen Knüllerbildern wie im Eingangsposting kann ich naturgemäß nicht aufwarten, aber mit ein paar historischen Rückblicken aus der Schlusszeit der M kann ich aufwarten.

4050 mit 2 Beiwagen (vielleicht kann ein Experte die Nummern nachreichen ;)) biegt am 25.11.1976 auf dem Elderschplatz in Richtung Stadlauer Brücke ab:
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Dreiwagenzug mit 4065 am 09.11.1976 beim Tegethoffdenkmal auf dem Praterstern:
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

EDIT: 1. Foto gegen eine "kühlere" Variante getauscht.

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11308
    • In vollen Zügen
Re: Linie A (1913-1981)
« Antwort #19 am: 06. März 2011, 17:09:05 »
Sind doch eh tadellose Aufnahmen. Noch dazu einwandfrei digitalisiert!
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27182
Re: Linie A (1913-1981)
« Antwort #20 am: 06. März 2011, 17:22:43 »
Vor allem beim zweiten Foto gibt es – natürlich abgesehen vom Motiv – wenige Hinweise, dass das Foto bereits mind. 30 Jahre alt ist! Das könnte genausogut gestern geschossen worden sein.
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

Wattman

  • Gast
Re: Linie A (1913-1981)
« Antwort #21 am: 06. März 2011, 17:25:31 »
Danke - man tut, was man kann. :)

N1

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1387
Re: Linie A (1913-1981)
« Antwort #22 am: 06. März 2011, 17:26:34 »
4050 mit 2 Beiwagen (vielleicht kann ein Experte die Nummern nachreichen ;)) biegt am 25.11.1976 auf dem Elderschplatz in Richtung Stadlauer Brücke ab:
Auf dem Foto erkennt man "530x" (1. Bw.) und "5186" oder "5188" (2. Bw.)*. Beide Fahrzeuge besitzen ferner Stabeg-Dachlüfter in weiter Anordnung und Max-Platten im Innenraum. Um die möglichen Nummern einschränken bzw. eventuell sogar genau feststellen zu können, würde es vielleicht helfen, zu wissen, welcher Beiwagen zu welcher Zeit genau welche Ausstattungsmerkmale hatte.
_____

EDIT: *) Der Wagen 5188 war zum Aufnahmezeitpunkt bereits knapp vier Jahre ausgemustert.
"Bis zu 37 Grad – die nächsten Tage sollten Sie genießen"
welt.de

Operator

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3601
Re: Linie A (1913-1981)
« Antwort #23 am: 02. Februar 2012, 08:17:50 »
Während des Baues der U1 in der Praterstraße, müht sich der M 4102-5213-5341 über das Gleisprovisorum. 1977 waren im Frühjahr noch M-Garnituren auf Linie A im Einsatz! Am 25r und k konnte man sie wegen der Ersatzreichsbrücke über die Donau nicht mehr einsetzen!

martin8721

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3358
  • Halbstarker
Re: Linie A (1913-1981)
« Antwort #24 am: 02. Februar 2012, 10:11:00 »
1977 waren im Frühjahr noch M-Garnituren auf Linie A im Einsatz! Am 25r und k konnte man sie wegen der Ersatzreichsbrücke über die Donau nicht mehr einsetzen!

Warum das? Durften nur E1 über die Behelfsbrücke fahren?

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27182
Re: Linie A (1913-1981)
« Antwort #25 am: 02. Februar 2012, 10:34:44 »
Warum das? Durften nur E1 über die Behelfsbrücke fahren?
Generell nur geschlossene Wagen, oder?
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

Revisor

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4965
Re: Linie A (1913-1981)
« Antwort #26 am: 02. Februar 2012, 11:21:00 »
Warum das? Durften nur E1 über die Behelfsbrücke fahren?
Generell nur geschlossene Wagen, oder?

 :up:

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10100
Re: Linie A (1913-1981)
« Antwort #27 am: 02. Februar 2012, 12:16:14 »
Wenn ich so an Bilder denke vom Bau der Opernpassage oder der Gürtel-Upflastraba, da sind die offenen Wägen mehr oder weniger auf SChienenbrücken drüber gefahren, das waren noch Zeiten, wo die Fahrgäste für ihre Sicherheit verantwortlich waren und das auch schafften.

Hannes
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

martin8721

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3358
  • Halbstarker
Re: Linie A (1913-1981)
« Antwort #28 am: 02. Februar 2012, 19:41:12 »
Warum das? Durften nur E1 über die Behelfsbrücke fahren?
Generell nur geschlossene Wagen, oder?

Aaaaah! Darauf hätt ich auch selbst kommen können!  :P

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27182
Re: Linie A (1913-1981)
« Antwort #29 am: 25. Februar 2012, 19:16:10 »
Messe, 1971. Foto: Carl Holzinger
Mit uns kommst du sicher... zu spät.