Autor Thema: Linie 31/5 (1928-1996)  (Gelesen 114936 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8162
Re: Linie 31/5 (1928-1996)
« Antwort #315 am: 06. Februar 2017, 09:27:01 »
Wirkt das nur so, oder ist am gelben Pickerl bei 4006 ein schwarzer Text zu erkennen?

Auf beiden Fotos ist in der Mitte des gelben Pickerls ein dunklerer Fleck zu sehen. Aber was das ist, weiß ich auch nicht.

Möglicherweise hat es sich um eine Kennzeichnung gehandelt, dass diese Wagen für Umnummerierungen bestimmt waren. Die beiden Wagen auf den Fotos wurden in weiterer Folge ja umnummeriert, der 4002 in 6310", der 4006 in 4162.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

haidi

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9703
Re: Linie 31/5 (1928-1996)
« Antwort #316 am: 06. Februar 2017, 09:41:17 »
Auf beiden Fotos ist in der Mitte des gelben Pickerls ein dunklerer Fleck zu sehen. Aber was das ist, weiß ich auch nicht.

Möglicherweise hat es sich um eine Kennzeichnung gehandelt, dass diese Wagen für Umnummerierungen bestimmt waren. Die beiden Wagen auf den Fotos wurden in weiterer Folge ja umnummeriert, der 4002 in 6310", der 4006 in 4162.
Für die Umnummerierung von ein paar Fahrzeugen wird man sich nicht Pickerln drucken lassen.
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8162
Re: Linie 31/5 (1928-1996)
« Antwort #317 am: 06. Februar 2017, 09:46:25 »
Auf beiden Fotos ist in der Mitte des gelben Pickerls ein dunklerer Fleck zu sehen. Aber was das ist, weiß ich auch nicht.

Möglicherweise hat es sich um eine Kennzeichnung gehandelt, dass diese Wagen für Umnummerierungen bestimmt waren. Die beiden Wagen auf den Fotos wurden in weiterer Folge ja umnummeriert, der 4002 in 6310", der 4006 in 4162.
Für die Umnummerierung von ein paar Fahrzeugen wird man sich nicht Pickerln drucken lassen.

Möglicherweise ging es darum, diese Fahrzeuge beim Verschub oder im Einsatz irgendwie anders zu behandeln, aus welchem Grund auch immer. Ich kann mir momentan auch keinen Grund vorstellen, es ist ja bloß eine Vermutung, weil beide Wagen eben sehr niedrige Nummern hatten.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13849
Re: Linie 31/5 (1928-1996)
« Antwort #318 am: 06. Februar 2017, 17:12:59 »
Wird vermutlich ein nur innen lesbarer (Warn-)Hinweis für den Fahrer draufgestanden sein!
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

nord22

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7178
Re: Linie 31/5 (1928-1996)
« Antwort #319 am: 10. Februar 2017, 08:50:53 »
Ein G1 mit Holzverglasung + p + a 1018 auf der Floridsdorfer Hauptstraße; Richtung Stadt naht ein Z der Linie 331 (Foto: Harald Herrmann, 1954). Im Winter waren die ungeheizten Beiwagen weniger komfortabel ...

LG nord22

T1

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2232
  • Lieber Raupe als Wurm!
Re: Linie 31/5 (1928-1996)
« Antwort #320 am: 10. Februar 2017, 18:02:16 »
Wahnsinn, dieser Kontrast: Im Hintergrund der moderne Vierachser, und dann die ältesten Beiwägen…

benkda01

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2164
Re: Linie 31/5 (1928-1996)
« Antwort #321 am: 13. Februar 2017, 12:21:29 »
Wird vermutlich ein nur innen lesbarer (Warn-)Hinweis für den Fahrer draufgestanden sein!
Oha, ist hier nicht ein gleichartiges Pickerl zu sehen? :o   http://www.tramwayforum.at/index.php?topic=124.msg212324#msg212324

luki32

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4698
  • Bösuser
Re: Linie 31/5 (1928-1996)
« Antwort #322 am: 13. Februar 2017, 13:22:49 »
Wird vermutlich ein nur innen lesbarer (Warn-)Hinweis für den Fahrer draufgestanden sein!
Oha, ist hier nicht ein gleichartiges Pickerl zu sehen? :o   http://www.tramwayforum.at/index.php?topic=124.msg212324#msg212324

Sogar eindeutig, jetzt hätten wir das schon auf 2 Typen und an verschiedenen Stellen.

mfG
Luki
Vorsicht, Bösuser!
Militanter Gegner der Germanisierung der österreichischen Sprache!

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13849
Re: Linie 31/5 (1928-1996)
« Antwort #323 am: 13. Februar 2017, 15:03:39 »
Kann es sein, dass die Pickerl auf Fahrzeugen angebracht wurden, die zum Verkauf bestimmt waren und damit für die Werkstatt als Hinweis darauf galten?  ???
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

luki32

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4698
  • Bösuser
Re: Linie 31/5 (1928-1996)
« Antwort #324 am: 13. Februar 2017, 15:48:09 »
Kann es sein, dass die Pickerl auf Fahrzeugen angebracht wurden, die zum Verkauf bestimmt waren und damit für die Werkstatt als Hinweis darauf galten?  ???

Das paßt aber irgendwie nicht zu 4002, 4006 und 29, 4006 ist sogar noch ummnummeriert worden, 4002 wurde ein MH.

mfG
Luki
Vorsicht, Bösuser!
Militanter Gegner der Germanisierung der österreichischen Sprache!

W_E_St

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6996
Re: Linie 31/5 (1928-1996)
« Antwort #325 am: 20. Februar 2017, 15:02:16 »
Auf alle Fälle sieht man beim A relativ eindeutig, dassdas Pickerl einfarbig gelb war und es von außen sichtbar sein sollte.
"Sollte dies jedoch der Parteilinie entsprechen, werden wir uns selbstverständlich bemühen, in Zukunft kleiner und viereckiger zu werden!"

(aus einer Beschwerde über viel zu weit und kurz geschnittene Pullover in "Good Bye Lenin")

nord22

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7178
Re: Linie 31/5 (1928-1996)
« Antwort #326 am: 19. März 2017, 08:04:04 »
Anbei die Aufnahme aus # 201 in besserer Qualität und Auflösung:  g 3069 + T (mit Holzverglasung) beim Hubertusdamm 1954 (Foto: Harald Herrmann).

LG nord22

benkda01

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2164
Re: Linie 31/5 (1928-1996)
« Antwort #327 am: 19. März 2017, 18:25:47 »
Und eine Dame mit Kopftuch auf der hinteren Plattform, Skandal! :D

nord22

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7178
Re: Linie 31/5 (1928-1996)
« Antwort #328 am: 22. März 2017, 22:42:31 »
Ein Dreiwagenzug mit G (G1) + a + p 1103 auf der Floridsdorfer Hauptstraße/ Am Spitz. Davor ein Z der Linie 17 (Foto: Harald Herrmann, 1954). p 1103 wurde 1898 als WT 781 gebaut und bei der BBG zu p 1203; Ausmusterung per 29.12.1955.

LG nord22

Operator

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3435
Re: Linie 31/5 (1928-1996)
« Antwort #329 am: 19. April 2017, 07:53:30 »
Fahrzeugtechnisch ist an diesem Bild alles historisch, ist ja auch schon 32! Jahre her. 1985 traf man die Type  F am 5er und E1 am 38er und 5er!
Markthalle, Nußdorferstraße.