Autor Thema: Linie 8 (1907-1989)  (Gelesen 150233 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Operator

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3371
Re: Linie 8 (1907-1989)
« Antwort #30 am: 07. September 2011, 11:53:36 »
Möglich, und wenn, war es nicht so tragisch, da ja Linie 40 und 41 am alten Bahnhof Währing einzogen! Erst durch dessen Auflassung 1993, wurden diese Verbindungen gebraucht.

Revisor

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4965
Re: Linie 8 (1907-1989)
« Antwort #31 am: 07. September 2011, 12:13:16 »
Zuerst gab es den Doppelgleisbogen nach der anderen Seite, später nur noch einen einfachen Gleisbogen.

Operator

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3371
Re: Linie 8 (1907-1989)
« Antwort #32 am: 07. September 2011, 12:16:57 »
Super, danke für die Infos, wußte zwar, das beide existierten, aber wann? Jetzt ist klar! :up:

60er

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5809
Re: Linie 8 (1907-1989)
« Antwort #33 am: 07. September 2011, 13:00:25 »
Möglich, und wenn, war es nicht so tragisch, da ja Linie 40 und 41 am alten Bahnhof Währing einzogen! Erst durch dessen Auflassung 1993, wurden diese Verbindungen gebraucht.
Stimmt, die beiden Linien waren ja in WÄR stationiert - das hab ich nicht bedacht. Das beudetet, der heutige Gleisbogen vom Gürtel in die äußere Währinger Straße ist vermutlich erst um 1993 entstanden.

luki32

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4617
  • Bösuser
Re: Linie 8 (1907-1989)
« Antwort #34 am: 07. September 2011, 13:11:26 »
Stimmt, die beiden Linien waren ja in WÄR stationiert - das hab ich nicht bedacht. Das beudetet, der heutige Gleisbogen vom Gürtel in die äußere Währinger Straße ist vermutlich erst um 1993 entstanden.

Der Doppelgleisbogen wurde am 17.12.1993 eröffnet.

mfG
Luki
Vorsicht, Bösuser!
Militanter Gegner der Germanisierung der österreichischen Sprache!

Revisor

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4965
Re: Linie 8 (1907-1989)
« Antwort #35 am: 07. September 2011, 14:53:17 »
Nachzutragen wäre noch, daß der Doppelgleisbogen von Michelbeuern in die äußere Währinger Straße schon uralt war, da er sich bereits im Gleisplan von 1915 findet. Gesperrt wurde das Gleis Richtung Währing am 6. 7. 1976 und das Gegengleis am 22. 7. 2004.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 28582
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Linie 8 (1907-1989)
« Antwort #36 am: 07. September 2011, 17:03:35 »
Sind damals die ausrückenden/einziehenden Züge der Linien 40 und 41 alle über Kreuzgasse gefahren?
Im Prinzip ja, denn die waren ja im Bhf. Währing zu Hause.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11227
    • In vollen Zügen
Re: Linie 8 (1907-1989)
« Antwort #37 am: 09. September 2011, 15:58:48 »
Weiß jemand warum die Großflächenplatten bei dem Einzelgleisbogen diese Metalleinrahmungen hatten (zu sehen am Photo von Operator)? Ich habe das ausschließlich dort wahrgenommen.
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13609
Re: Linie 8 (1907-1989)
« Antwort #38 am: 09. September 2011, 16:26:42 »
. . . .  diese Metalleinrahmungen hatten . . . .
Das hatten sie früher allgemein. War halt damaliger internationaler Wiener Standard! Bei der späteren Produktion hat man die Rahmen irgendwann weggelassen. Der Rahmen war auch nicht ganz ungefährlich, weil - besonders für Motorräder - sehr rutschig, auch bestand die Gefahr, dass er sich nach längerem Befahren "zerlegte" und dann Metallteile hochstanden.
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

Revisor

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4965
Re: Linie 8 (1907-1989)
« Antwort #39 am: 21. September 2011, 22:51:26 »
Sind damals die ausrückenden/einziehenden Züge der Linien 40 und 41 alle über Kreuzgasse gefahren?
Im Prinzip ja, denn die waren ja im Bhf. Währing zu Hause.

Bis 1924 fuhren alle ein- und ausrückenden Züge der Linien 41 und 41A über die Kreuzgasse zum bzw. vom Gürtel.

Operator

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3371
Re: Linie 8 (1907-1989)
« Antwort #40 am: 18. November 2011, 11:10:34 »
Da ja jetzt der Westbahnhof samt seinen "Nebenarmen" so gut wie fertig ist, auch die Geschäfte öffnen demnächst, sei hier ein Foto aus dem Jahre 1979 veröffentlicht. 4845 mit c4 überquert die Mariahilfer Straße am Gürtel auf der Linie 8. Den Westbahnhof konnte man noch ohne Zubauten wunderbar freistehend fotografieren!

Operator

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3371
Re: Linie 8 (1907-1989)
« Antwort #41 am: 01. Februar 2012, 15:49:51 »
Ebenfalls Westbahnhof nur älteren Datums ist dieses Foto aus dem Jahr 1956. Auch hier ist so ziemlich alles historisch, sieht man vom umgebauten Westbahnhof ab. Linie 8 Type B-b-b, Juli 1956.

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8078
Re: Linie 8 (1907-1989)
« Antwort #42 am: 01. Februar 2012, 18:10:57 »
Ebenfalls Westbahnhof nur älteren Datums ist dieses Foto aus dem Jahr 1956. Auch hier ist so ziemlich alles historisch, sieht man vom umgebauten Westbahnhof ab. Linie 8 Type B-b-b, Juli 1956.
Ist der Wagen ganz links ein (Oldtimer)-Taxi? Der Kennzeichenbereich W40.000-41.999 war ja seinerzeit für Taxis reserviert! Und für Mitte der 50er wirkt der Wagen reichlich antiquarisch.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

W_E_St

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6960
Re: Linie 8 (1907-1989)
« Antwort #43 am: 01. Februar 2012, 18:17:37 »
Ebenfalls Westbahnhof nur älteren Datums ist dieses Foto aus dem Jahr 1956. Auch hier ist so ziemlich alles historisch, sieht man vom umgebauten Westbahnhof ab. Linie 8 Type B-b-b, Juli 1956.
Ist der Wagen ganz links ein (Oldtimer)-Taxi? Der Kennzeichenbereich W40.000-41.999 war ja seinerzeit für Taxis reserviert! Und für Mitte der 50er wirkt der Wagen reichlich antiquarisch.
Schaut mir sehr nach einem klassischen Steyr-Taxi aus, ja.
"Sollte dies jedoch der Parteilinie entsprechen, werden wir uns selbstverständlich bemühen, in Zukunft kleiner und viereckiger zu werden!"

(aus einer Beschwerde über viel zu weit und kurz geschnittene Pullover in "Good Bye Lenin")

raifort1

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 313
Re: Linie 8 (1907-1989)
« Antwort #44 am: 01. Februar 2012, 20:18:06 »
Ja, Taxi mit 24 Stunden Betriebszeiterlaubnis. Das 'Auge', der schwarzer Kreis mit weißer Umrandung unter der Nummertaffel zeigt dies. Die anderen Zeichen waren Viereck und Dreieck, für nur Tag- oder Nachtzulassung. Ein Steyr ist es nicht, Kühler zu plan, Markenzeichen weist eher auf Opel, Ford oder Fiat hin.