Autor Thema: Badner Bahn (WLB)  (Gelesen 32494 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Achter

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1023
Re: Badner Bahn (WLB)
« Antwort #30 am: 21. März 2014, 17:15:55 »
Gestern fuhr ganztägig ein neulackiertes Altwagentandem (112 + 117) - möglicherweise auch heute noch...

Linie 38

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 643
Re: Badner Bahn (WLB)
« Antwort #31 am: 21. März 2014, 23:41:36 »
Zumindest in der Früh und zu Mittag war es jedenfalls nicht draußen - dafür aber drei Altlack-100er-Tandems hintereinander ...

luki32

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4276
  • Bösuser
Re: Badner Bahn (WLB)
« Antwort #32 am: 24. März 2014, 15:35:34 »
Zitat
Auto steckt auf Schienen fest

In der Nacht von Sonntag auf Montag ist ein Autofahrer mit seinem Sportwagen falsch abgebogen und auf den Gleisen der Badener Bahn stecken geblieben. Der Zugsverkehr musste kurzzeitig eingestellt werden.

Der Fahrer gab gegenüber der Polizei an, dass es zum Zeitpunkt des Unfalls so stark geregnet habe, dass er den richtigen Fahrbahnverlauf nicht erkennen konnte und sein Fahrzeug dadurch irrtümlich auf die Gleise der Wiener Lokalbahn gelenkt hatte.
Auto wird von den Schienen gehoben

Die Bergung des Fahrzeuges gestaltete sich als äußerst kompliziert: Als Erstmaßnahme musste der Zugverkehr am Gleis Richtung Wien eingestellt bzw. umgeleitet werden. Um das Fahrzeug durch die Feuerwehr zu bergen, musste auch die Oberleitung (Leerlaufspannung von ca. 1000 Volt) abgeschaltet und geerdet werden.

Nachdem diese Vorbereitungen erledigt waren, konnte die eigentliche Arbeit der Feuerwehr beginnen. Mit Hilfe des Ladekranes des Abschleppfahrzeuges wurde der Sportwagen vom Gleiskörper gehoben und in weiterer Folge vom Unfallort abtransportiert.
Quelle:http://noe.orf.at/news/stories/2637915/

Also wenn der dort wegen des starken Regens die Straße nicht mehr sieht, was hätte der bei einem Fußgänger gemacht?
Dem gehört das Recht zur Führung eines Kraftfahrzeugs abgesprochen.

mfg
Luki
Vorsicht, Bösuser!
Militanter Gegner der Germanisierung der österreichischen Sprache!

diogenes

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 758
Re: Badner Bahn (WLB)
« Antwort #33 am: 24. März 2014, 16:48:51 »
Das Logo gelangt allerdings nur in Drucksorten u.ä. zum Einsatz. Auf den Zügen und Bahnhöfen bleibt das alte.
Wobei es eigentlich von der CI schon sinnvoll wäre das Logo auch auf den Zügen zum Einsatz zu bringen. Das Logo wäre ja äußerst witzig, wenn es noch das Wien-Wappen enthalten würde – der Glatzkopf würde an die Decke springen, wenn so ein Zug im heiligen Land führe.
Ist das Heilige Land nicht Tirol? ;)

Mehr Badner Bahn, von mir aus mit den Wappen aller Orte, wo sie fährt, ins Reich von Erzherzog Erwin! Einen Zweig nach Mödling, einen nach Schwechat, vielleicht auch nach Gramatneusiedl. In der Frima, wo ich arbeite, im Wiener Becken, könnten gar nicht so wenige Kollegen das brauchen. Aber das wird wohl Utopie bleiben.
Oh 8er, mein 8er!

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7503
Re: Badner Bahn (WLB)
« Antwort #34 am: 24. März 2014, 18:07:01 »
Also wenn der dort wegen des starken Regens die Straße nicht mehr sieht, was hätte der bei einem Fußgänger gemacht?
Dem gehört das Recht zur Führung eines Kraftfahrzeugs abgesprochen.
Natürlich. Außerdem ist das die so ziemlich dümmste Ausrede - anhand der Warnlinien würde ich annehmen, dass es sich dort um einen Stationsbereich handelt, und die nächste Straßenverkehrsfläche wohl etliche Meter entfernt sein wird. Das muss er mir mal erklären, wie er sich da auf das Gleis verirren kann.

Führerschein für ein halbes Jahr weg, dann zum Amtsarzt zur gründlichen Untersuchung. Das nächste Mal wird er besser aufpassen.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

E2

  • Gast
Re: Badner Bahn (WLB)
« Antwort #35 am: 24. März 2014, 18:19:36 »
Das nächste Mal wird er besser aufpassen.

Bei SO ETWAS und DIESEN Ausreden sollt es kein Nächstes Mal geben.

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11171
    • In vollen Zügen
Re: Badner Bahn (WLB)
« Antwort #36 am: 24. März 2014, 18:30:58 »
Führerscheinentzug sollte sowieso viel öfter angewandt werden. Bei grober Fahrlässigkeit gleich lebenslänglich.
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7328
Re: Badner Bahn (WLB)
« Antwort #37 am: 24. März 2014, 19:53:50 »
Führerscheinentzug sollte sowieso viel öfter angewandt werden. Bei grober Fahrlässigkeit gleich lebenslänglich.
Wer braucht einen Führerschein? Man kann mit seinem Auto auch in wilder Ehe zusammenleben.

Besser statt (bzw. zusätzlich zum) Führerscheinentzug auch Fahrzeugpfändung.

luki32

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4276
  • Bösuser
Re: Badner Bahn (WLB)
« Antwort #38 am: 24. März 2014, 20:13:35 »
Das nächste Mal wird er besser aufpassen.

Bei SO ETWAS und DIESEN Ausreden sollt es kein Nächstes Mal geben.

Genau das habe ich auch gemeint, solchen Subjekten gehört de Führerschein auf Lebenszeit entzogen!

mfG
Luki
Vorsicht, Bösuser!
Militanter Gegner der Germanisierung der österreichischen Sprache!

haidi

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8799
Re: Badner Bahn (WLB)
« Antwort #39 am: 24. März 2014, 21:05:47 »
WEr noch nie einen Unfall hatte oder noch nie einen Fahrfehler gemacht hat, der von anderen ausgebügelt wurde, der werfe den ersten Stein. zerknülle den ersten Führerschein.
War der gute Mann allerdings angesoffen, dann sei ihm der Führerschein auf einige Zeit abzunehmen, kommt das öfters vor, dann gehört der Führerschein weg.
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11171
    • In vollen Zügen
Re: Badner Bahn (WLB)
« Antwort #40 am: 24. März 2014, 23:11:08 »
Auf den Schienen einer öffentlichen Eisenbahnstrecke zu landen ist kein Fahrfehler. Das ist so, wie wenn bei einem Grand-Prix nach einem Dreher der Vettel in die Gegenrichtung losfährt.
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7503
Re: Badner Bahn (WLB)
« Antwort #41 am: 25. März 2014, 08:24:58 »
Besser statt (bzw. zusätzlich zum) Führerscheinentzug auch Fahrzeugpfändung.
Das wird nicht so einfach sein, vor allem dann, wenn das Fahrzeug auf jemanden anderen angemeldet ist.

Zitat von: haidi
WEr noch nie einen Unfall hatte oder noch nie einen Fahrfehler gemacht hat, der von anderen ausgebügelt wurde, der werfe den ersten Stein. zerknülle den ersten Führerschein.
Ich hatte noch nie einen selbstverschuldeten Unfall und kann mich auch an keine Fahrfehler erinnern, die von anderen hätten ausgebügelt werden müssen. Außerdem ist das wohl auch eine Frage der Verhältnismäßigkeit - es ist ja wohl ein Unterschied, ob ich beim Einparken dem Hintermann ein kleines "Busserl" gebe, oder ob ich meterweit von einer Verkehrsfläche in einem für Fußgänger vorgesehenen Bereich lande, um dann auf einem Gleis zum Stehen zu kommen!  :lamp:
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

luki32

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4276
  • Bösuser
Re: Badner Bahn (WLB)
« Antwort #42 am: 25. März 2014, 08:44:46 »
Ich hatte noch nie einen selbstverschuldeten Unfall und kann mich auch an keine Fahrfehler erinnern, die von anderen hätten ausgebügelt werden müssen. Außerdem ist das wohl auch eine Frage der Verhältnismäßigkeit - es ist ja wohl ein Unterschied, ob ich beim Einparken dem Hintermann ein kleines "Busserl" gebe, oder ob ich meterweit von einer Verkehrsfläche in einem für Fußgänger vorgesehenen Bereich lande, um dann auf einem Gleis zum Stehen zu kommen!  :lamp:

Daß Du in Deiner doch längeren Autofahrerkarriere noch nie einen Fehler begangen hast, den ein anderer ausbügeln hat müssen, kann ich nicht ganz glauben, daß hat wohl schon jeder gemacht.
Das hat aber nichts damit zu tun, daß einer in Wiener Neudorf auf den Badner Bahn Gleisen landet, weil er die Straße nicht findet, dieser Fahrer ist eindeutig nicht fürs Autofahren auf öffentlichen Verkehrsflächen geeignet.

mfg
Luki
Vorsicht, Bösuser!
Militanter Gegner der Germanisierung der österreichischen Sprache!

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7503
Re: Badner Bahn (WLB)
« Antwort #43 am: 25. März 2014, 08:49:55 »
Daß Du in Deiner doch längeren Autofahrerkarriere noch nie einen Fehler begangen hast, den ein anderer ausbügeln hat müssen, kann ich nicht ganz glauben, daß hat wohl schon jeder gemacht.
Ich habe nicht behauptet, dass ich noch nie einen Fehler gemacht habe, den ein anderer hat ausbügeln müssen. Ich habe nur behauptet, dass ich mich nicht daran erinnern kann.  ;)

Zitat
Das hat aber nichts damit zu tun, daß einer in Wiener Neudorf auf den Badner Bahn Gleisen landet, weil er die Straße nicht findet, dieser Fahrer ist eindeutig nicht fürs Autofahren auf
:up:
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

coolharry

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3768
  • romani ite domum!
Re: Badner Bahn (WLB)
« Antwort #44 am: 25. März 2014, 08:52:28 »
Ich hatte noch nie einen selbstverschuldeten Unfall und kann mich auch an keine Fahrfehler erinnern, die von anderen hätten ausgebügelt werden müssen. Außerdem ist das wohl auch eine Frage der Verhältnismäßigkeit - es ist ja wohl ein Unterschied, ob ich beim Einparken dem Hintermann ein kleines "Busserl" gebe, oder ob ich meterweit von einer Verkehrsfläche in einem für Fußgänger vorgesehenen Bereich lande, um dann auf einem Gleis zum Stehen zu kommen!  :lamp:

Daß Du in Deiner doch längeren Autofahrerkarriere noch nie einen Fehler begangen hast, den ein anderer ausbügeln hat müssen, kann ich nicht ganz glauben, daß hat wohl schon jeder gemacht.

D.h. ja nur das er es nicht gemerkt hat und der andere ihn nicht angehupt hat.
Das Glück ist ein Vogerl. Wenns knallt ist es weg.