Autor Thema: Sitzplatzreduktion im ULF  (Gelesen 127946 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

invisible

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1468
Re: Sitzplatzreduktion im ULF
« Antwort #30 am: 02. September 2012, 23:56:07 »
Durch das einfache Entfernen von Doppelsitzbänken werden sich die Fahrgäste vermutlich ein wenig gefrotzelt vorkommen. Man hätte das viel subtiler machen können und (nach osteuropäischem Vorbild) die Doppelsitze durch eine Reihe von Einzelsitzen ersetzen können.

Am sinnvollsten wäre m.E. immer noch gewesen, die mittleren beiden Reihen herauszunehmen und die hintere gegen die Fahrtrichtung zu drehen - dann hätte man einen wunderschönen Auffangraum genau gegenüber der Türe, ohne die Gefahr einem sitzenden Fahrgast mit dem Kinderwagen/Rollstuhl über die Füße zu fahgren. An der Fensterseite dann noch eine gepolsterte Lehnstange oder als Luxusvariante Klappsitze, dann wären statt 4 nur 2 Sitzplätze weniger, die bei hohem Fahrgastaufkommen schnell zu Stehplätzen werden.
Liebe Fahrgäste: Der Zug ist abgefahren.

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13471
Re: Sitzplatzreduktion im ULF
« Antwort #31 am: 03. September 2012, 00:43:20 »
Am sinnvollsten wäre es gewesen schon lang und vorausschauend auf längere und/oder breitere Fahrzeuge zu setzen! Aber wir sind ja in der Stadt von Amtsrat Hinsichtl und Ministerialrat Rücksichtl.  ::)
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

schaffnerlos

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1708
Re: Sitzplatzreduktion im ULF
« Antwort #32 am: 03. September 2012, 11:39:34 »
Und das mit dem Folgezug, da meinte ich nicht, dass der Folgezug zwar in der Anfahrt, für den Fahrgast icht sichtbar, sondern dass der Folgezug bereits darauf wartet, dass der der vor ihm in der Haltestelle stehende Zug ausfährt, damit er einfährt. Da brauche ich keine Anzeige.

Liebe Klingelfee. Solange es bei den Wiener Linien Usus ist, dass zum Beispiel am bereits hinten angestellten Folgezug "49 Hütteldorf" steht, dieser aber dann doch nur bis Baumgarten fährt und dann 10 Minuten nix kommt während der erste Zug nach Hütteldorf gefahren ist, werde auch ich mich immer in den ersten Zug quetschen, wenn's nur irgendwie geht. Die Fahrgäste sind nämlich oft nicht dämlich sondern von den Wiener Linien so erzogen worden.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 26087
Re: Sitzplatzreduktion im ULF
« Antwort #33 am: 03. September 2012, 11:59:20 »
Ganz genau so ist es! Wenn man sich auf das verlassen könnte, was draufsteht, würden sich auch mehr Leute drauf verlassen. Aber es ist viel einfacher, sich ständig über die Fahrgäste aufzuregen und ihnen die Schuld an allem zu geben, anstatt die miserable Fahrgastinformation endlich zu verbessern!
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
                                  – Mahatma Gandhi

Bus

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1708
Re: Sitzplatzreduktion im ULF
« Antwort #34 am: 03. September 2012, 12:47:17 »
Sitze einfach rauszumontieren war wohl die hilfloseste Maßnahme, die dazu fast nix kostet. Es ist schon ein Jammer, wie manches umgesetzt wird.
Dazu kommt sicherlich noch eine tolle Eigenwerbung, wie super viel Platz nun in der Straßenbahn vorhanden ist.
Als nächstes kommen wohl Güterwaggons für den Schweindlexpress.

B. S. Agrippa

  • Gebannt
  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 602
Re: Sitzplatzreduktion im ULF
« Antwort #35 am: 03. September 2012, 12:52:42 »
Sitze einfach rauszumontieren war wohl die hilfloseste Maßnahme, die dazu fast nix kostet. Es ist schon ein Jammer, wie manches umgesetzt wird.
Dazu kommt sicherlich noch eine tolle Eigenwerbung, wie super viel Platz nun in der Straßenbahn vorhanden ist.
Als nächstes kommen wohl Güterwaggons für den Schweindlexpress.
Eine Sitzplatzreduktion ist das naheliegendste und mit Abstand billigste Mittel, das Platzproblem im ULF zu lösen! ;) Auf stark frequentierten Linien wie dem 6er oder 43er kannst du den ULF in Starklastzeiten komplett schmeißen, überhaupt im Sommer!

IbisMaster

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 342
Re: Sitzplatzreduktion im ULF
« Antwort #36 am: 03. September 2012, 13:13:06 »
Und wo halten sich die Fahrgäste auf den neuen Stehplätzen an, wenn die Sitze (mit ihren Griffen) weg sind? Wurden da neue Stangen montiert, die dann erst im Weg stehen? Das Foto im vorhergehenden Thread zeigt irgendwie keine Fahrgastbefestigungsmöglichkeit.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 26087
Re: Sitzplatzreduktion im ULF
« Antwort #37 am: 03. September 2012, 13:49:12 »
Na, warten wir mal auf nächsten Montag, dann kann man sich das in Ruhe live anschauen bzw. werde ich sicher Fotos machen. Aber ich befürchte auch, dass F59 wieder voll zugeschlagen und den worst case gewählt hat :)
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
                                  – Mahatma Gandhi

haidi

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9352
Re: Sitzplatzreduktion im ULF
« Antwort #38 am: 03. September 2012, 14:42:23 »
Wenn die Wiener Linien meinen, durch die 2 Module ohne Sitzplätze werden die Haltestellenaufenthalte verkürzt haben sie sich in den Finger geschnitten, weil bei den anderen Türen es sich trotzdem staut. Und wenn da gerade ein Zug derart durch die Gegend fährt, werden die Leute nie mitbekommen, dass dort mehr Platz ist.
Sitzplatzreduktion in allen Modulen gleich brächte als einzig vernünftige Maßnahme wirklich was.

Hannes
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13471
Re: Sitzplatzreduktion im ULF
« Antwort #39 am: 03. September 2012, 14:46:34 »
Besonders Komfortgewinn!  ::)
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

Bus

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1708
Re: Sitzplatzreduktion im ULF
« Antwort #40 am: 03. September 2012, 15:06:52 »
Dann sollte man gleich die Freifahrt am 43er erlauben, für sowas zahlt man wirklich nix mehr.

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7501
Re: Sitzplatzreduktion im ULF
« Antwort #41 am: 03. September 2012, 15:12:33 »
Besonders Komfortgewinn!  ::)

Bezüglich Sitzkomfort... wenn der Zug wirklich voll ist, stehe ich lieber, als dass ich sitze. Ich will nicht ständig den Hintern, den Rucksack oder die Umhängetasche von irgendjemandem im Gesicht haben.
Klarerweise bin ich in der glücklichen Lage, nicht auf einen Sitzplatz angewiesen zu sein.

roadrunner

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 803
  • Fahrer i.R.
Re: Sitzplatzreduktion im ULF
« Antwort #42 am: 03. September 2012, 15:58:15 »
Ich bin mir sicher, dass keine Woche vergeht und der freie Platz ist fest in den Händen der Windelmafia!  ;) 
Vielleicht sollte man einen neuen Aufkleber erfinden! " Kein Kinderwagenplatz"  8)
Wann und wo etwas zerbröselt bestimmen noch immer wir! Unverzüglich,sofort!

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11222
    • In vollen Zügen
Re: Sitzplatzreduktion im ULF
« Antwort #43 am: 03. September 2012, 16:24:50 »
Also die Sitzplatzreduktion finde ich persönlich nicht so tragisch - Sitzplätze werden generell überbewertet - allerdings ist der Gewinn von 4 Plätzen pro Zug die Maßnahme wirklich nicht wert.
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

Bus

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1708
Re: Sitzplatzreduktion im ULF
« Antwort #44 am: 03. September 2012, 20:19:47 »
Vor allem, wenn man sich das E1-ULF-Drama heute wieder angesehen hat.  ::)
Und nein, es gab genug Fahrgäste, die den draufpickenden ULF abgewartet haben.
Wobei sich der Überfüllungsgrad sogar an vorderster Rost-"Front" in Grenzen hielt.