Autor Thema: Linie N (1980-2008)  (Gelesen 39996 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

matto

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 112
Linie N (1980-2008)
« am: 19. November 2010, 12:25:07 »
Die südöstlichen Überbleibsel der Zweierlinien sind Radius 79 (Franzensbrückenstraße - Praterstern) und 78 (Hauptallee). Der 79-er-Ast war schon 1972 dem O-Wagen zugeschlagen worden, für den Radius 78 brauchte man, als sich die Auflassung der Zweierlinien abzeichnete, noch eine Verwendung.
Auch der Radius 29 (Taborstraße - Engelsplatz) war ein Problemfall: Man konnte ihn seit 1972 nur zur Hauptverkehrszeit ohne Umsteigen befahren (HVZ-Linie 29, ansonsten 26-O).

Das Problem wurde im Jahr 1980 schließlich gelöst, indem man die Äste 29 und 78 einfach am Schwedenplatz zusammenschloss und damit die Linie N schuf. Am Schwedenplatz gab es praktisch kompletten Fahrgastwechsel; der N-Wagen war ähnlich wie der 67-er von 1978 ein U-Hakerl mit U-Bahn-Zubringerfunktion. Das Liniensignal wurde 1980 so gewählt, dass es ins traditionelle Schema passte. Schon ein Jahr später nahm man keine Rücksicht mehr auf das alte Linienschema: Aus der geplanten Linie A (neu) wurde die Linie 1, aus H (neu) die Linie 2.

Erst 2008 wurde die N-Verknüpfung wieder aufgelöst, als man Radius 29 dem 2-er und Radius 78 dem 1-er zuteilte.

Hier zwei Bilder vom Schwedenplatz Anfang 1987.

twf

  • Administrator
  • Fahrer
  • *****
  • Beiträge: 361
    • Tramwayforum
Re: Linie N (1980-2008)
« Antwort #1 am: 19. November 2010, 14:24:57 »
Die Liniensignal-Diskussion wurde in den Small Talk verschoben: http://www.tramwayforum.at/index.php?topic=290

Das Liniensystem von 1907 war, wie es war, mit all seinen Vor- und Nachteilen, und es ist müßig, darüber zu diskutieren, ob man eine Linie nicht anders bezeichnen hätte können/müssen.

Revisor

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4965
Re: Linie N (1980-2008)
« Antwort #2 am: 06. Februar 2011, 13:35:39 »
Alles Geschichte. Die Linien gibt es nicht mehr und auch von den abgebildeten Fahrzeugen existiert heute keines mehr in Wien.

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11228
    • In vollen Zügen
Re: Linie N (1980-2008)
« Antwort #3 am: 06. Februar 2011, 14:36:31 »
Und die Gleise liegen heute auch nicht mehr so. ;D
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 28563
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Linie N (1980-2008)
« Antwort #4 am: 12. März 2012, 21:57:46 »
Am 16. Mai ist Vienna City Marathon, daher wird der N-Wagen vom Friedrich-Engels-Platz kommend über die Heinestraße zum Praterstern abgelenkt, wo ich 4670 zufälligerweise um Punkt 12 Uhr - nein, die Würfeluhr war nicht defekt - ablichten konnte.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Operator

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3369
Re: Linie N (1980-2008)
« Antwort #5 am: 13. März 2012, 07:50:20 »
Nach der tollen Bilderoffensive von 95b, lege ich ein Foto von einem F Triebwagen nach. Nicht spektakulär aber auch schon 27 Jahre alt, also 1985 fotografiert. Bei der Urania hat sich die Situation seither kaum verändert!

Operator

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3369
Re: Linie N (1980-2008)
« Antwort #6 am: 14. März 2012, 08:32:59 »
Die südöstlichen Überbleibsel der Zweierlinien sind Radius 79 (Franzensbrückenstraße - Praterstern) und 78 (Hauptallee). Der 79-er-Ast war schon 1972 dem O-Wagen zugeschlagen worden, für den Radius 78 brauchte man, als sich die Auflassung der Zweierlinien abzeichnete, noch eine Verwendung.
Auch der Radius 29 (Taborstraße - Engelsplatz) war ein Problemfall: Man konnte ihn seit 1972 nur zur Hauptverkehrszeit ohne Umsteigen befahren (HVZ-Linie 29, ansonsten 26-O).

Das Problem wurde im Jahr 1980 schließlich gelöst, indem man die Äste 29 und 78 einfach am Schwedenplatz zusammenschloss und damit die Linie N schuf. Am Schwedenplatz gab es praktisch kompletten Fahrgastwechsel; der N-Wagen war ähnlich wie der 67-er von 1978 ein U-Hakerl mit U-Bahn-Zubringerfunktion. Das Liniensignal wurde 1980 so gewählt, dass es ins traditionelle Schema passte. Schon ein Jahr später nahm man keine Rücksicht mehr auf das alte Linienschema: Aus der geplanten Linie A (neu) wurde die Linie 1, aus H (neu) die Linie 2.

Erst 2008 wurde die N-Verknüpfung wieder aufgelöst, als man Radius 29 dem 2-er und Radius 78 dem 1-er zuteilte.

Hier zwei Bilder vom Schwedenplatz Anfang 1987.

Interessant bei Foto 2, Linienaushang, das der 15 Minuten Takt schon um 21.12 begann. Heute haben fast alles Linien wochentags etwa ab 22 Uhr einen 15 Minuten Takt!

schaffnerlos

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1708
Re: Linie N (1980-2008)
« Antwort #7 am: 14. März 2012, 09:10:34 »
Interessant bei Foto 2, Linienaushang, das der 15 Minuten Takt schon um 21.12 begann.

Das war lange Jahre so, dass auf fast allen Linien um 21 Uhr das Abendintervall begann.

158er

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1533
Re: Linie N (1980-2008)
« Antwort #8 am: 14. März 2012, 09:57:53 »
Das war lange Jahre so, dass auf fast allen Linien um 21 Uhr das Abendintervall begann.
Am Wochenende ist es manchmal immer noch so - am 58er beginnt das Abendintervall beispielsweise samstags und sonntags um kurz nach 20 Uhr.

Operator

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3369
Re: Linie N (1980-2008)
« Antwort #9 am: 14. März 2012, 10:13:31 »
Das war lange Jahre so, dass auf fast allen Linien um 21 Uhr das Abendintervall begann.
Am Wochenende ist es manchmal immer noch so - am 58er beginnt das Abendintervall beispielsweise samstags und sonntags um kurz nach 20 Uhr.
Am Wochenende, vor allem Sonntag ist es sicher ok und in vielen Betrieben in Europa sind am Abend oft 20 bis 25 Minuten Wartzezeit,zb.: Rom! Also liegt Wien da gar nicht schlecht, denn bei einen 15 Minuten Takt kann man sich recht leicht die Durchfahrtszeiten merken!

matto

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 112
Re: Linie N (1980-2008)
« Antwort #10 am: 14. März 2012, 15:19:03 »
Ich habe bezüglich Abendfahrplan noch zwei weitere Aushänge von 1987 bei den entsprechenden Linien gepostet:
Linie 8: http://www.tramwayforum.at/index.php?topic=258.msg41001#msg41001
Linie 18: http://www.tramwayforum.at/index.php?topic=616.msg41002#msg41002

Wobei der Abendfahrplan beim Achter erstaunlich spät erst begonnen hat.

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13594
Re: Linie N (1980-2008)
« Antwort #11 am: 15. März 2012, 01:25:30 »

Am Wochenende ist es manchmal immer noch so - am 58er beginnt das Abendintervall beispielsweise samstags und sonntags um kurz nach 20 Uhr.
Das ist eigentlich generell so, außer auf manchen Linien, da beginnt am Samstag das längere Intervall erst um ca. 22 Uhr.
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8661
Re: Linie N (1980-2008)
« Antwort #12 am: 15. März 2012, 15:13:42 »

Am Wochenende ist es manchmal immer noch so - am 58er beginnt das Abendintervall beispielsweise samstags und sonntags um kurz nach 20 Uhr.
Das ist eigentlich generell so, außer auf manchen Linien, da beginnt am Samstag das längere Intervall erst um ca. 22 Uhr.
Die einzige Linie die dort eine Ausnahme macht ist die Linie unter den Linien, der 43er, dieser fährt ein 10min Interval in den Abend-& Nachtstunden.  :)
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 26085
Re: Linie N (1980-2008)
« Antwort #13 am: 15. März 2012, 15:34:54 »
Die einzige Linie die dort eine Ausnahme macht ist die Linie unter den Linien, der 43er, dieser fährt ein 10min Interval in den Abend-& Nachtstunden.  :)
Das musste man vor ein paar Monaten angesichts des quasi-M43 einführen. Dabei woar des no nia so ;)
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
                                  – Mahatma Gandhi

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13594
Re: Linie N (1980-2008)
« Antwort #14 am: 15. März 2012, 16:08:09 »

Die einzige Linie . . . .
Also da fällt mir z.B. der 38er ein, der fährt am Wochenende bis 22.10 ab Schottentor im 10 Minuten-Intervall. Aber auch der 5er bis 22.30 ab Praterstern! 
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!