Autor Thema: Fahrgastzahlen 2010  (Gelesen 23687 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 29426
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Fahrgastzahlen 2010
« Antwort #75 am: 03. September 2015, 11:51:54 »
Die erste Ausbaustufe (Matz bzw. Frankhplatz) ist finanziert, da es nur um eine Umschichtung von der U2-Süd ging, aber das Geld schon vorher zugesagt war. Die zweite Ausbaustufe ist völlig offen.

Für die zweite Ausbaustufe wird man sich aber durchaus noch etwas einfallen lassen, immerhin wird es dann darum gehen, mit der U5 die Ringlinien zu entlasten. Die sind jetzt schon gut frequentiert und durch den Wegfall der Verbindung der U-Bahn-Stationen entlang der Lastenstraße mit dem Schottentor wird es zu einer Überlastung kommen, weil sich die Fahrgäste das Umsteigen beim Rathaus für eine Station sicher nicht antun werden, sondern eine umsteigefreie Verbindung bevorzugen. Ebenso wird die U2 vom Nordosten kommend beim Schottentor noch mehr Fahrgäste ausschütten als bisher.

In den vergangenen Jahrzehnten konnte man hervorragend nachvollziehen, dass Stummel-U-Bahnen keine Fahrgastmagneten sind. Offensichtlich hat die Partei jedoch angeordnet, diesen Umstand der Vergessenheit anheim fallen zu lassen.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

60er

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6179
Re: Fahrgastzahlen 2010
« Antwort #76 am: 03. September 2015, 12:09:02 »
Also hab ich mal wieder was verpasst, vergessen oder verdrängt.  8)
Jein! Es geht darum, ob auch die zweite Ausbaustufe der U5 zum Elterleinplatz finanziert wird. Da gibt es eben derzeit noch keine fixe Zusage.

Ich gehe aber davon aus, dass das nur ein Formalakt ist und das Geld auch weiterhin fließen wird, ganz unabhängig davon, wie gut es um die Finanzen in Bund und Land steht.

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7654
Re: Fahrgastzahlen 2010
« Antwort #77 am: 03. September 2015, 17:04:07 »
Die erste Ausbaustufe (Matz bzw. Frankhplatz) ist finanziert, da es nur um eine Umschichtung von der U2-Süd ging, aber das Geld schon vorher zugesagt war. Die zweite Ausbaustufe ist völlig offen.
Aber relativ klar ist (fast jedem), dass die Baukosten äußerst - wie sagen wir es - optimistisch kalkuliert wurden.

Ich gehe aber davon aus, dass das nur ein Formalakt ist und das Geld auch weiterhin fließen wird, ganz unabhängig davon, wie gut es um die Finanzen in Bund und Land steht.
Na sicher, weil die Stummel-U5 genau nix bringen wird, muss man sie auch weiter bauen. Salamitaktik nennt sich das  >:D

38ger

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 862
Re: Fahrgastzahlen 2010
« Antwort #78 am: 03. September 2015, 17:08:19 »
Wenn man schon eine Linie Seestadt-Matzleinsdorfer Platz haben will, dann sollte man meiner Meinung nach auch eine Station mit Umstieg zu den Linien 48A und 49er vorsehen - gegenfinanzieren ließe sich das ja durch den Verzicht auf die unnötige Station Frankhplatz und die Führung des Karlsplatzastes über Rathaus und Schottentor bis zum Praterstern. Da müsste man halt Linienüberlagerungen zulassen ... warum auch nicht ... für den Ast zum Elterleinplatz kann man dann ja die Finanzierung strecken und Geld sparen durch die Eröffnung innerhalb einer Ausbauetappe. Nicht, dass ich die Linien bräuchte, aber die Stummellinie Karlsplatz-Frankhplatz ist ja echt der Gipfel der Dummheit ... wenn sich der ganze Rest schon finanzieren lässt und man die Führung von zwei Linien im Abschnitt Rathaus - Schottentor / Rathaus - Schottenring oder Rathaus - Praterstern (- Stadion bei Veranstaltungen) partout ablehnt, dann sollte man sich aus genanntem Grund sich zumindest noch die Station Arne-Carlson-Park dazuleisten ...

slin6431

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 1
Re: Fahrgastzahlen 2010
« Antwort #79 am: 17. Januar 2018, 14:44:12 »
Hallo :)

sag woher habt ihr die Fahrgastzahlen von 2010? Sind die irgendwo abrufbar außer auf diesem Forum?

LG Nils

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 26835
Re: Fahrgastzahlen 2010
« Antwort #80 am: 17. Januar 2018, 14:45:10 »
sag woher habt ihr die Fahrgastzahlen von 2010? Sind die irgendwo abrufbar außer auf diesem Forum?
Nein
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

Klingelfee

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7827
Re: Fahrgastzahlen 2010
« Antwort #81 am: 17. Januar 2018, 15:23:21 »
Wenn man schon eine Linie Seestadt-Matzleinsdorfer Platz haben will, dann sollte man meiner Meinung nach auch eine Station mit Umstieg zu den Linien 48A und 49er vorsehen...
Hast du dir schon mal angeschaut, wo die Trasse und Ausgänge geplant sind?
Offensichtlich nicht.

Zur Linie 49 ist es ein Häuser locker. Es soll nämlich ein Ausgang in der Kirchegasse auf Höhe der Lindengasse kommen. Und da ist dann der Fußweg zwischen den beiden Linien nicht länger, als von der Oper zur U4.

Und da man nicht alle paar 100m eine U-Bahn Station bauen will, wird der 48A nach heutigen Stand zum Rathaus verlängert.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

60er

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6179
Re: Fahrgastzahlen 2010
« Antwort #82 am: 17. Januar 2018, 15:33:53 »
Und da man nicht alle paar 100m eine U-Bahn Station bauen will, wird der 48A nach heutigen Stand zum Rathaus verlängert.
Und er verliert damit seinen Anschluss zu den Ringlinien... :ugvm:

N1

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1347
Re: Fahrgastzahlen 2010
« Antwort #83 am: 17. Januar 2018, 15:37:49 »
sag woher habt ihr die Fahrgastzahlen von 2010? Sind die irgendwo abrufbar außer auf diesem Forum?
Vierter Treffer! ^-^
"Bis zu 37 Grad – die nächsten Tage sollten Sie genießen"
welt.de

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5102
    • www.tramway.at
Re: Fahrgastzahlen 2010
« Antwort #84 am: 17. Januar 2018, 15:55:05 »
Und da man nicht alle paar 100m eine U-Bahn Station bauen will, wird der 48A nach heutigen Stand zum Rathaus verlängert.
Und er verliert damit seinen Anschluss zu den Ringlinien... :ugvm:
Nein, das ist nach heutigem Stand nicht vorgesehen.
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 26835
Re: Fahrgastzahlen 2010
« Antwort #85 am: 17. Januar 2018, 15:57:56 »
sag woher habt ihr die Fahrgastzahlen von 2010? Sind die irgendwo abrufbar außer auf diesem Forum?
Vierter Treffer! ^-^
Aber nicht diese Aufschlüsselung - die kriegt man nirgends.
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

38ger

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 862
Re: Fahrgastzahlen 2010
« Antwort #86 am: 17. Januar 2018, 20:04:09 »
Wenn man schon eine Linie Seestadt-Matzleinsdorfer Platz haben will, dann sollte man meiner Meinung nach auch eine Station mit Umstieg zu den Linien 48A und 49er vorsehen...
Hast du dir schon mal angeschaut, wo die Trasse und Ausgänge geplant sind?
Offensichtlich nicht.

Zur Linie 49 ist es ein Häuser locker. Es soll nämlich ein Ausgang in der Kirchegasse auf Höhe der Lindengasse kommen. Und da ist dann der Fußweg zwischen den beiden Linien nicht länger, als von der Oper zur U4.

Und da man nicht alle paar 100m eine U-Bahn Station bauen will, wird der 48A nach heutigen Stand zum Rathaus verlängert.

Mittlerweile weiß ich darüber Bescheid, dass das mit dem 49er halbwegs funktioniert - und die Planungen zum 48A wurden auch schon wo genannt seither ... nur, dass Du auf einen Beitrag geantwortet hast, der vor über 2 Jahren verfasst worden ist. Damals war das alles noch nicht so genau bekannt.  ;)

Trotzdem bleibt damit der Wermutstropfen, dass man U6 und vor Allem den 13A mit einer Station zwischen Lerchenfelder Straße und Burggasse etwas entlasten hätte können. So, wie U2/U5 jetzt geplant sind wird der 13A zwischen Skodagasse und Neubaugasse natürlich in keinster Weise entlastet. Und die Schleife des 48A emfinde ich doch eher als Notlösung, um Ringlinien und U2 und U5 irgendwie anzubinden ... allerdings auf Kosten der Fahrzeit - von stadtauswärts zur U2 kommend muss man dann künftig zur 2er-Linie, dann zum Ring, dann dem Ring entlang, um dann wieder zur 2er-Linie zu kommen; auch vom Ring kommend in Richtung Baumgartner Höhe muss man künftig dem Ring entlangfahren, dann zur 2er-Linie, dann der 2er-Linie entlang, um wieder bei der gewohnten 48A-Strecke anzukommen. Kein Drama, aber eben doch eine gewisse Notlösung.