Autor Thema: Type K  (Gelesen 11272 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

4777

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 673
Re: Type K
« Antwort #15 am: 29. März 2016, 18:22:19 »
Interessant finde ich, dass es damals in der Migerkastraße nur 1 Gleis gab!

Ursprünglich lag das Vorfahrgleis in der Raxstraße. Die Verlegung in die Migerkastraße ist wohl dem Umstand geschuldet, dass man in der Raxstraße mehr Platz für den Autoverkehr haben wollte – da war die Tramway im Weg.
Die Aufnahme ist aber doch in der Raxstraße entstanden, oder!? Ich meine auch, hinter dem Bügel des Triebwagens die Oberleitung des zweiten Gleises zu erkennen (der K müßte also somit auf der Vereinigungsweiche stehen).

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27304
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Type K
« Antwort #16 am: 29. März 2016, 20:10:15 »
Interessant finde ich, dass es damals in der Migerkastraße nur 1 Gleis gab!

Ursprünglich lag das Vorfahrgleis in der Raxstraße. Die Verlegung in die Migerkastraße ist wohl dem Umstand geschuldet, dass man in der Raxstraße mehr Platz für den Autoverkehr haben wollte – da war die Tramway im Weg.
Die Aufnahme ist aber doch in der Raxstraße entstanden, oder!?

Davon gehe ich aus.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

nord22

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5818
Re: Type K
« Antwort #17 am: 29. März 2016, 21:11:36 »
Zur Anfrage von User p12578: #14
" Ich hätte ein Frage zum K 2406 der sich im Tramway Museum Graz befindet.
  Der Wagen besitzt einen neuen Wagenkasten:
- wann wurde dieser gebaut
- wer war der Lieferant"
K 2406 erhielt 24.04.1952 einen neuen Wagenkasten in der Hauptwerkstätte Rudolfsheim; die Ausrüstung mit Elin-Dosen, Schienenbremsen und Stirnwandfenster aus Sicherheitsglas mit Scheibenwischer erfolgte im September 1958.

Der Triebwagen auf dem untersten Foto in Posting #7 (Weiskirchnerstraße) ist übrigens ziemlich sicher ein L1.

LG nord22





111

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 168
Re: Type K
« Antwort #18 am: 01. April 2016, 11:25:25 »

Der Triebwagen auf dem untersten Foto in Posting #7 (Weiskirchnerstraße) ist übrigens ziemlich sicher ein L1.

LG nord22
[/quote]

Das denke ich auch. Das 1. und 8. Fenster sind nämlich ein wenig breiter und das Untergestell passt eher zu einem L1 als zu einem K-Triebwagen. Außerdem fuhren am O-Wagen damals auch eher die L1-Triebwagen.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27304
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Type K
« Antwort #19 am: 01. April 2016, 22:26:22 »
Hier sind ein paar Bilder vom K 2406 aus dem Jahr 2009:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

h 3004

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1460
Re: Type K
« Antwort #20 am: 02. April 2016, 08:49:50 »
Der Wagen wurde so belassen, wie er tatsächlich im Betrieb war (Bild 2) und nicht "auf schön" hergerichtet. Weckt Erinnerungen...

kmh

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 218
Re: Type K
« Antwort #21 am: 02. April 2016, 21:51:42 »
Wenn man zB. die Handbremskurbel auf Hochglanz poliert, so entspricht das dem Zustand im Betrieb. Das ist nichts Böses. Mangelnde Pflege der Museumswagen hingegen kann man nicht als historisch bezeichnen.

Erdberg

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 728
Re: Type K
« Antwort #22 am: 31. Mai 2016, 21:06:40 »
In einer Zeitschrift hab ich gelesen, daß auf der Linie 33 in der HVZ noch K-Triebwagen eingesetzt wären. Leider fand ich keine auf der Linie. Allerdings versah ein K-Triebwagen den Verschub im Bahnhof Brigittenau. So konnte ich nur so ein Bild machen. Es muß 1972 gewesen sein, kurz vor Einstellung der Linie 33.


nord22

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5818
Re: Type K
« Antwort #23 am: 31. Mai 2016, 22:39:24 »
Eine interessante Aufnahme. 1972 war die Linie 31/5 das Ausgedinge für die K; am 22.12.1972 wurden dort die K dort zum letzten Mal im Linienverkehr eingesetzt. Die vom Bahnhof Koppreiter gestellten Verstärkerzüge der Linie 9 waren bis zum Sommerferienbeginn 1972 K + m2/ m3 Züge. Achtfensterwagen gab es auch noch bis Juni 1972 auf der Linie J (K, L1 und H2).

nord22

h 3004

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1460
Re: Type K
« Antwort #24 am: 01. Juni 2016, 07:14:36 »
Ein Foto einer K-m3-Garnitur auf der Linie 33 kannst Du im Buch Bahn im Bild 99 (Wr. Straßenbahnlinien 31 - 40), S. 52, sehen. Aufnahmedatum: 22.10.1971.

Erdberg

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 728
Re: Type K
« Antwort #25 am: 01. Juni 2016, 08:17:19 »
Eine interessante Aufnahme. 1972 war die Linie 31/5 das Ausgedinge für die K; am 22.12.1972 wurden dort die K dort zum letzten Mal im Linienverkehr eingesetzt. Die vom Bahnhof Koppreiter gestellten Verstärkerzüge der Linie 9 waren bis zum Sommerferienbeginn 1972 K + m2/ m3 Züge. Achtfensterwagen gab es auch noch bis Juni 1972 auf der Linie J (K, L1 und H2).

nord22

Als ich bei meiner Hauslinie J zu fotografieren begann, waren die K dort schon Geschichte, L1 und H2 waren noch unterwegs. Ich habe die Achtfenstrigen überall gesucht, fotografiert hab ich sie nur mehr auf wenigen Linien.

radub

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 5
Re: Type K
« Antwort #26 am: 03. Oktober 2016, 08:31:53 »
Kennt jemand eine ausführlichere und genauere Chronologie des K Wagens Nr. 2362 als diejenige, die auf tramways.at vorhanden ist? Für die Geschichte dieses Wagentyps gibt es mehrere Quellen, aber ich würde mich sehr freuen, wenn mehrere Angaben über den Tw 2362 verfügbar wären.

h 3004

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1460
Re: Type K
« Antwort #27 am: 03. Oktober 2016, 09:18:41 »
Portele-Buch: S. 764 ff.

radub

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 5
Re: Type K
« Antwort #28 am: 03. Oktober 2016, 12:07:33 »
Vielen Dank für die schnelle Antwort! Dieses Buch habe ich nicht, aber ich werde es sicherlich bestellen. Ich hatte davon nicht gehört, weil ich kein Wiener und auch kein österreichischer Straßenbahn-Enthusiast bin, sondern ein Liebhaber der Wiener Straßenbahnen aus Rumänien.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27304
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Type K
« Antwort #29 am: 03. Oktober 2016, 12:19:15 »
Vielen Dank für die schnelle Antwort! Dieses Buch habe ich nicht, aber ich werde es sicherlich bestellen. Ich hatte davon nicht gehört, weil ich kein Wiener und auch kein österreichischer Straßenbahn-Enthusiast bin, sondern ein Liebhaber der Wiener Straßenbahnen aus Rumänien.

Aber aufgepasst: Dieses Buch beschreibt nicht die Geschichte der Wiener Straßenbahn, sondern die Geschichte des Vereins "Wiener Tramwaymuseum" aus der Sicht von dessen Gründer und Leiter.

Info zu Literatur rund um die Wiener Straßenbahn findest du hier: http://www.strassenbahnjournal.at/wiki/index.php?title=Literatur Mit Angabe der ISBN lassen sich auch in Rumänien alle lieferbaren Werke über jede Buchhandlung bestellen.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!