Autor Thema: [PM] Bahnausbau im Südburgenland  (Gelesen 3408 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

106er

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 326
[PM] Bahnausbau im Südburgenland
« am: 12. April 2013, 09:44:07 »
Bahnausbau würde 100 Millionen Euro kosten

Zu den Bahnausbauprojekten im Südburgenland gibt es nach Gesprächen mit der Raaberbahn erste Kostenschätzungen. Die Rede ist von 100 Millionen Euro.

Der teilweise Neubau und die Elektrifizierung der Verbindung Friedberg-Oberwart-Szombathely würde nach Schätzungen 100 Millionen Euro kosten. Die Elektrifizierung der Strecke Jennersdorf-Szentgotthard zehn Millionen Euro. Damit könnten elektrisch betriebene Züge von Jennersdorf und Oberwart über Szombathely nach Eisenstadt und Wien fahren.

Landeshauptmann Hans Niessl (SPÖ) will die Gespräche mit dem ungarischen Regierungschef Viktor Orban intensivieren und EU-Förderungen lukrieren.


Quelle

Zur Geschichte der Pinkatalbahn.
Beelzebub has a devil put aside for me ...

106er

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 326
Re: [PM] Bahnausbau im Südburgenland
« Antwort #1 am: 12. Februar 2014, 22:16:38 »
Und so sieht es tatsächlich aus. Die Pinkatalbahn wird eingestellt. Das versteht der Herr LH unter Mobilität. Soweit zur Mobilitätsoffensive.


Edith: [ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Siehe: Altpinkafeld, Riedlingsdorf, Oberwart.
Beelzebub has a devil put aside for me ...

invisible

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1453
Re: [PM] Bahnausbau im Südburgenland
« Antwort #2 am: 13. Februar 2014, 03:16:42 »
Zu den Bahnausbauprojekten im Südburgenland gibt es nach Gesprächen mit der Raaberbahn erste Kostenschätzungen. Die Rede ist von 100 Millionen Euro.

Scheint mir jetzt eher hoch kalkuliert. Der Großteil der Strecke ist ja vorhanden, und die paar Kilometer die fehlen sind in ziemlich unspektakulärem Gelände in dem die Trasse auch schon vorhanden ist (sofern man extakt den alten Trassenverlauf wieder aufbauen will - sonst bräuchte man aber wohl einen Tunnel unterm Schandorfer Wald). Der Unterbau gehört natürlich neu gemacht, aber es fallen keine größeren Erdbewegungen mehr an.
Liebe Fahrgäste: Der Zug ist abgefahren.

106er

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 326
Re: [PM] Bahnausbau im Südburgenland
« Antwort #3 am: 18. April 2015, 08:05:25 »
Zitat
Bieler: Land übernimmt Bahnstrecke

Das Land Burgenland wird die Bahnstrecke Oberwart - Friedberg von den ÖBB als Eigentümer übernehmen. Das kündigte Landesrat Helmut Bieler (SPÖ) am Freitag an. Damit sei der Güterverkehr auf dieser Strecke sichergestellt.

Die Bahnstrecke solle künftig im Eigentum einer Projektgesellschaft stehen, die sich schlussendlich zu 100 Prozent im Eigentum des Landes befinden werde, so Bieler. Details zur Einigung werden Verkehrsminister Alois Stöger (SPÖ), Landeshauptmann Hans Niessl (SPÖ), ÖBB-Chef Christian Kern und Bieler am 29. April im Bahnhof Oberwart präsentieren, hieß es.

„Mehr als zufriedenstellende Lösung“

Damit sei nach intensiven und über Monate teilweise hart geführten Verhandlungen mit den ÖBB und dem Verkehrsministerium „eine mehr als zufriedenstellende Lösung“ gefunden worden, teilte Bieler mit. Derzeit werde die Strecke von den Steiermärkischen Landesbahnen im Auftrag der Rail Cargo Austria AG (ÖBB) befahren. Das Transportaufkommen habe sich in den vergangenen zwei bis drei Jahren auf etwa 80.000 Nettotonnen verdoppelt.

Kein Personenverkehr seit 2011

Nach Wegfall der Finanzierung durch den Bund auf Basis der Fahrgastzahlen war der Personenverkehr auf dem Streckenabschnitt 2011 eingestellt worden. Die kurz darauf von den ÖBB beantragte Beendigung des Infrastrukturbetriebs auf der Bahnverbindung sei durch einen Einspruch der Landeshauptleute Niessl und Franz Voves (SPÖ) vorläufig verhindert worden. Seither seien die Verhandlungen für eine Nachfolgelösung gelaufen, so Bieler. Im Verhandlungszeitraum sei der Gütertransport „nie gefährdet“ gewesen, erklärte der Landesrat.

Für die Verhandlungen sei auch die im März präsentierte Studie zum Projekt „Grenzbahn“ maßgeblich gewesen. Der Abschnitt Oberwart - Friedberg sei Teil dieses Vorhabens - mehr dazu in Pläne für „GrenzBahn“ und Linie Oberwart - Friedberg reaktivieren?.

Quelle
GrenzBahn

Bin gespannt, wie sich das weiter entwickeln wird. Ein Landtagswahlkampfgag wird es ja doch nicht sein, da wären die Kosten schon hoch.
Beelzebub has a devil put aside for me ...

Z-TW

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1153
Re: [PM] Bahnausbau im Südburgenland
« Antwort #4 am: 23. April 2015, 19:52:51 »
Bin gespannt, wie sich das weiter entwickeln wird.

Gar nicht. Wer es nicht glaubt, möge im EBFÖ beim entsprechenden Thread das Facebookzitat von heute nachlesen.

106er

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 326
Re: [PM] Bahnausbau im Südburgenland
« Antwort #5 am: 01. Juli 2015, 13:29:06 »
Bahnstrecke zu ersteigern!

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Quelle
Beelzebub has a devil put aside for me ...

106er

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 326
Re: [PM] Bahnausbau im Südburgenland
« Antwort #6 am: 25. Oktober 2015, 13:31:51 »
Gerade in der "Sendung des Landeshauptmannes" (Radio Burgenland) gehört: 2,7 Mrd. Investitionen in Straßen- und Schienenverkehr bis 2020, davon viel für die Straße (B 61a, S 7, Sanierungen und Ausbau von Kreisverkehren), und ein bisschen was für die Schiene, vor allem im Nordburgenland (Elektrifizierungen, Bahnhofssanierungen Bruck/Leitha, Mattersburg, Eisenstadt und Neusiedl am See, Verkürzung der Fahrzeit Eisenstadt-Wien auf 45 Minuten). Es gebe "gute Gespräche" über die "Übernahme der Strecke Friedberg-Oberwart", verkehrspolitisch spreche viel für die "Wiederaufnahme" des Betriebes zwischen Oberwart und Szombathely, es sei aber "alles eine Frage der Finanzierung".

Ich übersetzte das einmal wie folgt: komplette Einstellung der Bahnlinie Friedberg-Oberwart um den Jahreswechsel 2015/2016, kein Bau der Strecke Oberwart-Szombathely. Das Südburgenland wird wohl endgültig zum Abwanderungsgebiet.

P.S.: die Versteigerung der Bahnstrecke wurde abgesagt.
Beelzebub has a devil put aside for me ...

106er

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 326
Re: [PM] Bahnausbau im Südburgenland
« Antwort #7 am: 12. Juli 2017, 07:12:00 »
Es kommen wieder einmal Landtagswahlen: Neue Hoffnung für Strecke Oberwart-Friedberg

Mir gefällt dieser Satz am besten: "Die Weichen (sic!) stehen auf grün" ...  :fp:



Beelzebub has a devil put aside for me ...

haidi

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9061
Re: [PM] Bahnausbau im Südburgenland
« Antwort #8 am: 12. Juli 2017, 09:38:53 »
Noch schlimmer ist der Inhalt:

Von Betrieben kommt die Aussage, dass sie den eh vorhandenen Gleisanschluss benutzen würden, wenn der Betrieb funktionieren würde, die Bahnlinie muss wieder reaktiviert werden....
So viel ich weiß, gibts dort Güterverkehr, diese Firmen werden nach dem Kauf mit großer Sicherheit auch nicht umsteigen.

Nett ist auch das Bild mit dem Bildtitel "Entlang der Strecke befinden sich viele Unternehmen" - da prangt groß das Logo von Betten-Reiter. Bettfederntransport mit Schwerlastwagen der Bahn   :)
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging