Autor Thema: 15 statt 15A  (Gelesen 63472 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

60er

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6076
Re: 15 statt 15A
« Antwort #30 am: 23. Juli 2013, 12:13:30 »
Alles nette Planspielereien, nur wird das nie kommen!
"Nie" würde ich nicht sagen, aber wir alle werden es halt nicht mehr erleben.
Vielleicht erleben wir ja in ferner Zukunft doch noch die Zeit, in der keine U-Bahnen mehr gebaut werden können, weil zu teuer und weil das Netz bereits seine maximale Ausdehnung erreicht hat. Die Bauwirtschaft wird froh sein, wenn sie dann wenigstens Straßenbahnen ausbauen kann, besser als gar keine Aufträge.

Anid

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 402
Re: 15 statt 15A
« Antwort #31 am: 23. Juli 2013, 13:11:17 »
No na, die Straßenbahn in Wien ist tot. Die Linie 26 war für die nächsten 20 Jahre die letzte Verlängerung.

Neinnein, das siehst du völlig falsch, denn der 26er ist in Wirklichkeit nur eine Fata Morgana, eine Potjemkisches Dorf um Straßenbahnfreunde zu trollen - genau wie die detaillierten Planungen zu 15er, O-Wagen, usw. In Wirklichkeit wird NIE NIE WIEDER eine Straßenbahn in Wien eröffnet werden.  :-X

(Mann kann's auch übertreiben mit der Raunzerei und dem Pessimismus)

Daniel

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13921
Re: 15 statt 15A
« Antwort #32 am: 23. Juli 2013, 13:13:48 »
. . . . die Zeit, in der keine U-Bahnen mehr gebaut werden können, weil zu teuer . . . .
Dort sind wir eigentlich schon lange, lügen uns aber leider immer wieder drüber weg! Obwohl, so mancher (oder noch viele?) ist sicher wirklich so naiv und hat das noch nicht kapiert.
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

Bus

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1771
Re: 15 statt 15A
« Antwort #33 am: 23. Juli 2013, 13:52:02 »
(Mann kann's auch übertreiben mit der Raunzerei und dem Pessimismus)

Wir sind ja in Wien. Da muss immer geraunzt werden. Weil des woa scho imma so  ;D

60er

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6076
Re: 15 statt 15A
« Antwort #34 am: 23. Juli 2013, 14:25:26 »
Mann kann's auch übertreiben mit der Raunzerei und dem Pessimismus
Schon möglich, dass in einigen Jahren die eine oder andere Straßenbahnstrecke neu gebaut wird. Sollte der U-Bahn-Wahn im derzeitigen Ausmaß weiterbetrieben werden, wird das Netz trotzdem schrumpfen. Alleine das unnötige U2/U5-Kreuz wird, sollte es wirklich kommen, wieder mehreren Straßenbahnlinien den Gar ausmachen.

haidi

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9830
Re: 15 statt 15A
« Antwort #35 am: 23. Juli 2013, 15:05:37 »
(Mann kann's auch übertreiben mit der Raunzerei und dem Pessimismus)

In Wien kannst gar ned so vü raunzn und pessemieren, dass'd übertreibst.

Hannes
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13921
Re: 15 statt 15A
« Antwort #36 am: 23. Juli 2013, 15:14:20 »
. . . . das unnötige U2/U5-Kreuz . . . .
Sag das einmal den WiLi und deren Chef-U-Bahn-Planer! Der glaubt nämlich wirklich (noch) mit missionarischem Eifer und Kurzblick an die Sache und an seine Sendung.   :fp:
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

W_E_St

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7005
Re: 15 statt 15A
« Antwort #37 am: 23. Juli 2013, 16:32:41 »
(Mann kann's auch übertreiben mit der Raunzerei und dem Pessimismus)

In Wien kannst gar ned so vü raunzn und pessemieren, dass'd übertreibst.
Das Gefühl hab ich leider momentan auch!

Völlig egal was man tut, wie man sich engagiert, was man für Ideen hat, man wird entweder mit Scheinargumenten ausgehebelt oder einfach ignoriert? Wer gibt da nicht frustriert auf und raunzt nur mehr?
"Sollte dies jedoch der Parteilinie entsprechen, werden wir uns selbstverständlich bemühen, in Zukunft kleiner und viereckiger zu werden!"

(aus einer Beschwerde über viel zu weit und kurz geschnittene Pullover in "Good Bye Lenin")

60er

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6076
Re: 15 statt 15A
« Antwort #38 am: 23. Juli 2013, 16:56:33 »
Sag das einmal den WiLi und deren Chef-U-Bahn-Planer! Der glaubt nämlich wirklich (noch) mit missionarischem Eifer und Kurzblick an die Sache und an seine Sendung.   :fp:
Ich glaube nicht, dass die auf mich kleinen Maxi hören und ihre U-Bahn-Phantasien aufgeben werden. :-\

Operator

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3481
Re: 15 statt 15A
« Antwort #39 am: 23. Juli 2013, 18:02:45 »
Mann kann's auch übertreiben mit der Raunzerei und dem Pessimismus
Schon möglich, dass in einigen Jahren die eine oder andere Straßenbahnstrecke neu gebaut wird. Sollte der U-Bahn-Wahn im derzeitigen Ausmaß weiterbetrieben werden, wird das Netz trotzdem schrumpfen. Alleine das unnötige U2/U5-Kreuz wird, sollte es wirklich kommen, wieder mehreren Straßenbahnlinien den Gar ausmachen.
Die U-5 wird leider kommen, gibt viele Herren, die das Projekt forcieren und Geld für das Projekt umschichten!

Klingelfee

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7670
Re: 15 statt 15A
« Antwort #40 am: 23. Juli 2013, 18:43:56 »
Mann kann's auch übertreiben mit der Raunzerei und dem Pessimismus
Schon möglich, dass in einigen Jahren die eine oder andere Straßenbahnstrecke neu gebaut wird. Sollte der U-Bahn-Wahn im derzeitigen Ausmaß weiterbetrieben werden, wird das Netz trotzdem schrumpfen. Alleine das unnötige U2/U5-Kreuz wird, sollte es wirklich kommen, wieder mehreren Straßenbahnlinien den Gar ausmachen.
Die U-5 wird leider kommen, gibt viele Herren, die das Projekt forcieren und Geld für das Projekt umschichten!

Und die meisten davon arbeiten NICHT bei den WL, sondern sind in der Politik.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

Operator

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3481
Re: 15 statt 15A
« Antwort #41 am: 23. Juli 2013, 18:47:38 »
Mann kann's auch übertreiben mit der Raunzerei und dem Pessimismus
Schon möglich, dass in einigen Jahren die eine oder andere Straßenbahnstrecke neu gebaut wird. Sollte der U-Bahn-Wahn im derzeitigen Ausmaß weiterbetrieben werden, wird das Netz trotzdem schrumpfen. Alleine das unnötige U2/U5-Kreuz wird, sollte es wirklich kommen, wieder mehreren Straßenbahnlinien den Gar ausmachen.
Die U-5 wird leider kommen, gibt viele Herren, die das Projekt forcieren und Geld für das Projekt umschichten!

Und die meisten davon arbeiten NICHT bei den WL, sondern sind in der Politik.
Aber die  vielen Angestellen bei den W.L. wollen ja in Zukunft auch nicht arbeitslos werden, geschweige denn die Bauindustrie und deren Zulieferer!

Klingelfee

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7670
Re: 15 statt 15A
« Antwort #42 am: 23. Juli 2013, 18:50:26 »
Mann kann's auch übertreiben mit der Raunzerei und dem Pessimismus
Schon möglich, dass in einigen Jahren die eine oder andere Straßenbahnstrecke neu gebaut wird. Sollte der U-Bahn-Wahn im derzeitigen Ausmaß weiterbetrieben werden, wird das Netz trotzdem schrumpfen. Alleine das unnötige U2/U5-Kreuz wird, sollte es wirklich kommen, wieder mehreren Straßenbahnlinien den Gar ausmachen.
Die U-5 wird leider kommen, gibt viele Herren, die das Projekt forcieren und Geld für das Projekt umschichten!

Und die meisten davon arbeiten NICHT bei den WL, sondern sind in der Politik.
Aber die  vielen Angestellen bei den W.L. wollen ja in Zukunft auch nicht arbeitslos werden, geschweige denn die Bauindustrie und deren Zulieferer!

Nur die Angestellten der WL haben da die wenigsten Existenzängste. Da geht es eher, das sich gewisse Leute ein Denkmal bauen wollen. Die U2 wurde ja auch nur auf Druck der Politik von einer Straßenbahn auf U-Bahn umgebaut.

Begründung damals.

Es kann ja nicht sein, das das Rathaus KEINEN U-Bahn Anschluß hat.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13921
Re: 15 statt 15A
« Antwort #43 am: 23. Juli 2013, 19:28:35 »
. . . . und Geld für das Projekt umschichten!
Ist ja nicht ihres. Es ist völlig pervers, viele von diesen "Förderern" werden nicht einmal die Eröffnung erleben, ihre Enkel und Urenkel werden nicht wissen, womit sie diese elende Erbschuld abstottern sollen, aber sie fühlen sich gut dabei, wenn sie die Baumafia füttern dürfen und noch ganz nebenbei . . . . (zensuriert!).   >:(
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

Operator

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3481
Re: 15 statt 15A
« Antwort #44 am: 23. Juli 2013, 19:49:47 »
Mann kann's auch übertreiben mit der Raunzerei und dem Pessimismus
Schon möglich, dass in einigen Jahren die eine oder andere Straßenbahnstrecke neu gebaut wird. Sollte der U-Bahn-Wahn im derzeitigen Ausmaß weiterbetrieben werden, wird das Netz trotzdem schrumpfen. Alleine das unnötige U2/U5-Kreuz wird, sollte es wirklich kommen, wieder mehreren Straßenbahnlinien den Gar ausmachen.
Die U-5 wird leider kommen, gibt viele Herren, die das Projekt forcieren und Geld für das Projekt umschichten!

Und die meisten davon arbeiten NICHT bei den WL, sondern sind in der Politik.
Aber die  vielen Angestellen bei den W.L. wollen ja in Zukunft auch nicht arbeitslos werden, geschweige denn die Bauindustrie und deren Zulieferer!

Nur die Angestellten der WL haben da die wenigsten Existenzängste. Da geht es eher, das sich gewisse Leute ein Denkmal bauen wollen. Die U2 wurde ja auch nur auf Druck der Politik von einer Straßenbahn auf U-Bahn umgebaut.

Begründung damals.

Es kann ja nicht sein, das das Rathaus KEINEN U-Bahn Anschluß hat.
Fiel ja auch in die Ära vom "Poidl", der fand sonst nicht in sein Büro! ;D