Autor Thema: E1: aktueller Wagenstand August 2013; Entwicklung bis Ende 2020  (Gelesen 642206 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

4836er

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 847
Re: E1: aktueller Wagenstand August 2013; Entwicklung bis Ende 2020
« Antwort #3285 am: 17. Juni 2017, 11:02:58 »
Sollte er wirklich große Schäden haben, würde ich es ja einsehen. Aber mal ehrlich: Kabelbrand!! Wegen so einem Schas einen Wagen, der noch fünf Jahre fahren hätte können, zu skartieren, ist schon irgendwie verdächtig. Genauso wie bei 4763, bei dem bis jetzt noch nicht bekannt ist, warum er ausgemustert wurde. Aber Anfang 2018 wird man sich wieder beklagen, dass man zu wenig Fahrzeuge hat …
Bei einem Kabelbrand ist es oft nicht getan, dieses Kabel auszutauschen. Da kann nebenbei noch jede Menge anderer Kabel beschädigt sein. Die Ersatzteile sollten jedenfalls vorhanden sein (gleich daneben wird sicher der eine oder andere skartierte E1 stehen. Die Frage ist, wie komme ich zu dem Kabel, was muss ich alles demontieren und wie weit gehen die beschädigten Kabel. Wenn die Leitung zu den Rücklichtern oder zur Innenbeleuchtung auch beschädigt ist, kann man die flicken, aber die die Leitungen vom Bügel über Fahrschalter zu den Motoren stückeln, da würde ich eher die Finger davon lassen.

Da ist eine neuerliche HU bei einem anderen E1 (womöglich bald 4808) sicher weniger Arbeit....zumal da sowieso nichts mehr gemacht wird.  >:D >:D

E1-c3

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1743
  • Blechzugfanatiker
Re: E1: aktueller Wagenstand August 2013; Entwicklung bis Ende 2020
« Antwort #3286 am: 17. Juni 2017, 11:13:59 »
Die Rumänen werden mit dem aber keine Freude haben …

t12700

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2058
Re: E1: aktueller Wagenstand August 2013; Entwicklung bis Ende 2020
« Antwort #3287 am: 17. Juni 2017, 11:16:43 »
Ich glaub auch dass da heuer noch ein paar E1 eine neue HU erhalten. Wie viel kostet eine solche eigentlich bei den E1 bzw. den c4?

Zu 4550:
So ein Erdschluss im 600V Stromkreis kann schon was...
Ja da kann leider schon einiges hingehen, man könnte allerdings das Geld, welches man dann in Reparatur und neue HUs steckt einfach in die Wartung stecken, so würde man sich einiges ersparen können!

LG t12700
Auf dass uns die E1 noch lange erhalten bleiben; hoffentlich auch am 49er

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 26381
Re: E1: aktueller Wagenstand August 2013; Entwicklung bis Ende 2020
« Antwort #3288 am: 17. Juni 2017, 11:51:55 »
Genauso wie bei 4763, bei dem bis jetzt noch nicht bekannt ist, warum er ausgemustert wurde.
Auch Kabelbrand.

Was für ein Fachmann bist du, um beurteilen zu können, wie teuer die Reparatur gekommen wäre? Ein Kabelbrand zerstört die komplette Verkabelung im Umkreis der Stelle, das hieße, dass man den Wagen ganz neu verkabeln müsste. Sicher sehr billig und rentabel bei einem Oldtimer...
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
                                  – Mahatma Gandhi

E1-c3

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1743
  • Blechzugfanatiker
Re: E1: aktueller Wagenstand August 2013; Entwicklung bis Ende 2020
« Antwort #3289 am: 17. Juni 2017, 15:34:38 »
Ein Kabelbrand zerstört die komplette Verkabelung im Umkreis der Stelle, das hieße, dass man den Wagen ganz neu verkabeln müsste. Sicher sehr billig und rentabel bei einem Oldtimer...

Bei einem Wagen, der danach noch fünf Jahre lang fahren könnte würde sich das mMn schon rentieren …
Wäre es bei einem passiert, der im September HU-fällig ist, würde ich dir Recht geben.

t12700

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2058
Re: E1: aktueller Wagenstand August 2013; Entwicklung bis Ende 2020
« Antwort #3290 am: 17. Juni 2017, 15:46:55 »
Ein Kabelbrand zerstört die komplette Verkabelung im Umkreis der Stelle, das hieße, dass man den Wagen ganz neu verkabeln müsste. Sicher sehr billig und rentabel bei einem Oldtimer...
Bei einem Wagen, der danach noch fünf Jahre lang fahren könnte würde sich das mMn schon rentieren …
Wäre es bei einem passiert, der im September HU-fällig ist, würde ich dir Recht geben.
Der Wagen muss wirklich einige gröbere Schäden gehabt haben, sodass man ihn nun schon skatiert!

Ich möchte gar nicht wissen wie viele Wagen vorzeitig skatiert werden müssten, würde man ihren wahren Zustand kennen. Und da denk ich mal nur an die E1/c3/c4...

LG t12700
Auf dass uns die E1 noch lange erhalten bleiben; hoffentlich auch am 49er

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 26381
Re: E1: aktueller Wagenstand August 2013; Entwicklung bis Ende 2020
« Antwort #3291 am: 17. Juni 2017, 16:55:14 »
Ich möchte gar nicht wissen wie viele Wagen vorzeitig skatiert werden müssten, würde man ihren wahren Zustand kennen. Und da denk ich mal nur an die E1/c3/c4...
Keine Angst, man kennt den Zustand eh und ist nicht ganz unfroh darüber, dass sie sowieso demnächst wegkommen. Die, die bisher noch am besten beinander waren, haben eh eine HU bekommen oder bekommen noch eine (c4). Die meisten kann man nur mehr wegschmeißen, weil sie so dermaßen Leichen sind. Der aktuell schlimmste Wagen ist m.W. der 4814.
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
                                  – Mahatma Gandhi

Linie 360

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4137
Re: E1: aktueller Wagenstand August 2013; Entwicklung bis Ende 2020
« Antwort #3292 am: 17. Juni 2017, 16:59:40 »
Nein, der schlimmste Wagen ist mit Abstand 4779!

Alex

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 727
Re: E1: aktueller Wagenstand August 2013; Entwicklung bis Ende 2020
« Antwort #3293 am: 17. Juni 2017, 17:34:56 »
Nein, der schlimmste Wagen ist mit Abstand 4779!

Fährt der überhaupt noch? Ich habe ihn schon lange nicht mehr gesehen und bin doch viel in Floridsdorf bzw. entlang der Linien 25, 26 und 5 unterwegs.

t12700

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2058
Re: E1: aktueller Wagenstand August 2013; Entwicklung bis Ende 2020
« Antwort #3294 am: 17. Juni 2017, 17:58:56 »
Nein, der schlimmste Wagen ist mit Abstand 4779!
Fährt der überhaupt noch?
Bis 17.02.2018 darf er zumindest noch ...

Edit: Zuletzt im Auslauf dokumentiert war er am 09.06.2017 am 5er!

LG t12700
Auf dass uns die E1 noch lange erhalten bleiben; hoffentlich auch am 49er

Linie 360

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4137
Re: E1: aktueller Wagenstand August 2013; Entwicklung bis Ende 2020
« Antwort #3295 am: 17. Juni 2017, 18:19:29 »
Zu 4779-> Ja, dieser rollende Schrott fährt noch! Er war zum Beispiel am 06.06.2017 am 25er (die bevozugte Linie von ihm) und am 09.05.2017 am 31er->

alteremil6

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1000
  • Der Opa Petz hat im Emil sei Hetz
Re: E1: aktueller Wagenstand August 2013; Entwicklung bis Ende 2020
« Antwort #3296 am: 18. Juni 2017, 00:24:12 »
Am 9.6. war E1 4779 am 5er anzutreffen (Haltestelle Rauscherstraße)
61218591

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8172
Re: E1: aktueller Wagenstand August 2013; Entwicklung bis Ende 2020
« Antwort #3297 am: 19. Juni 2017, 10:13:54 »
Ein Kabelbrand zerstört die komplette Verkabelung im Umkreis der Stelle, das hieße, dass man den Wagen ganz neu verkabeln müsste. Sicher sehr billig und rentabel bei einem Oldtimer...

Bei einem Wagen, der danach noch fünf Jahre lang fahren könnte würde sich das mMn schon rentieren …

Wie kannst du das beurteilen? Nur deiner Meinung nach? Oder hast du dafür Fakten?

Bei einem Kabelbrand wird ja nur nicht das betreffende Kabel zerstört, sondern es wird auch die Umgebung durch die auftretende Hitze in Mitleidenschaft gezogen. Kabelbrände entstehen häufig auch durch Kurzschlüsse, die aber ganz andere Ursachen haben können, d.h. es genügt in so einem Fall nicht nur, das betroffene Kabel zu tauschen, sondern es muss die gesamte elektrische Anlage einer umfassenden Prüfung unterzogen werden. Und je nachdem, wo genau der Brand aufgetreten ist, muss u.U. der komplette Wagen zerlegt werden, um das Kabel tauschen zu können. Da sind die 5000.- €, die eine Reparatur maximal kosten darf, schnell erreicht.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

h 3004

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1655
Re: E1: aktueller Wagenstand August 2013; Entwicklung bis Ende 2020
« Antwort #3298 am: 19. Juni 2017, 16:41:50 »
Sollten die "Rumänen", gleich welcher Betrieb Interesse hat, den Wagen übernehmen, so könnte ich mir vorstellen, daß er vorher im Erzeugerwerk fahrfähig gemacht wird. (praktisch als "Geschenk" wie szt. C1 u. E nach Sarajevo)

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5022
Re: E1: aktueller Wagenstand August 2013; Entwicklung bis Ende 2020
« Antwort #3299 am: 19. Juni 2017, 16:59:21 »
Sollten die "Rumänen", gleich welcher Betrieb Interesse hat, den Wagen übernehmen, so könnte ich mir vorstellen, daß er vorher im Erzeugerwerk fahrfähig gemacht wird. (praktisch als "Geschenk" wie szt. C1 u. E nach Sarajevo)
Wozu? Die verwenden doch ohnehin nur den Wagenkasten, um Schmalspurfahrzeuge draus zu machen?  ???
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.