Autor Thema: Mehr Tempo für die Straßenbahn  (Gelesen 16393 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 26626
Re: Mehr Tempo für die Straßenbahn
« Antwort #105 am: 10. Januar 2018, 12:12:43 »
Wieso fährt der Nachtbus am Kai eigentlich nicht auf der Straßenbahntrasse? ???
Evt. in der Allee zu eng? Wo zwei Tramways aneinander vorbei kommen, schafft das der Bus nicht unbedingt.
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
                                  – Mahatma Gandhi

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 29176
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Mehr Tempo für die Straßenbahn
« Antwort #106 am: 10. Januar 2018, 12:14:53 »
Was soll dann eigentlich am Schottentor passieren? Umdrehen in der 43er-Schleife ist nicht wirklich praktikabel, eine Durchbindung mit dem 71er passt halt von den Kapazitäten nicht ganz, auch wenn das durchaus seinen Reiz hätte :D

Warum nicht dort umdrehen? Es gibt dort ein separates Gleis für die Stehzeit und das Einbiegen in den Ring ist auch kein Problem mehr, seit es die UVLSA gibt.

Da wäre eine Führung zum Schwedenplatz einfacher.

Nur bringt die nix, weil die Fahrgastströme eher in Richtung Westring gehen. Richtung Schwedenplatz ist der Fahrgast schon weit draußen aufs übergeordnete Netz umgestiegen bzw. aus dem 20. kommend bei der Friedensbrücke in die U4 eingestiegen oder gleich zum 2er gegangen.

Alternativlösung:
Halte ich für sinnlos

War auch nicht ganz ernst gemeint. :)

Wieso fährt der Nachtbus am Kai eigentlich nicht auf der Straßenbahntrasse? ???
Evt. in der Allee zu eng? Wo zwei Tramways aneinander vorbei kommen, schafft das der Bus nicht unbedingt.

Der Nachtautobus fährt nur in einer Richtung. ;) Vermutlich ist das so, weil es keine ordentliche Möglichkeit gibt, von dort auf die Hauptfahrbahn auszufädeln, wo sich die Haltestellen des Nachtautobusknotens befinden. Das wäre übrigens etwas, das man im Zuge des Schwedenplatz-Umbaus (wenn der in diesem Jahrhundert noch kommt ...) bereinigen könnte.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

60er

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6076
Re: Mehr Tempo für die Straßenbahn
« Antwort #107 am: 10. Januar 2018, 12:26:32 »
Was soll dann eigentlich am Schottentor passieren? Umdrehen in der 43er-Schleife ist nicht wirklich praktikabel, eine Durchbindung mit dem 71er passt halt von den Kapazitäten nicht ganz, auch wenn das durchaus seinen Reiz hätte :D
Sehe ich auch so. Die Schottentorschleife ist nicht besonders gut geeignet.

Wieso fährt der Nachtbus am Kai eigentlich nicht auf der Straßenbahntrasse? ???
Ich nehme an, weil es über die Hauptfahrbahn schneller geht. Würde man über die Trasse fahren, müsste man vor dem Schwedenplatz erst wieder ausfädeln, um zu den Haltestellen auf der Hauptfahrbahn zu kommen.

Klingelfee

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7670
Re: Mehr Tempo für die Straßenbahn
« Antwort #108 am: 10. Januar 2018, 12:30:45 »
Wieso fährt der Nachtbus am Kai eigentlich nicht auf der Straßenbahntrasse? ???
Evt. in der Allee zu eng? Wo zwei Tramways aneinander vorbei kommen, schafft das der Bus nicht unbedingt.

Die Allee ist nicht der Grund, sondern die Tatsache dass  du mit einem Gelenksbus nicht wirklich mehr von der Gleisfahrbahn auf die Hauptfahrbahn wechseln kannst, dass du am Schwedenplatz die Haltestellen einhalten kannst.

Vom Platz her müsste es sich zwar am Morzinplatz her ausgehen, jedoch fehlt dort die Ampelschaltung dafür. Und wie die Nachtbushaltestelle Schottenring baustellenbedingt  verlegt war, fuhr die Linie N31 auf den Schienen.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 29176
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Mehr Tempo für die Straßenbahn
« Antwort #109 am: 10. Januar 2018, 12:32:52 »
Und wie die Nachtbushaltestelle Schottenring baustellenbedingt  verlegt war, fuhr die Linie N31 auf den Schienen.

Meiner Erinnerung nach nicht am Kai, sondern nur am Ring, wo die Grünfläche zwischen den Bäumen mit Brettern abgedeckt wurde, um eine provisorische verlegte Haltestelle anlegen zu können.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

T1

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2328
  • Lieber Raupe als Wurm!
Re: Mehr Tempo für die Straßenbahn
« Antwort #110 am: 10. Januar 2018, 12:58:37 »
Was soll dann eigentlich am Schottentor passieren? Umdrehen in der 43er-Schleife ist nicht wirklich praktikabel, eine Durchbindung mit dem 71er passt halt von den Kapazitäten nicht ganz, auch wenn das durchaus seinen Reiz hätte :D

Warum nicht dort umdrehen? Es gibt dort ein separates Gleis für die Stehzeit und das Einbiegen in den Ring ist auch kein Problem mehr, seit es die UVLSA gibt.
Ich weiß nicht, jedes mal, wenn ich einen Zug dort auf den Innenring einbiegen sehe, ist das eine ewige Warterei und scheint eher ungeeignet für einen Planbetrieb zu sein. Die Schaltung der UVLSA war schon mal schlechter, das stimmt, aber alltagstauglich wirkt das auf mich nicht.

Da wäre eine Führung zum Schwedenplatz einfacher.

Nur bringt die nix, weil die Fahrgastströme eher in Richtung Westring gehen. Richtung Schwedenplatz ist der Fahrgast schon weit draußen aufs übergeordnete Netz umgestiegen bzw. aus dem 20. kommend bei der Friedensbrücke in die U4 eingestiegen oder gleich zum 2er gegangen.

Für die Fahrgäste aus dem Bereich Wallensteinplatz – Schottenring wäre das dennoch eine ordentliche Aufwertung ;) Klar, ist jetzt nicht so die Mehrheit, aber besser als der Status quo.

Alternativlösung:
Halte ich für sinnlos

War auch nicht ganz ernst gemeint. :)
Ist mir schon bewusst ;) Nachdem es aber darauf Reaktionen gab, die den Vorschlag ernst nehmen, habe ich dennoch die Contraargumente dargelegt.

Die Allee ist nicht der Grund, sondern die Tatsache dass  du mit einem Gelenksbus nicht wirklich mehr von der Gleisfahrbahn auf die Hauptfahrbahn wechseln kannst, dass du am Schwedenplatz die Haltestellen einhalten kannst.

Vom Platz her müsste es sich zwar am Morzinplatz her ausgehen, jedoch fehlt dort die Ampelschaltung dafür. Und wie die Nachtbushaltestelle Schottenring baustellenbedingt  verlegt war, fuhr die Linie N31 auf den Schienen.
Am Morzinplatz sollte das ampeltechnisch doch relativ einfach lösbar sein.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 29176
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Mehr Tempo für die Straßenbahn
« Antwort #111 am: 10. Januar 2018, 13:05:50 »
Ich weiß nicht, jedes mal, wenn ich einen Zug dort auf den Innenring einbiegen sehe, ist das eine ewige Warterei und scheint eher ungeeignet für einen Planbetrieb zu sein. Die Schaltung der UVLSA war schon mal schlechter, das stimmt, aber alltagstauglich wirkt das auf mich nicht.

Die Warterei dauert genau so lang wie am Schwarzenbergplatz. Einziger Unterschied ist, dass ein wartender Zug am Schottentor dem 43er und 44er die Einfahrt in die Schleife verwehrt. Mit einer Abfahrtsanzeige am Wartegleis (einfach ein "A") lässt sich aber auch dieses Problem lösen.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Klingelfee

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7670
Re: Mehr Tempo für die Straßenbahn
« Antwort #112 am: 10. Januar 2018, 13:36:14 »
Und wie die Nachtbushaltestelle Schottenring baustellenbedingt  verlegt war, fuhr die Linie N31 auf den Schienen.

Meiner Erinnerung nach nicht am Kai, sondern nur am Ring, wo die Grünfläche zwischen den Bäumen mit Brettern abgedeckt wurde, um eine provisorische verlegte Haltestelle anlegen zu können.

Die Ringbusse blieben am Kai draussen. Da aber für die Linie N31 dann keine Haltestelle vorhanden war, ist dieser dann zur Straßenbahnhaltestelle umgeleitet.

Und ich bin selbst einmal SEV für die Linie U4 gefahren, wo ich lt. Auftrag die Straßenbahnhaltestelle anfahren musst, weil eben die Haltestelle am Kai nicht benutzbar war. Und ich hatte dann meine Liebe Not, dass ich beim Schwedenplatz wieder auf die Hauptfahrbahn gekommen bin. Und ich denke, das ist auch der Grund, das man den Nachtbus im Bereich Kai nicht über die Schienen fahren lässt.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

h 3004

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1685
Re: Mehr Tempo für die Straßenbahn
« Antwort #113 am: 10. Januar 2018, 15:52:08 »
Warten wir einmal, wie sich die Fahrgastströme entwickeln, wenn die U2 nicht mehr zum Karlsplatz fährt. Dann wäre eine 31er-Verlängerung zum Schwedenplatz durchaus sinnvoll, denn zu den Währinger Linien fährt man vom 20. Bez. leichter  mit dem 5er und bis man von der Börse mit dem 71er am Zentralfriedhof ist, dauerts ewig.

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11284
    • In vollen Zügen
Re: Mehr Tempo für die Straßenbahn
« Antwort #114 am: 10. Januar 2018, 18:50:53 »
Alternativlösung:

(Dateianhang Link)
Wofür da noch dir direkte Einmündung in den 31er-Bahnsteig? Die Gleisverbindung ist ja eh da.
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

h 3004

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1685
Re: Mehr Tempo für die Straßenbahn
« Antwort #115 am: 10. Januar 2018, 18:58:06 »
Ich denke, um einen Stau dort zu vermeiden (1er/31er). Und die Abzweigung vom Kai zur Augartenbrücke ist schon sehr "mühsam".