Autor Thema: 3, 2, 1, los!: Start für die StadtRegioTram am 10. März  (Gelesen 68387 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

invisible

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1473
Re: 3, 2, 1, los!: Start für die StadtRegioTram am 10. März
« Antwort #300 am: 24. Dezember 2016, 23:12:18 »
Ja, mein ich eh: Macht die neue Brücke mit den Schienen!

Der große Rodolfo ist leider auf Weihnachtsurlaub und kann erst ab nächstem Jahr wieder Zaubern. Außerdem würd ich das dann doch lieber echte Bauingenuieure machen lassen, statt mich auf Spiegeltricks zu verlassen.
Liebe Fahrgäste: Der Zug ist abgefahren.

Linie 360

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3829
Re: 3, 2, 1, los!: Start für die StadtRegioTram am 10. März
« Antwort #301 am: 03. Januar 2017, 12:18:31 »

Wattman

  • Gast
Re: 3, 2, 1, los!: Start für die StadtRegioTram am 10. März
« Antwort #302 am: 03. Januar 2017, 12:20:29 »
Rückzugsgefecht der Verlierer.

4463

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4878
Re: 3, 2, 1, los!: Start für die StadtRegioTram am 10. März
« Antwort #303 am: 04. Januar 2017, 16:00:55 »
Wie war das mit den Gesetzen gegen Fake-News? ::)
Wobei sich die Frage stellt, ob sich hier nicht sogar der Tatbestand von übler Nachrede oder Verleumdung (bin kein Jurist) seitens derjenigen, von denen die Vorwürfe kommen, auftut?
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

Schienenfreak

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 888
  • Weg mit den Hochflurkraxen!
Re: 3, 2, 1, los!: Start für die StadtRegioTram am 10. März
« Antwort #304 am: 04. Januar 2017, 16:57:25 »
Für Verleumdung muss der Gerüchtestreuer jedenfalls WISSEN, dass seine Behauptung unwahr ist, das müsste im Prozess oder bei den Ermittlungen der Staatsanwaltschaft nachgewiesen werden. Bei der üblen Nachrede kann grundsätzlich nur auf Verlangen des Verletzten  verfolgt werden (gibt Ausnahmen für Staatsorgane, Gemeinderat ist dort aber nicht genannt).
Sie sudern im Viereck, sie sudern konzentriert... im Viereck!

ULF oder nicht ULF, das ist hier die Frage!

Linie 360

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3829
Re: 3, 2, 1, los!: Start für die StadtRegioTram am 10. März
« Antwort #305 am: 08. Februar 2017, 20:38:17 »
Seit Jänner ist einer der  Straßenbahngegner Baustadtrat von Gmunden, welcher dadurch auch für den Lückenschluß der Straßenbahn verantwortlich ist->http://mobil.nachrichten.at/oberoesterreich/salzkammergut/Ein-Strassenbahngegner-vollendet-die-Strassenbahn;art71,2476254

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8661
Re: 3, 2, 1, los!: Start für die StadtRegioTram am 10. März
« Antwort #306 am: 09. Februar 2017, 14:11:46 »
Seit Jänner ist einer der  Straßenbahngegner Baustadtrat von Gmunden, welcher dadurch auch für den Lückenschluß der Straßenbahn verantwortlich ist->http://mobil.nachrichten.at/oberoesterreich/salzkammergut/Ein-Strassenbahngegner-vollendet-die-Strassenbahn;art71,2476254
Also ich sehe es doch so, dass man da den "Wolf zum Schäfer" gemacht hat. :fp:
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

coolharry

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4002
  • romani ite domum!
Re: 3, 2, 1, los!: Start für die StadtRegioTram am 10. März
« Antwort #307 am: 09. Februar 2017, 15:32:51 »
Seit Jänner ist einer der  Straßenbahngegner Baustadtrat von Gmunden, welcher dadurch auch für den Lückenschluß der Straßenbahn verantwortlich ist->http://mobil.nachrichten.at/oberoesterreich/salzkammergut/Ein-Strassenbahngegner-vollendet-die-Strassenbahn;art71,2476254
Also ich sehe es doch so, dass man da den "Wolf zum Schäfer" gemacht hat. :fp:

Rechtlich kann er nichts mehr machen aber er kann mit der Anerkennung aller möglichen Anrainerschäden das Projekt zu dermassen ins Minus rutschen lassen, dass keiner mehr das Wort "Regiotram" jemals wieder in den Mund nehmen wird.
Das Glück ist ein Vogerl. Wenns knallt ist es weg.

4463

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4878
Re: 3, 2, 1, los!: Start für die StadtRegioTram am 10. März
« Antwort #308 am: 09. Februar 2017, 18:11:03 »
er kann mit der Anerkennung aller möglichen Anrainerschäden das Projekt zu dermassen ins Minus rutschen lassen, dass keiner mehr das Wort "Regiotram" jemals wieder in den Mund nehmen wird.
Bloss die Frage, ob er sich das traut. Schließlich hätte das zur Folge, dass die Stadt (und damit die steuerzahlenden Bürger) dafür geradestehen muss, was natürlich der derzeitigen Stadtregierung auf den Kopf fiele. Außerdem werden sie Vorschäden ja hoffentlich ausreichend dokumentiert sein, damit man nachweisen kann, ob ein Schaden wirklich durch die Baustelle entstanden ist.
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

haidi

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9462
Re: 3, 2, 1, los!: Start für die StadtRegioTram am 10. März
« Antwort #309 am: 09. Februar 2017, 21:51:47 »
Seit Jänner ist einer der  Straßenbahngegner Baustadtrat von Gmunden, welcher dadurch auch für den Lückenschluß der Straßenbahn verantwortlich ist->http://mobil.nachrichten.at/oberoesterreich/salzkammergut/Ein-Strassenbahngegner-vollendet-die-Strassenbahn;art71,2476254
Also ich sehe es doch so, dass man da den "Wolf zum Schäfer" gemacht hat. :fp:

Rechtlich kann er nichts mehr machen aber er kann mit der Anerkennung aller möglichen Anrainerschäden das Projekt zu dermassen ins Minus rutschen lassen, dass keiner mehr das Wort "Regiotram" jemals wieder in den Mund nehmen wird.
Das könnte als Amtsmissbrauch angesehen werden und ihn über die Organhaftpflicht persönlich haftbar machen.
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

4463

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4878
Re: 3, 2, 1, los!: Start für die StadtRegioTram am 10. März
« Antwort #310 am: 09. Februar 2017, 23:39:46 »
Das könnte als Amtsmissbrauch angesehen werden und ihn über die Organhaftpflicht persönlich haftbar machen.
Eines weiß ich aus eigener Erfahrung: Amtsmißbrauch wird in Österreich auf Gemeindeebene als Kavaliersdelikt gesehen. Eigene Erfahrung (und nein: ich war nicht der davon betroffene Beamte bzw. Politiker). :P
Stichwort: Bauordnung ::)
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

Nussdorf

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 177
Re: 3, 2, 1, los!: Start für die StadtRegioTram am 10. März
« Antwort #311 am: 10. Februar 2017, 18:14:31 »
Das könnte als Amtsmissbrauch angesehen werden und ihn über die Organhaftpflicht persönlich haftbar machen.
Bestimmte Funktionäre nennen das "Bürgernähe".

Wattman

  • Gast
Re: 3, 2, 1, los!: Start für die StadtRegioTram am 10. März
« Antwort #312 am: 24. Februar 2017, 13:17:06 »
Nach Auskunft der Stadtregiotram Gmunden funktioniert die Zusammenarbeit mit R.K. gut.

N1

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1294
Re: 3, 2, 1, los!: Start für die StadtRegioTram am 10. März
« Antwort #313 am: 26. Februar 2017, 22:36:26 »
Seit Jänner ist einer der  Straßenbahngegner Baustadtrat von Gmunden, welcher dadurch auch für den Lückenschluß der Straßenbahn verantwortlich ist->http://mobil.nachrichten.at/oberoesterreich/salzkammergut/Ein-Strassenbahngegner-vollendet-die-Strassenbahn;art71,2476254
Also ich sehe es doch so, dass man da den "Wolf zum Schäfer" gemacht hat. :fp:
Ich sehe das eher als einen Akt der Demütigung (vielleicht ist der Begriff etwas zu stark, aber mir fällt kein besserer ein), der mich an eine Episode aus der deutschen Politik erinnert: Im Bundestagswahlkampf 2009 forderte der FDP-Generalsekretär Dirk Niebel namens seiner Partei die Abschaffung des Entwicklungshilfeministeriums. Nicht nur, dass die FDP diese Forderung in den Verhandlungen mit der Union nicht durchsetzen konnte, nein, Dirk Niebel himself musste auch noch nolens volens das Entwicklungshilfeministerium übernehmen. Das Ministerium gibt es heute übrigens noch immer, während die FDP ihr Dasein als außerparlamentarische Opposition fristen muss.
"Bis zu 37 Grad – die nächsten Tage sollten Sie genießen"
welt.de

ULF

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 959
Re: 3, 2, 1, los!: Start für die StadtRegioTram am 10. März
« Antwort #314 am: 17. März 2017, 22:42:57 »
Einer der Tramlinks wurde nun zum Probebetrieb ab 26. März, ab ca. 17:00 Uhr, auf die Straßenbahnstrecke überstellt:
http://stadtregiotram-gmunden.at/index.php/newsreader/neue-strassenbahn-zum-probetrieb-zwischen-franz-josef-platz-und-bahnhof.html