Autor Thema: WLB - Badner Bahn - Historisches  (Gelesen 17397 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

haidi

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8546
Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
« Antwort #30 am: 04. März 2015, 13:19:38 »
Den Tümpel gibts eh noch. Stehen jetzt ein paar unbewohnte Fertigteilhäuser rund herum und nennt sich blaue Lagune.
Sehr interessant. Ist das also ein natürliches Gewässer und kein künstliches Gewässer?
Ungefähr so natürlich wie der Pappelteich.
Ziegelproduktion, Lehmgrube, Grundwasser - genau so wie der Teich in der Grünanlage am Wienerberg
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

60er

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5228
Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
« Antwort #31 am: 04. März 2015, 13:23:04 »
Der Pappelteich ist aber ein altes Schwimmbecken und gehörte einst zur dort angesiedelten Kaserne. Zur Lehmgewinnung wurde er nie genutzt.

haidi

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8546
Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
« Antwort #32 am: 04. März 2015, 14:20:16 »
Das stimmt, allerdings ist er auch nicht natürlich, obwohl es eine kurze Zeit ein Initiative zur Renaturisierung des Pappelteiches gab.
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 12281
Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
« Antwort #33 am: 04. März 2015, 14:22:31 »
Ist halt nicht alles so schön und natürlich wie der Seestadtsee!  ;)
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7244
Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
« Antwort #34 am: 04. März 2015, 14:46:53 »
Ein wunderschönes Bild vom 24. Juni 1967. Der führende TW ist als 243 zu identifizieren:
Dürfte sich vermutlich um einen Verstärkerzug in die Südstadt handeln, normal fuhren die ja nie so!

Tatsächlich:
Zitat
26. Runde
Admira - Rapid 1:3 (1:1)
24. 6. 1967
Südstadt, 16.000, Marschall
ADMIRA: Draxelmayer; Breibert, Wahl, Sommer; Bedernik, Paproth; Gehbauer, Latzke, Kreuz, Herzog, Kozlicek
RAPID: Pichler; Gebhardt, Glechner, Baier; Hasil, Ullmann; Bjerregaard, Seitl, Grausam, Flögel, Starek
Tore: 0:1 (17., Freistoß) Hasil, 1:1 (19.) Paproth, 1:2 (57.) Seitl, 1:3 (60.) Seitl
Quelle: http://www.rapidarchiv.at/spiele/1967.html

Rapid hat sich damals in der letzten Runde in der Südstadt gegen den Titelverteidiger Admira (noch ohne Wacker) den Meistertitel der Saison 1966/67 vor Wacker Innsbruck geholt. Mit 16.000 war die Südstadt auch bummvoll, so wie der Zug am Bild.

Übrigens interessant das mit dem Tümpel und der SCS. Man muss die Sümpfe trockenlegen und stattdessen Einkaufszentren bauen!

WIENTAL DONAUKANAL

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 690
Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
« Antwort #35 am: 04. März 2015, 19:52:02 »
Am gleichen Tag war noch ein zweiter Südstadt-Sonderzug eingesetzt. Leider ist mein Foto wegen mangelnder Fixierung farblich verändert.
Aufnahmen beider Züge findet man in Bahn im Bilde 54 und 55.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 24667
Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
« Antwort #36 am: 16. August 2015, 19:31:25 »
Am 21. April 1976 fährt 91+18 auf der Wiedner Hauptstraße:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Foto: Ap van Donselaar
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
                                  – Mahatma Gandhi

h 3004

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1407
Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
« Antwort #37 am: 17. August 2015, 10:52:11 »
Interessant im Bild sind auch die Halteverbotstafeln (Anfang/Ende), wo doch das Zufahren in Schienenstraßen auf die linke Seite seinerzeit nicht erlaubt war. Und das noch knapp hinter der Haltestelle. Aber sonst hat sich - bis auf die Aufdoppelung der Fahrbahn - am Straßenbild  nichts verändert.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 26307
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
« Antwort #38 am: 17. August 2015, 11:02:12 »
Interessant im Bild sind auch die Halteverbotstafeln (Anfang/Ende), wo doch das Zufahren in Schienenstraßen auf die linke Seite seinerzeit nicht erlaubt war. Und das noch knapp hinter der Haltestelle.

Waren die Halteverbote eventuell früher generell mit beidseitigen Tafeln ausgeschildert?
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 12281
Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
« Antwort #39 am: 17. August 2015, 11:32:56 »
Früher durfte man schon links zufahren!
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 26307
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
« Antwort #40 am: 17. August 2015, 12:03:29 »
Früher durfte man schon links zufahren!

Wo ich heute links zufahren darf, ist das Halteverbot auch nicht beidseitig ausgeschildert.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

h 3004

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1407
Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
« Antwort #41 am: 17. August 2015, 13:49:00 »
Uns habens das so 1970 in der Fahrschule gesagt, aber ich habe den Führerschein in Eisenstadt gemacht  ;D

nord22

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5223
Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
« Antwort #42 am: 09. September 2015, 10:18:25 »
Reger Betrieb am Bahnhof Wolfganggasse 1976 (Foto: Alain Gavillet).

LG nord22

martin8721

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2897
  • Halbstarker
Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
« Antwort #43 am: 09. September 2015, 12:09:18 »
Reger Betrieb am Bahnhof Wolfganggasse 1976 (Foto: Alain Gavillet).

Wunderschön! So hab ich die Badner Bahn aus meiner Kindheit in Erinnerung!  :)

Hawk

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 680
Re: WLB - Badner Bahn - Historisches
« Antwort #44 am: 13. September 2015, 15:44:59 »
Ich kenn das auch noch so von früher, um die ecke war die Bäckerei vom Konsum, war ein Jahr später mit meiner Schulklasse auf Exkursion dort!
Das leben zwingt einen oft in die Knie,jedoch ein jeder kann selbst entscheiden ob er liegen bleibt oder wieder aufsteht! :-)