Autor Thema: VRT-Neuerung ab 1. April 2014  (Gelesen 16366 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

coolharry

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3853
  • romani ite domum!
Re: VRT-Neuerung ab 1. April 2014
« Antwort #75 am: 10. Mai 2017, 08:13:11 »
So ... und jetzt haben wir den warmen Eislutschker aufgegessen und sind wieder aufgewacht...

Ich hab meinen noch.  ;D

Ich wäre dafür, beim hinteren Teil des E1 das Dach zu entfernen und gegen eine Cabriokonstruktion zu tauschen. Dann hätte man einen viel freieren Blick und eine Cabriostraßenbahn ist auch recht selten und würde auch besser Leute anlocken.

So jetzt ist mein Eislutscher auch gegessen.  8)
Das Glück ist ein Vogerl. Wenns knallt ist es weg.

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11200
    • In vollen Zügen
Re: VRT-Neuerung ab 1. April 2014
« Antwort #76 am: 10. Mai 2017, 09:09:45 »
Gerade im Sommer herrscht so ein großer Andrang, dass manche Touristen erst 2 Runden warten müssen bis sie reinkommen. Habe ich schon selbst beobachtet. Der am Schwedenplatz verbleibende Kollege/in könnte auch einen Sovenierverkauf von WL-Fanshop-Artikel betreiben und so als zusätzliche Einnahmenquelle dienen bzw. so die Rentabilität erhöhen. Alles in einem passenden Trolley gelagert welches bei Betriebsschluss einfach in der VRT zum Bahnhof wieder mitgenommen wird.
Im Sommer könnte man sowieso noch einen zusätzlichen Wagen einsetzen, eventuell den Rundfahrten-M, der eh nur sinnlos herumsteht, mit ein paar kleinen Umbauten.
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

Tramwayhüttl

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 375
Re: VRT-Neuerung ab 1. April 2014
« Antwort #77 am: 10. Mai 2017, 10:40:36 »
Ich bin nach wie vor der Meinung dass Wien als traditionelle Tramwaystadt prädestiniert für eine regelmäßig verkehrende (alle 20-30 Minuten) Oldtimerlinie wäre. Strecke: Hauptallee-Schönbrunn. Meinetwegen zunächst auch nur an Sa/So/FT. Somit wäre die Linie an sich auch schon eine Attraktion mit Potenzial zum Wahrzeichen  - nicht nur bei Freaks! Sie sollte mit normalen  Fahrscheinen benützbar sein. Gerade am Tramwaytag ist das Interesse bei "nichts ahnenden" griß, es wird simmer wieder gefragt ob es das jetzt regekmäßig gäbe. Und dass so etwas umsetzbar und attraktiv ist zeigen Beispiele wie San Francisco, New Orleans, Stockholm ...
Evtl wäre ja ein joint venture mit den Vereinen möglich. Hinzu kommt dass es in Wien ja eine recht große Flotte an  "alltagstauglichen" Betriebsfahrzeugen gibt.
Bitte seien Sie achtsam! Zwischen Ihren Ohren befindet sich nichts als Luft.

Bus

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1675
Re: VRT-Neuerung ab 1. April 2014
« Antwort #78 am: 10. Mai 2017, 10:47:01 »
Nur welche Strecken sollte man da fahren, die schönen sind tw. schon eingestellt.

invisible

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1453
Re: VRT-Neuerung ab 1. April 2014
« Antwort #79 am: 10. Mai 2017, 12:00:48 »
Nur welche Strecken sollte man da fahren, die schönen sind tw. schon eingestellt.

Hauptallee - Kai - Ring - Westbahnstraße - Gürtel - Mariahilfer Straße - Kennedybrücke wäre doch recht ansehnlich, oder?
Liebe Fahrgäste: Der Zug ist abgefahren.

Bus

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1675
Re: VRT-Neuerung ab 1. April 2014
« Antwort #80 am: 10. Mai 2017, 12:42:59 »
Zwischen Gürtel und Kennedybrücke ist touristisch gesehen leider eher Wüste.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 25649
Re: VRT-Neuerung ab 1. April 2014
« Antwort #81 am: 10. Mai 2017, 13:00:45 »
Zwischen Gürtel und Kennedybrücke ist touristisch gesehen leider eher Wüste.
Das technische Museum fällt mir ein und Schönbrunn, sonst ist da wirklich nicht viel.
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
                                  – Mahatma Gandhi

60er

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5624
Re: VRT-Neuerung ab 1. April 2014
« Antwort #82 am: 10. Mai 2017, 13:41:09 »
Das technische Museum fällt mir ein und Schönbrunn, sonst ist da wirklich nicht viel.
Auf den weniger interessanten Zwischenstrecken erzählt man den Touristen halt Allgemeines über die Geschichte Wiens, ausgeschmückt mit interessanten Anekdoten. Bei der Mariahilfer Straße kann man z.B. erklären, dass die kaiserliche Kutsche diese Straße für die Fahrt von der Hofburg nach Schönbrunn benutzt hat.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 25649
Re: VRT-Neuerung ab 1. April 2014
« Antwort #83 am: 10. Mai 2017, 14:51:34 »
Bei der Mariahilfer Straße kann man z.B. erklären, dass die kaiserliche Kutsche diese Straße für die Fahrt von der Hofburg nach Schönbrunn benutzt hat.
... und deshalb keine Schnürln dort hingen, weil der Kaiser Angst vor dem Stromtod hatte 8)
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
                                  – Mahatma Gandhi