Autor Thema: Linie 62  (Gelesen 134565 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Revisor

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4965
Linie 62
« am: 04. Januar 2011, 20:49:36 »
Das historische Foto der Linie 62 von Altmeister Luft zeigt einen T1-k6-k6-Dreiwagenzug in der Breitenfurter Straße unmittelbar vor der Eisenbahnkreuzung mit der Donauländebahn. Bemerkenswert ist der auch nicht mehr sehr ansehnliche Lackzustand der Beiwagen. Wo doch früher alles soviel besser war!  8)

twf

  • Administrator
  • Fahrer
  • *****
  • Beiträge: 369
    • Tramwayforum
Re: Linie 62
« Antwort #1 am: 10. Februar 2011, 20:30:09 »
Der Unfall des 62ers vom April 1951 wurde in einen eigenen Thread abgetrennt: http://www.tramwayforum.at/index.php?topic=775.0


P.S.38

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 297
    • Meine Bilder auf bahnbilder.de
Re: Linie 62
« Antwort #2 am: 23. Februar 2011, 15:48:19 »
Da ich weiß, dass heute in der Aßmayergasse nur noch ein Gleis liegt und es keine Abzweigung, außer naturlich von der WLB in der Eichenstraße gibt, würde ich gerne wissen, wohin das Gleis am rechten Bildrand führte, und wann es zwei Gleise gab. Ich weiß vordergründig ist die WLB abgebildet, aber da es sich um die 62er Strecke handelt poste ich es hier
pro Tram

schaffnerlos

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1708
Re: Linie 62
« Antwort #3 am: 23. Februar 2011, 15:53:01 »
wohin das Gleis am rechten Bildrand führte,

Eh gut zu sehen, nach links ;D

EDIT: Moment, der Bahnhof befand sich ja nördlich davon. Was war das wirklich für ein Gleis? Dort war doch früher eine Fabrik, oder?

luki32

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4753
  • Bösuser
Re: Linie 62
« Antwort #4 am: 23. Februar 2011, 15:53:25 »
Da ich weiß, dass heute in der Aßmayergasse nur noch ein Gleis liegt und es keine Abzweigung, außer naturlich von der WLB in der Eichenstraße gibt, würde ich gerne wissen, wohin das Gleis am rechten Bildrand führte, und wann es zwei Gleise gab. Ich weiß vordergründig ist die WLB abgebildet, aber da es sich um die 62er Strecke handelt poste ich es hier

Das Gleis führt in die (heute ehermalige) Oberbauwerkstätte Aßmayergasse, die Auflassungsdaten schau am besten im Straßenbahnjournal-Wiki unter "Streckeneröffnungen und -auflassungen" nach.

mfG
Luki
Vorsicht, Bösuser!
Militanter Gegner der Germanisierung der österreichischen Sprache!

P.S.38

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 297
    • Meine Bilder auf bahnbilder.de
Re: Linie 62
« Antwort #5 am: 23. Februar 2011, 15:54:46 »
Danke :D
Und natürlich am linken Bildrand :-[
pro Tram

luki32

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4753
  • Bösuser
Re: Linie 62
« Antwort #6 am: 23. Februar 2011, 15:57:28 »
Es hängt auf der Oberleitung noch das Erinnerungssignal "Z" (Zurückstellen der Weiche), d.h. es hat noch das ehemalige 61er Gleis in der Aßmayergasse nach der Flurschützstraße zum ehemaligen Bahnhof Meidling existiert.

mfG
Luki
Vorsicht, Bösuser!
Militanter Gegner der Germanisierung der österreichischen Sprache!

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 26626
Re: Linie 62
« Antwort #7 am: 28. März 2011, 18:53:42 »
Der 62er am 3. März 1974 in der Schleife Wolkersbergenstraße. Beachtlich ist die Brustwandtafel am 4083:

Zitat
Lainz-Kernstraße    Anschluß
und zurück            Ring-Oper

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

(Foto: Carl Holzinger)
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
                                  – Mahatma Gandhi

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11284
    • In vollen Zügen
Re: Linie 62
« Antwort #8 am: 28. März 2011, 19:16:35 »
Was macht der F+l3 Zug in der Schleife? Ist das ein 60/62?
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 26626
Re: Linie 62
« Antwort #9 am: 28. März 2011, 19:29:21 »
Was macht der F+l3 Zug in der Schleife? Ist das ein 60/62?
Durchaus denkbar, da der 3. März 1974 ein Sonntag war. Auch das Originalbild deutet in diese Richtung, ohne dass ich die Beschriftungen wirklich eindeutig erkennen könnte...
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
                                  – Mahatma Gandhi

T1

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2328
  • Lieber Raupe als Wurm!
Re: Linie 62
« Antwort #10 am: 28. März 2011, 19:32:06 »
60/62 ist denkbar (und wohl sehr wahrscheinlich), F+l3 nicht. Wird ein ganz normaler E1 mit c2/3 sein.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 29181
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Linie 62
« Antwort #11 am: 28. März 2011, 20:22:44 »
Was macht der F+l3 Zug in der Schleife?
Ich sehe da weder einen F noch einen l3. Etwas mehr Typenkenntnis, Herr Kollege! :D
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11284
    • In vollen Zügen
Re: Linie 62
« Antwort #12 am: 28. März 2011, 23:04:12 »
Stimmt, ich habe mich von der Brennweitenverzerrung verwirren lassen. Wenn man den Beiwagen in Relation zum M sieht, kann's gar kein Zweiachser sein und der Bug ist viel zu schlank.
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

Revisor

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4965
Re: Linie 62
« Antwort #13 am: 28. März 2011, 23:36:43 »
Stimmt, ich habe mich von der Brennweitenverzerrung verwirren lassen. Wenn man den Beiwagen in Relation zum M sieht, kann's gar kein Zweiachser sein und der Bug ist viel zu schlank.

Ja und F schon gar keiner, bei diesen breiten Fenstern.  ;)

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8249
Re: Linie 62
« Antwort #14 am: 29. März 2011, 09:07:21 »
Ja und F schon gar keiner, bei diesen breiten Fenstern.  ;)
Nicht nur das, beim F ist der Bereich zwischen dem letzten Fenster und dem Heckfenster bzw. der dritten Einstiegstür und dem Heckfenster wesentlich breiter als bei E/E1.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")