Autor Thema: Die Badner Bahn . . . .  (Gelesen 25299 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

h 3004

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1651
Re: Die Badner Bahn . . . .
« Antwort #15 am: 20. Januar 2014, 09:19:10 »
Hat man da nicht früher "Pagodendach" dazu gesagt (wie bei den alten h) und zum Unterschied "Laternendach" (h 3010 als der Einzige und z.B. die G-Familie)?

benkda01

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2163
Re: Die Badner Bahn . . . .
« Antwort #16 am: 20. Januar 2014, 10:56:13 »
Das Absurdeste überhaupt sind ja diese monströsen Beiwagen in hässlich "modernisierter" Form mit kleinen Halbfenstern und Düwag-Einzelfalttüren (ich frag mich, ob die elektrisch oder pneumatisch betrieben wurden).

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 28892
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Die Badner Bahn . . . .
« Antwort #17 am: 20. Januar 2014, 11:00:12 »
Das Absurdeste überhaupt sind ja diese monströsen Beiwagen in hässlich "modernisierter" Form mit kleinen Halbfenstern und Düwag-Einzelfalttüren (ich frag mich, ob die elektrisch oder pneumatisch betrieben wurden).

Sicher nicht pneumatisch, wo hätte die Druckluft herkommen sollen?
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

benkda01

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2163
Re: Die Badner Bahn . . . .
« Antwort #18 am: 20. Januar 2014, 11:11:38 »
Sicher nicht pneumatisch, wo hätte die Druckluft herkommen sollen?
Ich kenne mich mit diesen Wagen kaum aus, aber haben die nicht eine Druckluftbremse (oder war's eine Vakuumbremse)? Den Schlauch sieht man ja auf den Fotos. Aber ich lasse mich gerne eines Besseren belehren! :-[

WIENTAL DONAUKANAL

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 838
Re: Die Badner Bahn . . . .
« Antwort #19 am: 20. Januar 2014, 11:25:40 »
Vakuumbremse, die DÜWAG Türen wurden elektrisch betrieben, die Gräf&Stift Falttüren waren handbetrieben aber für Luftantrieb vorbereitet und in dieser Form auch in den modernisierten ÖBB und Postbussen eingebaut.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 28892
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Die Badner Bahn . . . .
« Antwort #20 am: 20. Januar 2014, 11:50:27 »
Sicher nicht pneumatisch, wo hätte die Druckluft herkommen sollen?
Ich kenne mich mit diesen Wagen kaum aus, aber haben die nicht eine Druckluftbremse (oder war's eine Vakuumbremse)? Den Schlauch sieht man ja auf den Fotos. Aber ich lasse mich gerne eines Besseren belehren! :-[

Saugluftbremse! Man hätte sicher auch eine Türantrieb nach dem Saugluftprinzip konstruieren können, aber das wäre wohl eine Weltneuheit gewesen, um die die WLB von der späteren F59 ewig beneidet worden wäre. ;)
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

WIENTAL DONAUKANAL

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 838
Re: Die Badner Bahn . . . .
« Antwort #21 am: 20. Januar 2014, 12:38:35 »
Denk an den Staubsauger, an einem Ende davon kommt die angesaugte Luft mit Druck ja wieder hinaus. >:D
Aber ohne Spaß, die WLB hatte damals einen fähigen Werkmeister in Inzersdorf, der hätte das fertig gebracht. Auf seinem Können gründet auch die Restaurierung des Hofsalonwagens mit Stadtbahn Bauteilen, vor allem im Antriebsbereich.

Revisor

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4965
Re: Die Badner Bahn . . . .
« Antwort #22 am: 20. Januar 2014, 12:45:09 »
Das Absurdeste überhaupt sind ja diese monströsen Beiwagen in hässlich "modernisierter" Form mit kleinen Halbfenstern und Düwag-Einzelfalttüren (ich frag mich, ob die elektrisch oder pneumatisch betrieben wurden).
Trotzdem nett, alle drei Umbauformen der ehemaligen 300er Beiwagen in einem Zug zu sehen.

WIENTAL DONAUKANAL

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 838
Re: Die Badner Bahn . . . .
« Antwort #23 am: 20. Januar 2014, 13:31:38 »
ich habe aus der Sammlung ETB/Jocham eine gestellte Aufnahme eines Dampfzuges im Güterbahnhof Wolfganggasse. Die beiden Beiwagen sind schon für den elektrischen Betrieb adaptiert und hochgestellt.

benkda01

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2163
Re: Die Badner Bahn . . . .
« Antwort #24 am: 20. Januar 2014, 13:35:03 »
Trotzdem nett, alle drei Umbauformen der ehemaligen 300er Beiwagen in einem Zug zu sehen.
Das auf jeden Fall. :up: Ich wäre gerne einmal im Linienbetrieb mit diesen Wagen gefahren! :-\

nord22

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7175
Re: Die Badner Bahn . . . .
« Antwort #25 am: 20. Januar 2014, 15:24:53 »
Die legendären "Kölner" Triebwagen 11 - 19 und Steuerwagen 91 - 96 waren von 1970 - 1993 bei den WLB im Einsatz. Dazu drei schöne Aufnahmen aus den 70 er Jahren:
* Behelfsbrücke U Bahnbaustelle Karlsplatz 1970 (Foto: jhm 0284)
* Wiedner Hauptstraße September 1976
* Bahnhof Wolfganggasse September 1976 (Fotos: A. Gavillet)

LG nord22

Laiseka

  • Gast
Re: Die Badner Bahn . . . .
« Antwort #26 am: 20. Januar 2014, 15:57:50 »
@nord22: Was ist denn das für eine Gleis, das hier auf dem 2. Foto (WLB Kölner - Wiedner Hauptstr. - 09.1976.jpg ) wegführt?

WIENTAL DONAUKANAL

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 838
Re: Die Badner Bahn . . . .
« Antwort #27 am: 20. Januar 2014, 16:01:09 »
15. 10. 1978, Abschiedsfahrt mit der DT 11. Ein leider sehr nebliger Herbsttag.

WIENTAL DONAUKANAL

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 838
Re: Die Badner Bahn . . . .
« Antwort #28 am: 20. Januar 2014, 16:08:27 »
Aber es geht auch umgekehrt:
Wiener Straßenbahn borgt sich eine WLB Lokomotive aus.
Man fährt noch links.
Ort - Ausfahrt Bahnhof Wienzeile und Wienflussbrücke/Linie 63
Anlass. Weiß vermutlich nur Wiki-Revisor.

Foto Sammlung ETB/Jocham

WIENTAL DONAUKANAL

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 838
Re: Die Badner Bahn . . . .
« Antwort #29 am: 20. Januar 2014, 16:16:38 »
DT 11 und Angsttriebwagen.