Autor Thema: Das neue WLB-Zentrum Inzersdorf  (Gelesen 26082 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 25470
Re: Das neue WLB-Zentrum Inzersdorf
« Antwort #15 am: 19. Juni 2015, 09:19:38 »
weil unter dem Arbeitstitel "Beseitigung von Überkapazitäten" die Linie 62 künftig nur mehr zwischen Lainz und Schleife Murlingengasse verkehren soll.
Diese Idee gibt es schon länger, auch mit einer neuen Schleife beim Margaretengürtel usw. Ich bin mal vorsichtig, ob das in nächster Zeit so kommen wird. Die politischen Zeichen stehen derzeit nicht auf Straßenbahneinstellung (zwar auch keine Verlängerungen, aber zumindest der Status Quo wird wohl so bleiben).
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
                                  – Mahatma Gandhi

60er

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5541
Re: Das neue WLB-Zentrum Inzersdorf
« Antwort #16 am: 19. Juni 2015, 09:24:15 »
Nicht wahrscheinlich, sondern sicher. Das WLB Areal in der Wolfganggasse wurde schon verkauft. Die Bezirksvorstehung des 12. Bezirks hat damit keine besondere Freude, weil die Haltestellenkaps in der Flurschützstraße für die WLB Garnituren verlängert werden müssen, was Parkplätze kostet. Die W.L. haben mit dieser Umstellung mehr Freude, weil unter dem Arbeitstitel "Beseitigung von Überkapazitäten" die Linie 62 künftig nur mehr zwischen Lainz und Schleife Murlingengasse verkehren soll.
Ich verstehe nicht, wieso der Verkauf des Areals Wolfganggasse unbedingt eine Einstellung der WLB-Strecke zur Folge haben muss. Wenn in der Wolfganggasse Wohnbauten entstehen, hätte die WLB-Haltestelle dort weiterhin einen Sinn.

Einzig plausibler Grund für eine Umlegung in die Flurschützstraße wäre also tatsächlich nur die Einstellung des 62ers.

Schienenfreak

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 859
  • Weg mit den Hochflurkraxen!
Re: Das neue WLB-Zentrum Inzersdorf
« Antwort #17 am: 19. Juni 2015, 09:38:16 »
Schade um den Bahnhof Wolfganggasse, wieder einer weniger ohne gleichwertigen Ersatz an anderer Stelle. :(


Und zu den obligatorischen Schwarzmalerein enthalte ich mich lieber und denk mir meinen Teil...Langsam wirds echt peinlich...
ULF oder nicht ULF, das ist hier die Frage!

haidi

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8967
Re: Das neue WLB-Zentrum Inzersdorf
« Antwort #18 am: 19. Juni 2015, 09:57:47 »
Schade um den Bahnhof Wolfganggasse, wieder einer weniger ohne gleichwertigen Ersatz an anderer Stelle. :(

Er bekommt ja einen Ersatz, sogar ganz modern!
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

Schienenfreak

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 859
  • Weg mit den Hochflurkraxen!
Re: Das neue WLB-Zentrum Inzersdorf
« Antwort #19 am: 19. Juni 2015, 10:02:21 »
Jaja, die bestehenden 62er Stationen und die bestehene Haltestelle Inzersdorf Lokalbahn...

Einen Bahnhof zugunsten einer Haltestelle aufzulassen ist ein Rückschritt. ;)
ULF oder nicht ULF, das ist hier die Frage!

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27641
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Das neue WLB-Zentrum Inzersdorf
« Antwort #20 am: 19. Juni 2015, 10:15:34 »
Einen Bahnhof zugunsten einer Haltestelle aufzulassen ist ein Rückschritt.

Völliger Unsinn, denn für den Fahrgast ist das genau wurscht, ob ein Haltepunkt intern als Bahnhof oder als Haltestelle geführt wird. Die neue Lage der Haltestelle hat jedenfalls zu einer Frequenzzunahme gegenüber dem alten Standort geführt.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

60er

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5541
Re: Das neue WLB-Zentrum Inzersdorf
« Antwort #21 am: 19. Juni 2015, 10:18:22 »
Schade um den Bahnhof Wolfganggasse, wieder einer weniger ohne gleichwertigen Ersatz an anderer Stelle. :(
:fp: :fp: :fp: :fp:

In Inzersdorf wird doch ein großer und topmoderner Bahnhof für die WLB neu gebaut.

Schienenfreak

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 859
  • Weg mit den Hochflurkraxen!
Re: Das neue WLB-Zentrum Inzersdorf
« Antwort #22 am: 19. Juni 2015, 10:25:26 »
Ich rede auch primär von Meidling. ;)
ULF oder nicht ULF, das ist hier die Frage!

60er

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5541
Re: Das neue WLB-Zentrum Inzersdorf
« Antwort #23 am: 19. Juni 2015, 10:41:16 »
Ich rede auch primär von Meidling. ;)
Was soll mit Meidling sein? Es ändert sich nichts für die Fahrgäste, wenn die Züge statt in der Wolfganggasse im neuen Betriebsbahnhof Inzersdorf abgestellt werden.

Wenn es nach mir ginge, würde ich die Strecke über die Eichenstraße und natürlich auch einen Haltepunkt bei der Wolfganggasse belassen, da durch die neu entstehenden Wohnbauten eine Haltestelle dort weiterhin Sinn hätte. Die oft diskutierte Umlegung in die Flurschützstraße würde nur dazu dienen, den 62er einzustellen. Zum Glück dürfte das aber eh kein Thema sein im Moment.

haidi

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8967
Re: Das neue WLB-Zentrum Inzersdorf
« Antwort #24 am: 19. Juni 2015, 11:57:44 »
Wenn es nach mir ginge, würde ich die Strecke über die Eichenstraße und natürlich auch einen Haltepunkt bei der Wolfganggasse belassen, da durch die neu entstehenden Wohnbauten eine Haltestelle dort weiterhin Sinn hätte. Die oft diskutierte Umlegung in die Flurschützstraße würde nur dazu dienen, den 62er einzustellen. Zum Glück dürfte das aber eh kein Thema sein im Moment.
Was meiner Meinung nach schon lange fehlt ist eine Haltestelle bei der Flurschützstraße.
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

haidi

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8967
Re: Das neue WLB-Zentrum Inzersdorf
« Antwort #25 am: 19. Juni 2015, 12:02:14 »
Wenn es nach mir ginge, würde ich die Strecke über die Eichenstraße und natürlich auch einen Haltepunkt bei der Wolfganggasse belassen, da durch die neu entstehenden Wohnbauten eine Haltestelle dort weiterhin Sinn hätte. Die oft diskutierte Umlegung in die Flurschützstraße würde nur dazu dienen, den 62er einzustellen. Zum Glück dürfte das aber eh kein Thema sein im Moment.
Was meiner Meinung nach schon lange fehlt ist eine Haltestelle bei der Flurschützstraße.
sorry für das Eigenzitat.

Zur Strecke in der Eichenstraße muss man, wenn man den Stadtplan anschaut und ehrlich ist, sagen, dass sie nicht unbedingt notwendig ist. Südlich der Eichenstraße gibt es kaum Fahrgastpotential und nördlich ist 200 m weiter schon der 62er (bzw. dann auch die LWB.
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

Sollwertgeber

  • Global Moderator
  • Fahrgast
  • *****
  • Beiträge: 40
Re: Das neue WLB-Zentrum Inzersdorf
« Antwort #26 am: 19. Juni 2015, 20:09:24 »
Über die Änderung der Frühfahrten der WLB ab Wien kann hier weiterdiskutiert werden: http://www.tramwayforum.at/index.php?topic=6037.0

Und auch zur Verkürzung der Linie 62 gibt es schon einen 10seitigen Thread: http://www.tramwayforum.at/index.php?topic=2570.0 :lamp:

W_E_St

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6910
Re: Das neue WLB-Zentrum Inzersdorf
« Antwort #27 am: 20. Juni 2015, 14:01:43 »
Wenn man Parkplätze wegnimmt, schränkt man niemanden in seinen Rechten ein, sondern nur in seinen Möglichkeiten oder seinem Komfort. Alles nur eine Gewöhnungssache – und bislang ist in keinem der Gebiete, wo die Pkw-Stellflächen reduziert wurden, die Lebensqualität gesunken ... im Gegenteil!

Du vergisst, dass für den durchschnittlichen Stammtischwiener (und damit auch für die Mehrheit der Politiker) Gratisparkplätze vor jeder Haustür ganz an der Basis der Maslowschen Bedürfnispyramide stehen!  >:D
"Sollte dies jedoch der Parteilinie entsprechen, werden wir uns selbstverständlich bemühen, in Zukunft kleiner und viereckiger zu werden!"

(aus einer Beschwerde über viel zu weit und kurz geschnittene Pullover in "Good Bye Lenin")

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27641
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Das neue WLB-Zentrum Inzersdorf
« Antwort #28 am: 31. Juli 2015, 09:45:41 »
Letzte Woche war es soweit: Der offizielle Startschuss für den Bau des WLB-Zentrums Inzersdorf, die sogenannte Baueinleitung, fiel am 20. Juli. In den ersten Tagen sind durch die Baufirma Gebrüder Haider vor allem Vorbereitungsarbeiten zu leisten: So werden aktuell Bauzäune im Bereich der zukünftigen Remise errichtet, die das Gelände sichern, das Baufeld wird freigemacht, Rodungsarbeiten durchgeführt und die Fläche auf Kriegsrelikte und andere Rückstände untersucht.

Arbeiten am Gleis

Aber auch Organisatorisches muss geklärt werden. Baustellenausweise werden ausgestellt und zum Teil müssen auch Unterweisungen stattfinden, da das Baufeld ja direkt an unser Gleis angrenzt. Apropos Gleis: Auch in diesem Bereich sind natürlich Vorbereitungen zu treffen. Das alte Gleis 3 bzw. Gleis 5 werden im entsprechenden Abschnitt inkl. Weichen und Masten abgetragen (und gelagert, um später wiederverwendet zu werden). Die Oberleitungen wurden ebenfalls bereits durch den Elektrodienst entfernt.

Was sind die nächsten Schritte

Voraussichtlich nächste Woche werden die Erdaushubarbeiten im oberen Bereich des Baufelds beginnen, außerdem werden Baucontainer und die Bautafel aufgestellt.

Details: Der neue Standort ist für Mitarbeiterinnen  und Mitarbeiter der WLB-Direktion, der Remise Wien und vom Bahnhof Wolfganggasse konzipiert. Die WLV wird ebenfalls bis 2018 an einen neuen Standort übersiedeln. Dafür gibt es bereits mehrere Optionen, die aktuell geprüft werden.

Das Grundstück Eichenstraße/Wolfganggasse wird verkauft bzw. an den Eigentümer zurückgegeben. Die alte Trasse und der Bahnhof werden aufgelassen; die Badner Bahn wird zukünftig ab Bahnhof Meidling der Streckenführung der Linie 62 folgen.

"WLB-Zentrum Inzersdorf" ist der Überbegriff für die neue Remise, das neue Betriebsgebäude und die bestehende Werkstätte. Durch die Verlegung des Firmensitzes entsteht in Inzersdorf die Zentrale der Wiener Lokalbahnen. Der örtliche Zusammenschluss wichtiger betrieblicher Bereiche ermöglicht einfachere, effizientere Arbeitsabläufe - so fallen zum Beispiel ca. 500 Überstellungsfahrten zwischen Remise und Werkstatt künftig weg.

Die Fertigstellung des Betriebsgebäudes soll im Sommer 2017 sein, die Remise folgt im Herbst 2017. Ein genauer Übersiedlungstermin wird rechtzeitig bekanntgegeben.


Q: Intranet WLB

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

haidi

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8967
Re: Das neue WLB-Zentrum Inzersdorf
« Antwort #29 am: 31. Juli 2015, 10:41:53 »
Was ist WLV?
Googeln bringt mich zum Wiener Leichtathletenverband oder korrigiert WLV Badner Bahn auf WLB
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging