Autor Thema: Linie 18  (Gelesen 92085 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 29466
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Linie 18
« Antwort #390 am: 07. Februar 2018, 09:46:01 »
Der Radweg hat seine Berechtigung. Die einfachste Lösung wäre, die Kreuzung für den MIV dicht zu machen und eine Bedarfsampel für die Rettung einzurichten.

Wie soll das in der Praxis funktionieren?

Im Prinzip genau so wie ein Stück weiter unten bei der Feuerwache Mariahilf.

Das frag ich mich auch. Wozu braucht die Rettung überhaupt eine Ampel?

Weil sich die Fahrzeuge beim Ausfahren leichter tun.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

nord22

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7544
Re: Linie 18
« Antwort #391 am: 07. Februar 2018, 20:28:33 »
E1 4528 + c3 1261 bei der U Bahnstation Margaretengürtel (Foto: 尻手人, 22.09.2015).

LG nord22

Operator

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3523
Re: Linie 18
« Antwort #392 am: 07. Februar 2018, 21:06:35 »
E1 4528 + c3 1261 bei der U Bahnstation Margaretengürtel (Foto: 尻手人, 22.09.2015).

LG nord22
Wie heißt der Fotograf?  ;)

Erdberg

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 876
Re: Linie 18
« Antwort #393 am: 07. Februar 2018, 21:38:34 »
Shitte oder Shitte-nin bzw. Shitte-jin. Das hatten wir schon. Ist ein japanischer Nickname mit lustiger Bedeutung:
Der volle Nickname ist shitte 641000

Shitte ist übrigens Bahnstation in Japan: https://en.wikipedia.org/wiki/Shitte_Station

Die Zeichenbedeutung ist jedenfalls lustig für uns:
 
尻 shiri = Arsch,
手 te = Hand,
人 nin oder jin ist die Bezeichnung für einen Menschen (z.B. Nippon-jin = Japaner)
Das wäre etwa so, wenn jemand den Bahnhof Adorf zu seinem Nickname machen würde, dann wäre das z.B. "Adorfer".

Der Kerl hat mehrere Sachen im Netz, z.B. diese Flickr-Seite:
https://www.flickr.com/photos/123525066@N06/



hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13977
Re: Linie 18
« Antwort #394 am: 07. Februar 2018, 21:44:18 »

Zitat
Das frag ich mich auch. Wozu braucht die Rettung überhaupt eine Ampel?

Weil sich die Fahrzeuge beim Ausfahren leichter tun.
Die können die Ampel eh steuern, aber meist fahren sie so raus, vor allem, wenn sie Richtung Neubau ausfahren. Geht schneller.
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

T1

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2408
  • Lieber Raupe als Wurm!
Re: Linie 18
« Antwort #395 am: 08. Februar 2018, 11:40:21 »
Dort mußte ja unbedingt der Radweg hin.

Die Tramway darf - wenns blöd hergeht - eine Ampelquerphase abwarten und erst dann die Haltestelle einhalten. Das ist Beschleunigung des ÖV in Wien...
Tja, vom Grundprinzip gehören aber Haltestellen grundsätzlich eher nach Ampeln, schließlich wären diese vollständig beeinflussbar, der Fahrgastwechsel nur bis zu einem gewissen Grad. Aber bei uns in Bagdad…

60er

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6214
Re: Linie 18
« Antwort #396 am: 08. Februar 2018, 11:56:31 »
Die können die Ampel eh steuern, aber meist fahren sie so raus, vor allem, wenn sie Richtung Neubau ausfahren. Geht schneller.
Genau das meinte ich. Mit eingeschaltetem Blaulicht und Folgetonhorn ist die Ampel sowieso egal.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 29466
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Linie 18
« Antwort #397 am: 08. Februar 2018, 12:04:36 »
Genau das meinte ich. Mit eingeschaltetem Blaulicht und Folgetonhorn ist die Ampel sowieso egal.

Nein, ist sie nicht.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

60er

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6214
Re: Linie 18
« Antwort #398 am: 08. Februar 2018, 12:14:20 »
Nein, ist sie nicht.
"Egal" in dem Sinne, dass Einsatzfahrzeuge unter Verwendung von Blaulicht und Folgetonhorn auch bei rot fahren dürfen, wenn es möglich ist, und sicher nicht auf die Schaltung einer Ampel warten werden.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 29466
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Linie 18
« Antwort #399 am: 08. Februar 2018, 12:32:24 »
Nein, ist sie nicht.
"Egal" in dem Sinne, dass Einsatzfahrzeuge unter Verwendung von Blaulicht und Folgetonhorn auch bei rot fahren dürfen, wenn es möglich ist, und sicher nicht auf die Schaltung einer Ampel warten werden.

Sie müssen sich bei rotem Licht der Ampel allerdings deutlich anders verhalten als bei grünem Licht. Im Übrigen hat auch die Rettungszentrale am Mariahilfer Gürtel die Möglichkeit zur VLSA-Beeinflussung.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

coolharry

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4245
  • romani ite domum!
Re: Linie 18
« Antwort #400 am: 08. Februar 2018, 13:42:10 »
Nein, ist sie nicht.
"Egal" in dem Sinne, dass Einsatzfahrzeuge unter Verwendung von Blaulicht und Folgetonhorn auch bei rot fahren dürfen, wenn es möglich ist, und sicher nicht auf die Schaltung einer Ampel warten werden.

Bei mehrspurigen Straßen ist bei Rotfahren immer ziemlich anstrengend für den Fahrer des Rettungswagen. Und der Gürtel sowieso. Wenns der auf der ersten Fahrspur mitbekommen hat, muss es der auf der dritten noch lange nicht etc. Eine Ampel, gerade bei der Ausfahrt aus der Garage, ist da sicher sehr hilfreich und erhöht die Sicherheit der Rettungswagenmannschaft und der MIV Benutzer.
Schau mal zu wie die Rettungswagenfahrer fahren. Da wird sehr oft versucht die grüne Welle bestens auszunutzen. Ist am Konflikt freisten und in jedem Falle zählt sicheres ankommen im Spital.  :)
Das Glück ist ein Vogerl. Wenns knallt ist es weg.

nord22

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7544
Re: Linie 18
« Antwort #401 am: 08. Februar 2018, 21:30:52 »
B 58 + b + b wartet 1970 die Schleifenfahrt eines T2/ L3 + c3 Zugs der Linie 6 ab (Foto: R. W. Rynerson; Mariahilfer Gürtel).

LG nord22

nord22

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7544
Re: Linie 18
« Antwort #402 am: 12. Februar 2018, 19:05:44 »
B 62 + b 1401 während der Ausgleichszeit in Erdberg, Fruethstraße (Foto: DI J. Michlmayr, 25.12.1961). Wegen des Feiertags wurde zwecks Personaleinsparung nur mit einem Beiwagen gefahren.

LG nord22