Autor Thema: Linie 71 bis Kaiserebersdorf  (Gelesen 38176 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

coolharry

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4172
  • romani ite domum!
Re: Linie 71 bis Kaiserebersdorf
« Antwort #30 am: 23. September 2015, 15:29:58 »
Hab da heute etwas aufgeschnappt, das man hoffentlich nur als Gerücht bezeichnen kann!
Das 3. Gleis in Kaiserebersdorf/Zinnergasse kommt, die Linie 6 wird nur mehr bis Grillgasse geführt, der 71er bis Zinnergasse verlängert und zwischen Grillgasse und Zinnergasse kommt die Linie 72! ???

Linie 72 die vierhundertfünfundzwanzigste.  ;D
Das Glück ist ein Vogerl. Wenns knallt ist es weg.

Tatra83

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3100
Re: Linie 71 bis Kaiserebersdorf
« Antwort #31 am: 23. September 2015, 15:32:54 »
Hab da heute etwas aufgeschnappt, das man hoffentlich nur als Gerücht bezeichnen kann!
Das 3. Gleis in Kaiserebersdorf/Zinnergasse kommt, die Linie 6 wird nur mehr bis Grillgasse geführt, der 71er bis Zinnergasse verlängert und zwischen Grillgasse und Zinnergasse kommt die Linie 72! ???
Linie 72 die vierhundertfünfundzwanzigste.  ;D
Da braucht man nicht mal neue Fotos schießen, da reichen ja die Bilder aus 2013 locker...  :fp: :fp: http://www.meinbezirk.at/simmering/politik/6er-loesung-ist-da-d607982.html

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 29176
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Linie 71 bis Kaiserebersdorf
« Antwort #32 am: 23. September 2015, 15:34:15 »
Hab da heute etwas aufgeschnappt, das man hoffentlich nur als Gerücht bezeichnen kann!
Das 3. Gleis in Kaiserebersdorf/Zinnergasse kommt, die Linie 6 wird nur mehr bis Grillgasse geführt, der 71er bis Zinnergasse verlängert und zwischen Grillgasse und Zinnergasse kommt die Linie 72! ???

Wie soll das gehen? In der Schleife Grillgasse ist kein Platz für zwei Linien, von denen mindestens eine eine Ausgleichszeit benötigt. Ich würde das als Vorwahlgerücht ablegen.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

luki32

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4753
  • Bösuser
Re: Linie 71 bis Kaiserebersdorf
« Antwort #33 am: 23. September 2015, 15:42:30 »
Hab da heute etwas aufgeschnappt, das man hoffentlich nur als Gerücht bezeichnen kann!
Das 3. Gleis in Kaiserebersdorf/Zinnergasse kommt, die Linie 6 wird nur mehr bis Grillgasse geführt, der 71er bis Zinnergasse verlängert und zwischen Grillgasse und Zinnergasse kommt die Linie 72! ???

Wie soll das gehen? In der Schleife Grillgasse ist kein Platz für zwei Linien, von denen mindestens eine eine Ausgleichszeit benötigt. Ich würde das als Vorwahlgerücht ablegen.

Jo mei, dann drehen wir den 15A wieder um bei seiner Schleifenfahrt, wie es schon einmal war, oder verlängern ihn zum Simmeringer Platz, auch das gabs schon einmal.

Aso, Du meinst den 6er, der soll so und so in diesem Konzept zum Bhf. Simmering fahren.

mfG
Luki

Edt: 6er dazu
Vorsicht, Bösuser!
Militanter Gegner der Germanisierung der österreichischen Sprache!

Monorail

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 302
Re: Linie 71 bis Kaiserebersdorf
« Antwort #34 am: 25. September 2015, 11:25:06 »
Aso, Du meinst den 6er, der soll so und so in diesem Konzept zum Bhf. Simmering fahren.
Alles andere wäre, mit Verlaub, auch grober Humbug! Der 15A kann wie damals, als der 6er regulär zur Grillgasse fuhr, zu seiner Haltestelle auf der Fahrbahn zurückkehren.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 29176
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Linie 71 bis Kaiserebersdorf
« Antwort #35 am: 25. September 2015, 11:29:17 »
Der Gummiradler hat meiner Meinung nach in der Straßenbahnhaltestelle sowieso nichts zu suchen, da selbige dadurch für die Verwendung durch Straßenbahnzüge unbrauchbar wird.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Werner1981

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 761
Re: Linie 71 bis Kaiserebersdorf
« Antwort #36 am: 02. Oktober 2015, 00:12:28 »
In der letzten Bezirksvertretersitzung wurde beschlossen, daß der 15A wieder bis Simmering U fahren soll. Damit wäre die Schleife Grillgasse wieder frei.

http://www.meinbezirk.at/simmering/politik/ueberangebot-zu-keinem-angebot-d1496160.html

Monorail

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 302
Re: Linie 71 bis Kaiserebersdorf
« Antwort #37 am: 02. Oktober 2015, 01:01:16 »
Wie war damals die Auslastung des 15A im Abschnitt Grillgasse <> Simmeringer Platz? Macht es Sinn, den wieder dorthin zu verlängern?

luki32

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4753
  • Bösuser
Re: Linie 71 bis Kaiserebersdorf
« Antwort #38 am: 02. Oktober 2015, 07:53:21 »
In der letzten Bezirksvertretersitzung wurde beschlossen, daß der 15A wieder bis Simmering U fahren soll. Damit wäre die Schleife Grillgasse wieder frei.

http://www.meinbezirk.at/simmering/politik/ueberangebot-zu-keinem-angebot-d1496160.html

Was in Vorwahlzeiten von einer Bezirkskasperlversammlung beschlossen wird ist aber so etwas von egal und das Papier nicht wert.


Wie war damals die Auslastung des 15A im Abschnitt Grillgasse <> Simmeringer Platz? Macht es Sinn, den wieder dorthin zu verlängern?

Natürlich braucht das keiner und der 15A war nur 71er und 6er im Weg, aber der Vorteil wäre, daß endlich die Schleife Grillgasse frei wäre.

mfG
Luki
Vorsicht, Bösuser!
Militanter Gegner der Germanisierung der österreichischen Sprache!

coolharry

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4172
  • romani ite domum!
Re: Linie 71 bis Kaiserebersdorf
« Antwort #39 am: 02. Oktober 2015, 08:15:37 »
Wie war damals die Auslastung des 15A im Abschnitt Grillgasse <> Simmeringer Platz? Macht es Sinn, den wieder dorthin zu verlängern?

Ja für die Gleis und Betonplatten Industrie. Weil beides dann mehr leidet.  8)
Das Glück ist ein Vogerl. Wenns knallt ist es weg.

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8249
Re: Linie 71 bis Kaiserebersdorf
« Antwort #40 am: 02. Oktober 2015, 09:04:38 »
In der letzten Bezirksvertretersitzung wurde beschlossen, daß der 15A wieder bis Simmering U fahren soll.

Die Verlängerung einer Linie kann kein Bezirk alleine "beschließen". Da haben u..a. die WL auch noch ein Wörtchen mitzureden.

Aber eine Woche vor Wahlen darf man sowieso keinen Politiker mehr ernst nehmen.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 26626
Re: Linie 71 bis Kaiserebersdorf
« Antwort #41 am: 04. Oktober 2015, 21:19:06 »
Die Verlängerung einer Linie kann kein Bezirk alleine "beschließen". Da haben u..a. die WL auch noch ein Wörtchen mitzureden.
Wenn die Politik das will, dann haben die WL zuzustimmen. Das ist doch immer so.

Warum jetzt das ganze? Bis vor kurzem hat Gc doch auf jede derartige Anfrage behauptet, dass sich die Situation am 6er durch viele Einzelmaßnahmen so dramatisch verbessert hat >:D
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
                                  – Mahatma Gandhi

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 29176
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Linie 71 bis Kaiserebersdorf
« Antwort #42 am: 05. Oktober 2015, 09:44:57 »
Warum jetzt das ganze?

Wahlkampf. :) Nächste Woche schaut die Welt schon wieder ganz anders aus und alle Linien sind per definitionem störungsfrei unterwegs.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

71er

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 50
Re: Linie 71 bis Kaiserebersdorf
« Antwort #43 am: 04. Mai 2016, 20:33:51 »
Interview mit Bezirksvorsteher Paul Stadler u.a. zu diesem Thema

http://www.meinbezirk.at/simmering/politik/simmerings-bezirkschef-paul-stadler-im-kreuzverhoer-immer-mehr-bethaeuser-in-simmering-d1724132.html

Zitat
Die Verlängerung der 71er-­Straßenbahn bis Kaiserebersdorf und der dafür nötige Ausbau der Bim-Schleife Zinnergasse. Alle Bezirksparteien waren dafür. Die damals regierenden Sozialdemokraten haben den Antrag bei den Wiener Linien eingereicht und die damals für die Wiener Linien zuständige Vizebürgermeisterin Renate Brauner hat die benötig­ten Mittel zugesagt. Dann kamen die Wahlen und alles war anders. Nun heißt es von den Wiener Linien: „Kein Bedarf!“

Wie reagieren Sie darauf?
Ich habe diesbezüglich einen Termin bei der nun zuständigen Stadträtin Ulli Sima. Aber wenn die Entscheidung so bleibt, dann gibt es für mich, ironisch gesagt, nur zwei Möglichkeiten für diese Meinungsänderung: Entweder bestrafen die Sozialdemokraten die Sozialdemokraten, weil sie in Simmering verloren haben, oder sie bestrafen die Simmeringer Bevölkerung, weil sie blau gewählt hat.

Stellwerker

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 794
Re: Linie 71 bis Kaiserebersdorf
« Antwort #44 am: 04. Mai 2016, 21:42:43 »
Bekam der 71er nicht auch wenige  Wochen nach der Wahl einen neuen Fahrplan, welcher den Betriebsschluß beim 3. Tor um einiges vorverlegte?

LG,
Stellwerker