Autor Thema: Linie 45 (1907-2009)  (Gelesen 45177 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Achter

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1022
Re: Linie 45 (1907-2009)
« Antwort #30 am: 16. März 2013, 18:12:43 »
Hier ein Bild vom 29.11.2009, als der Eindruck eines Solo-E1 entstand. Tatsächlich ist Bw 1371 nur gut versteckt.
 

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 29170
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Linie 45 (1907-2009)
« Antwort #31 am: 16. März 2013, 19:02:24 »
Solo-E1 hätten allerdings wahrlich gereicht. :)
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

nord22

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7370
Re: Linie 45 (1907-2009)
« Antwort #32 am: 06. November 2013, 19:24:33 »
Zu Allerheiligen 1975 war L3 482 am 45er in der Destination Ottakring Erdbrustgasse - Stadtbahn Josefstädter Straße eingesetzt (Foto: Kurt Rasmussen).
Die Kornhäuselvilla wurde nach jahrzehntelangem Verfall doch renoviert und präsentiert sich heute wieder in ansprechendem Zustand.
edit: Gebäudebezeichnung richtiggestellt; danke für den Hinweis

LG nord22

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5047
    • www.tramway.at
Re: Linie 45 (1907-2009)
« Antwort #33 am: 06. November 2013, 20:19:21 »
Abend am 45er
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at

W_E_St

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7004
Re: Linie 45 (1907-2009)
« Antwort #34 am: 06. November 2013, 21:44:13 »
Zitat
Das Körnerschlössel wurde nach jahrzehntelangem Verfall doch renoviert und präsentiert sich heute wieder in ansprechendem Zustand.
Die Kornhäuselvilla.
"Sollte dies jedoch der Parteilinie entsprechen, werden wir uns selbstverständlich bemühen, in Zukunft kleiner und viereckiger zu werden!"

(aus einer Beschwerde über viel zu weit und kurz geschnittene Pullover in "Good Bye Lenin")

haidi

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9825
Re: Linie 45 (1907-2009)
« Antwort #35 am: 06. November 2013, 23:59:48 »
Körnerschlössl, Mauer, Kasernengasse
vor ca. 20 Jahren große Aufregung, BUWOG hat dieses Gelände erstanden und hat dort nach langen Konflikten mit den Nachbarn der näheren und weitesten Umgebung eine Wohnhausanlage errichtet.

Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

nord22

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7370
Re: Linie 45 (1907-2009)
« Antwort #36 am: 29. Januar 2014, 11:33:32 »
Zu Allerheiligen 1975 war L 553 + l am 45er in der Ottakringer Straße unterwegs (Foto: Kurt Rasmussen).

LG nord22

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5047
    • www.tramway.at
Re: Linie 45 (1907-2009)
« Antwort #37 am: 26. Februar 2014, 22:38:00 »
Wieder ein Fundstückchen aus meinem Archiv, ich hoffe, wir hatten es noch nicht. Urheber leider unbekannt.
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 26621
Re: Linie 45 (1907-2009)
« Antwort #38 am: 26. Februar 2014, 22:40:23 »
Wann wurde eigentlich das Haus rechts abgerissen? Kann man das ungefähr zeitlich zuordnen?

Mit dem Haus wirkt das wie eine Dorfidylle...
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
                                  – Mahatma Gandhi

Revisor

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4965
Re: Linie 45 (1907-2009)
« Antwort #39 am: 26. Februar 2014, 23:02:12 »
Wieder ein Fundstückchen aus meinem Archiv, ich hoffe, wir hatten es noch nicht. Urheber leider unbekannt.
Doch, hatten wir schon. http://www.tramwayforum.at/index.php?topic=672.15

nord22

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7370
Re: Linie 45 (1907-2009)
« Antwort #40 am: 03. April 2014, 14:15:57 »
L 553 wurde zu Allerheiligen 1975 bei der Stadtbahnstation Josefstädter Straße von Kurt Rasmussen aufgenommen. Man beachte die Stellhebelweiche und das Hotel Hernalserhof, welches einem Hochhaus weichen musste.

LG nord22

W_E_St

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7004
Re: Linie 45 (1907-2009)
« Antwort #41 am: 03. April 2014, 15:38:24 »
Schönheit war das entstuckte Stundenhotel allerdings wirklich auch keine muss man ehrlich sagen. Ich wäre trotzdem aus Gründen der Ressourcenersparnis für die Erhaltung der alten Bausubstanz (und wenn es nur die Außenmauern und Decken gewesen wären) gewesen. Der Neubau ist entschieden noch scheußlicher, aber das ist halt subjektiv. Bei weitem zu hoch ist er auf alle Fälle.
"Sollte dies jedoch der Parteilinie entsprechen, werden wir uns selbstverständlich bemühen, in Zukunft kleiner und viereckiger zu werden!"

(aus einer Beschwerde über viel zu weit und kurz geschnittene Pullover in "Good Bye Lenin")

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8247
Re: Linie 45 (1907-2009)
« Antwort #42 am: 04. April 2014, 14:55:42 »
L 553 wurde zu Allerheiligen 1975 bei der Stadtbahnstation Josefstädter Straße von Kurt Rasmussen aufgenommen. Man beachte die Stellhebelweiche und das Hotel Hernalserhof, welches einem Hochhaus weichen musste.
Ist bekannt, welchen Auslauf es damals am 45er gab? Und sind die Betriebszeiten dieser Sonderlinie bekannt?
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

darkweasel

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2808
  • Kompliziertdenker
Re: Linie 45 (1907-2009)
« Antwort #43 am: 04. April 2014, 16:05:14 »
L 553 wurde zu Allerheiligen 1975 bei der Stadtbahnstation Josefstädter Straße von Kurt Rasmussen aufgenommen. Man beachte die Stellhebelweiche und das Hotel Hernalserhof, welches einem Hochhaus weichen musste.
Ist bekannt, welchen Auslauf es damals am 45er gab? Und sind die Betriebszeitendieser Sonderlinie bekannt?
Es gibt mehrere Fotos davon (ebenfalls von Kurt Rasmussen, Dateinamen beginnend mit "Wien-wvb-") in der 45er-Kategorie von Wikimedia Commons. Könnte dir helfen, zumindest einen Teil des Auslaufs zu bestimmen.

Revisor

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4965
Re: Linie 45 (1907-2009)
« Antwort #44 am: 04. April 2014, 17:31:47 »
L 553 wurde zu Allerheiligen 1975 bei der Stadtbahnstation Josefstädter Straße von Kurt Rasmussen aufgenommen. Man beachte die Stellhebelweiche und das Hotel Hernalserhof, welches einem Hochhaus weichen musste.
Ist bekannt, welchen Auslauf es damals am 45er gab? Und sind die Betriebszeiten dieser Sonderlinie bekannt?
Gefahren wurde üblicherweise nur am 1. November und 1975 waren vier L und L3 im Auslauf.