Autor Thema: Hier kommt der Flexity  (Gelesen 66353 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

mike1163

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 227
Re: Hier kommt der Flexity
« Antwort #600 am: 12. Oktober 2017, 09:44:27 »
Ein Massenverkehrsmittel wo relativ viele Fahrgäste befördert werden können, oder Reisezugwagen, wo zwar weniger Fahrgäste Platz haben, diese jedoch sitzen können. Noch dazu ist der Haltestellenaufenthalt dann noch länger, weil viele fahrgäste ja bis zum Stillstand sitzen und dann erst aufstehen. Bei der durchschnittlichen Wegstrecke von 5 Stationen kann man von einem Fahrgast auch erwarten, dass er in der HVZ KEINEN Sitzplatz hat.
Und wo sollen sich die Leute alle festhalten? Wenn du in den Einstiegsbereichen 4 Leute nebeneinander einrechnest (1 sitzt, 3 stehen), dann hat der mittlere der drei Steher keine Möglichkeit zum anhalten. Dort gibt es weder Überkopfschlaufe noch eine Haltestange. Der Stehplatz ist also nicht verwendbar.

Bus

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1714
Re: Hier kommt der Flexity
« Antwort #601 am: 12. Oktober 2017, 09:47:35 »
Was nützt mir der Durchschnitt...
20 min steht man schon mal in der Bim, die Betonung liegt auf "stehen"... als Fahrgast mittendrinn - vor fast jeder Ampel und dann bei den Stationen.

Wien wird immer älter. Ältere Leute kaufen jetzt schon SUV, weil man damit bequemer ein-/aussteigen kann.
Warum nimmt man dann nicht gleich einen Güterwaggon. Dann bringt man noch mehr Fahrgäste hinein.

Es wird nix daran ändern, dass die meisten dann auch wieder bei der Türe stehen bleiben werden, weils Angst haben, nicht rauszukommen. Sieht man ja jetzt schon täglich in den neuen Citaros im 10A.  :bh:

coolharry

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3999
  • romani ite domum!
Re: Hier kommt der Flexity
« Antwort #602 am: 12. Oktober 2017, 09:57:19 »
Also da muss man dem 58er schon recht geben.

Es sind viel zu wenige Sitzplätze. Schwachsinnig.  :fp:

Wenn man Platz für Rollstuhlfahrer und mehrer Kinderwägen haben will, geht das zu lasten der Sitzplätze. Und persönlich steh ich lieber und sollte ich mal alt oder schlecht zu Fuß, hab ich immer noch einen Mund und kann jemand beten mir Platz zu machen.
Wieviele Plätze hat der Flexi eigentlich?
Das Glück ist ein Vogerl. Wenns knallt ist es weg.

60er

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5805
Re: Hier kommt der Flexity
« Antwort #603 am: 12. Oktober 2017, 09:59:13 »
Es wird nix daran ändern, dass die meisten dann auch wieder bei der Türe stehen bleiben werden, weils Angst haben, nicht rauszukommen. Sieht man ja jetzt schon täglich in den neuen Citaros im 10A.  :bh:
Da ich den 10A auch benutze, muss ich zustimmen. Ich gehe bei starker Überfüllung auch nur ungern weit ins Wageninnere vor, weil man dann beim Aussteigen kaum zur Tür durchkommt.

- Sehe ich richtig das der Fahrer nicht wie im ULF abgekapselt ist, und durchgängig eine offene
Glas Fahrerkabine eingebaut ist?
Das ist internationaler Standard! Aber vermutlich werden die WL die Scheibe eh mit dunklen Folien zukleben.

Klingelfee

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7291
Re: Hier kommt der Flexity
« Antwort #604 am: 12. Oktober 2017, 10:12:30 »
Ein Massenverkehrsmittel wo relativ viele Fahrgäste befördert werden können, oder Reisezugwagen, wo zwar weniger Fahrgäste Platz haben, diese jedoch sitzen können. Noch dazu ist der Haltestellenaufenthalt dann noch länger, weil viele fahrgäste ja bis zum Stillstand sitzen und dann erst aufstehen. Bei der durchschnittlichen Wegstrecke von 5 Stationen kann man von einem Fahrgast auch erwarten, dass er in der HVZ KEINEN Sitzplatz hat.
Und wo sollen sich die Leute alle festhalten? Wenn du in den Einstiegsbereichen 4 Leute nebeneinander einrechnest (1 sitzt, 3 stehen), dann hat der mittlere der drei Steher keine Möglichkeit zum anhalten. Dort gibt es weder Überkopfschlaufe noch eine Haltestange. Der Stehplatz ist also nicht verwendbar.

Das Fahrzeug ist in der Innenausstattung noch lange nicht fertig. Also woher willst du wissen, ob für die Fahrgäste zu wenige Haltevorrichtungen vorhanden sind?
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

Bus

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1714
Re: Hier kommt der Flexity
« Antwort #605 am: 12. Oktober 2017, 11:10:19 »
Es wird nix daran ändern, dass die meisten dann auch wieder bei der Türe stehen bleiben werden, weils Angst haben, nicht rauszukommen. Sieht man ja jetzt schon täglich in den neuen Citaros im 10A.  :bh:
Da ich den 10A auch benutze, muss ich zustimmen. Ich gehe bei starker Überfüllung auch nur ungern weit ins Wageninnere vor, weil man dann beim Aussteigen kaum zur Tür durchkommt.

Dann kann ich ja persönlich nur hoffen, dass mehr Straßenbahnlinien noch eingestellt werden und durch Busse oder U-Bahn ersetzt werden. Da gibt es wenigstens noch genug Sitzplätze. (Müßte man dann nicht bei den U-Bahn auch alle Sitze rausnehmen?)  ;D

Schienenbremse

  • Administrator
  • Fahrer
  • *****
  • Beiträge: 395
    • Tramwayforum
Re: Hier kommt der Flexity
« Antwort #606 am: 13. Oktober 2017, 10:58:58 »
Da die Diskussion über die Gestaltung der Fahrerkabinenrückwand offensichtlich nicht ohne persönliche Animositäten und Beschimpfungen einzelner User auskam, wurde sie entfernt und eine Verwarnung erteilt.

38ger

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 710
Re: Hier kommt der Flexity
« Antwort #607 am: 14. Oktober 2017, 00:09:38 »
Es wird nix daran ändern, dass die meisten dann auch wieder bei der Türe stehen bleiben werden, weils Angst haben, nicht rauszukommen. Sieht man ja jetzt schon täglich in den neuen Citaros im 10A.  :bh:
Da ich den 10A auch benutze, muss ich zustimmen. Ich gehe bei starker Überfüllung auch nur ungern weit ins Wageninnere vor, weil man dann beim Aussteigen kaum zur Tür durchkommt.

Dann kann ich ja persönlich nur hoffen, dass mehr Straßenbahnlinien noch eingestellt werden und durch Busse oder U-Bahn ersetzt werden. Da gibt es wenigstens noch genug Sitzplätze. (Müßte man dann nicht bei den U-Bahn auch alle Sitze rausnehmen?)  ;D

naja ... zunächst hat man bei den Gelenkbzssen einen zweiten Stehbereich eingeführt statt der vormaligen Sitze. Zuletzt hat man beide Bereiche abermals zu Lasten einzelner Sitzplätze entfernt.

Bei der U-Bahn haben die V-Garnituren um 38 Sitzplätze weniger, als die Silberpfeile und die T1 haben mWn auch ein paar Sitzplätze weniger als die T.

Die Sitzplatzreduktion ist also durchaus auch bei Bus und U-Bahn angekommen.

Und ob die neu bestellten Siemens-Garnituren so viel Sitzplätze haben werden, wie die V weiß man ja auch noch nicht ...

Monorail

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 299
Re: Hier kommt der Flexity
« Antwort #608 am: 14. Oktober 2017, 05:00:50 »
Es wird nix daran ändern, dass die meisten dann auch wieder bei der Türe stehen bleiben werden, weils Angst haben, nicht rauszukommen. Sieht man ja jetzt schon täglich in den neuen Citaros im 10A.  :bh:
Da ich den 10A auch benutze, muss ich zustimmen. Ich gehe bei starker Überfüllung auch nur ungern weit ins Wageninnere vor, weil man dann beim Aussteigen kaum zur Tür durchkommt.

Dann kann ich ja persönlich nur hoffen, dass mehr Straßenbahnlinien noch eingestellt werden und durch Busse oder U-Bahn ersetzt werden. Da gibt es wenigstens noch genug Sitzplätze. (Müßte man dann nicht bei den U-Bahn auch alle Sitze rausnehmen?)  ;D
naja ... zunächst hat man bei den Gelenkbussen einen zweiten Stehbereich eingeführt statt der vormaligen Sitze. Zuletzt hat man beide Bereiche abermals zu Lasten einzelner Sitzplätze entfernt.

Bei der U-Bahn haben die V-Garnituren um 38 Sitzplätze weniger, als die Silberpfeile und die T1 haben mWn auch ein paar Sitzplätze weniger als die T.

Die Sitzplatzreduktion ist also durchaus auch bei Bus und U-Bahn angekommen.

Und ob die neu bestellten Siemens-Garnituren so viel Sitzplätze haben werden, wie die V weiß man ja auch noch nicht ...
Da Bahnsteige schwer verlängert und Intervalle wiederum nicht (viel) verkürzt werden können, muss eben anderweitig Kapazität geschaffen werden, um die steigenden Fahrgastzahlen zu bewältigen. Würde mir für die neuen U-Bahnen wünschen, dass zumindest stellenweise Längssitze eingebaut werden wie es sonst auch nahezu überall üblich ist. Wer unbedingt sitzen muss findet auch hier seinen Sitzplatz.

Linie 360

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3816
Re: Hier kommt der Flexity
« Antwort #609 am: 14. Oktober 2017, 11:03:02 »
Falls es noch nicht bekannt sein sollte-> http://www.doellmann.eu/design/

60er

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5805
Re: Hier kommt der Flexity
« Antwort #610 am: 14. Oktober 2017, 11:07:39 »
Der für mich größte Kritikpunkt ist die Viererbestuhlung mit zahlreichen Sitzplätzen gegen die Fahrtrichtung. >:(

highspeedtrain

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 848
Re: Hier kommt der Flexity
« Antwort #611 am: 14. Oktober 2017, 11:32:26 »
Der für mich größte Kritikpunkt ist die Viererbestuhlung mit zahlreichen Sitzplätzen gegen die Fahrtrichtung. >:(

Ich finde die in den E2 eigentlich sehr angenehm... Und gegen die Fahrtrichtung stört mich zB gar nicht. Wenn man zu zweit fährt, ist gegenüber sitzen durchaus nett.

68er

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 361
Re: Hier kommt der Flexity
« Antwort #612 am: 14. Oktober 2017, 13:24:42 »
Wenn man zu zweit fährt, ist gegenüber sitzen durchaus nett.

Nur ist der ÖPNV - entgegen der Meinung der Designer solcher Fahrzeuge - keine Pensionistenwärmestube und kein Sonntagsausflug-Verkehrsmittel.

Die arbeitende Bevölkerung, die morgens unausgeschlafen drinnen sitzt, hat wenig Interesse daran, angestrengt aneinander vorbeistarren zu müssen.

4463

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4870
Re: Hier kommt der Flexity
« Antwort #613 am: 14. Oktober 2017, 13:30:00 »
Wenn man zu zweit fährt, ist gegenüber sitzen durchaus nett.

Nur ist der ÖPNV - entgegen der Meinung der Designer solcher Fahrzeuge - keine Pensionistenwärmestube und kein Sonntagsausflug-Verkehrsmittel.

Die arbeitende Bevölkerung, die morgens unausgeschlafen drinnen sitzt, hat wenig Interesse daran, angestrengt aneinander vorbeistarren zu müssen.
Ich finde, bei den Viererplätzen in den E2 kommt man auch besser hinein/hinaus als bei den Reihensitzen der E1/ULF. Beim Flexity ist es aber sowieso konstruktionsbedingt und daher logisch argumentierbar, warum das so ist und auch nicht wegdiskutierbar.

Die meisten Leute starren eh ins Smartphone oder in die Gratiszeitung - so gesehen ist der Gesichtspunkt eher egal.
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

skytree

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 142
Re: Hier kommt der Flexity
« Antwort #614 am: 14. Oktober 2017, 14:52:16 »
Das Problem bei den Viererplätzen ist die (Unter-)Dimensionierung für eine Durchschnittsperson (?).
Ich weiß nicht, ob jemand schon mal auf dem hinteren Viererplatz im Gelenksstinkebus gesessen ist. Ich (1,95m) schaffe es nicht einmal meine Schuhe eben auf den Boden zu stellen, weil der Abstand zwischen Radkasten und hinterer Erhöhung so klein ist.
Auch in der U-Bahn ist es schwierig nicht mit den Knien aneinanderzustoßen, wenn mir gegenüber nicht eine kürzere Person sitzt.

Personen, die auch in der Breite den Nebensitz benutzen will ich gar nicht erwähnen, die haben meist kürzere Beine und das Problem gibt es bei den Doppelsitzen auch.