Autor Thema: Gleisbauarbeiten 2017  (Gelesen 26315 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8160
Re: Gleisbauarbeiten 2017
« Antwort #240 am: 10. Oktober 2017, 14:10:23 »
Bedingt, dass im 2 Halbjahr 2018 in der Innenstadt keine Baustellen sein dürfen (EU-Ratsvorsitz)

Sagt wer?

Was bitte hat das eine mit dem anderen zu tun? Was macht man bei schweren Gleisbrüchen? Oder gar bei einem Rohrbruch? So etwas belässt man dann bis Jahresende? Das kann's doch nun wirklich nicht sein!  ::)
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

mike1163

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 241
Re: Gleisbauarbeiten 2017
« Antwort #241 am: 10. Oktober 2017, 14:48:32 »
Bedingt, dass im 2 Halbjahr 2018 in der Innenstadt keine Baustellen sein dürfen (EU-Ratsvorsitz)

Sagt wer?

Was bitte hat das eine mit dem anderen zu tun? Was macht man bei schweren Gleisbrüchen? Oder gar bei einem Rohrbruch? So etwas belässt man dann bis Jahresende? Das kann's doch nun wirklich nicht sein!  ::)
Siehe hier
http://wien.orf.at/news/stories/2841880/

Und das war auch 2006 schon so
http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/wien/stadtleben/291415_EU-Ratsvorsitz-bringt-Baustopp.html?em_redirect_url=%2Fthemen_channel%2Fwzwien%2Fstadtleben%2F291415_EU-Ratsvorsitz-bringt-Baustopp.html

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5022
Re: Gleisbauarbeiten 2017
« Antwort #242 am: 10. Oktober 2017, 18:16:10 »
In Pötzleinsdorf geht es wohl bald los: bei beiden Gleisen sind in den letzten Tagen diverse Markierungen angebracht worden.
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

Kanitzgasse

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 336
Re: Gleisbauarbeiten 2017
« Antwort #243 am: 12. Oktober 2017, 14:42:31 »
Die Führung der Linie 1 zur U-Bahn-Station Josefstädter Straße liest sich auf der Internetseite der Wiener Linien übrigens so:  :fp:

Z-TW

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1202
Re: Gleisbauarbeiten 2017
« Antwort #244 am: 12. Oktober 2017, 16:22:41 »
Vielleicht wird noch rasch ein Bogen eingelegt?  :P

Kanitzgasse

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 336
Re: Gleisbauarbeiten 2017
« Antwort #245 am: 13. Oktober 2017, 06:16:55 »
In Pötzleinsdorf geht es wohl bald los: bei beiden Gleisen sind in den letzten Tagen diverse Markierungen angebracht worden.
Offenbar geht es am Montag los, im Baustellenkalender der Stadt Wien steht Folgendes:
18., Pötzleinsdorfer Straße ggü. 60 bis und Max-Schmidt-Pl.
Gleisbau von 16.10.2017 bis 19.11.2017
Die Arbeiten werden bei Tag und Nacht durchgeführt. Der Verkehr wird mittels speziell geschultem und dazu gemäß Paragraph 97 Abs. 3 StVO betrautem Personal wechselweise durchgeschleust. Der Bereich Schafberggasse von Pötzleinsdorfer Straße bis Hockegasse wird für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Die Zufahrt für Anrainer ist zu gestatten.

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5022
Re: Gleisbauarbeiten 2017
« Antwort #246 am: 17. Oktober 2017, 00:31:37 »
Es stimmt: heute gestern ging es los. Die Arbeiten sind auch wirklich überfällig, denn das derzeit noch befahrene Gleis sieht fast schon schlimmer aus als das bereits gesperrte. :o
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

Schienenchaos

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 610
Re: Gleisbauarbeiten 2017
« Antwort #247 am: 17. Oktober 2017, 17:47:59 »
Gab es zu den Arbeiten in Pötzleinsdorf eine Ausschreibung? Wäre nämlich auf der Suche nach genauen Gleisplänen der Schleife.

Linie 360

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4126
Re: Gleisbauarbeiten 2017
« Antwort #248 am: 17. Oktober 2017, 18:04:19 »
Von 16.10.2017->19.11.2017 findet der Gleistausch und "Gleisumbau" am Reumannplatz durch die Firma Kallinger Bau GmbH statt!

Ps.: Es bleiben nach aktuellem Stand nach der Oberflächenneugestaltung 3 halbe Schleifen b.a.w. liegen, nämlich jene von Oberlaa, Per-Albin-Hansson-Siedlung (bis vorr. 2019) und Altes Landgut...

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5022
Re: Gleisbauarbeiten 2017
« Antwort #249 am: 17. Oktober 2017, 18:40:18 »
Es bleiben nach aktuellem Stand nach der Oberflächenneugestaltung 3 halbe Schleifen b.a.w. liegen, nämlich jene von Oberlaa, Per-Albin-Hansson-Siedlung (bis vorr. 2019) und Altes Landgut...
Interessant, mittlerweile schert man sich anscheinend nicht einmal mehr bei der St. U-Bahn um auch nur irgendeine Oberflächengestaltung in der Umgebung. Gut, am Alten Landgut ists de facto egal, in Oberlaa wäre es das aber nur, wenn es dort Pläne gäbe, in den nächsten 2-3 Jahren die Schleife zu verbauen. Wieso wird die Schleife PAH nicht zurückgebaut? Ich dachte, das sei nur ein Provisorium gewesen – braucht man das echt noch 2 Jahre lang? Was passiert danach mit den Busstationen dort? (Außer dass sie ins www.autobusforum.at abwandern).

Ich vergaß ganz auf mein heutiges Update aus Pötzleinsdorf:
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

Klingelfee

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7507
Re: Gleisbauarbeiten 2017
« Antwort #250 am: 17. Oktober 2017, 19:09:24 »

Interessant, mittlerweile schert man sich anscheinend nicht einmal mehr bei der St. U-Bahn um auch nur irgendeine Oberflächengestaltung in der Umgebung. Gut, am Alten Landgut ists de facto egal, in Oberlaa wäre es das aber nur, wenn es dort Pläne gäbe, in den nächsten 2-3 Jahren die Schleife zu verbauen. Wieso wird die Schleife PAH nicht zurückgebaut? Ich dachte, das sei nur ein Provisorium gewesen – braucht man das echt noch 2 Jahre lang? Was passiert danach mit den Busstationen dort? (Außer dass sie ins www.autobusforum.at abwandern).


Gegenfrage - Wieso soll man unnötiges Geld rausschmeißen. Wenn die Gleis nicht stören, dann kann man sie ohne weiters doch noch liegen lassen. Ich bin ausserdem der Meinung, dass man das Gleisbaupersonal eher zum Erhalt der Strecke einsetzten sollte, als zum entfernen von nicht mehr benötige Gleise zu binden.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5022
Re: Gleisbauarbeiten 2017
« Antwort #251 am: 17. Oktober 2017, 21:29:53 »
Gegenfrage - Wieso soll man unnötiges Geld rausschmeißen. Wenn die Gleis nicht stören, dann kann man sie ohne weiters doch noch liegen lassen. Ich bin ausserdem der Meinung, dass man das Gleisbaupersonal eher zum Erhalt der Strecke einsetzten sollte, als zum entfernen von nicht mehr benötige Gleise zu binden.
Ich hab mich eigentlich nur gewundert, dass die Oberflächengestaltung im Umfeld der Stationen eben nicht mehr im Zuge des Baues der U-Bahn stattfindet. Ob es Wurschtigkeit oder Finanznot ist, sei dahingestellt.

Aber: wieso sollte man Gleisbaupersonal brauchen, um die Gleise zu entfernen? Da genügt doch ein Trupp Hilfsarbeiter, die mit dem Schneidbrenner umgehen können.
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

Linie 360

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4126
Re: Gleisbauarbeiten 2017
« Antwort #252 am: 18. Oktober 2017, 09:51:16 »
Auch am Westbahnhof werden bis 13.11.2017 1 Weiche und 1 Gleiskreuzung getauscht->

Geamatic

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 866
Re: Gleisbauarbeiten 2017
« Antwort #253 am: 18. Oktober 2017, 10:18:08 »
Auch am Westbahnhof werden bis 13.11.2017 1 Weiche und 1 Gleiskreuzung getauscht->

Aber auf die Idee dass man die maroden Gleiskreuzungen im Bereich 6/18 # 52/60 tauscht kommt keiner. Immerhin fährt man dort schon seit Jahren nur mehr mit 10km/h. Und am Urban-Loritz-Platz das selbe Trauerspiel.

Klingelfee

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7507
Re: Gleisbauarbeiten 2017
« Antwort #254 am: 18. Oktober 2017, 10:28:10 »
Auch am Westbahnhof werden bis 13.11.2017 1 Weiche und 1 Gleiskreuzung getauscht->

Aber auf die Idee dass man die maroden Gleiskreuzungen im Bereich 6/18 # 52/60 tauscht kommt keiner. Immerhin fährt man dort schon seit Jahren nur mehr mit 10km/h. Und am Urban-Loritz-Platz das selbe Trauerspiel.

Ich kenne jetzt den Baustellenkalender nicht. Aber vielleicht sind deine angeführten Örtlichkeiten im Anschluß dran. Zumindest am Westbahnhof ist es nicht sinnvoll beide Örtlichkeiten gleichzeitig zu bearbeiten.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen