Autor Thema: Frage zu zweigleisigen Endstellen  (Gelesen 6696 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

oldtimer

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 805
Re: Frage zu zweigleisigen Endstellen
« Antwort #30 am: 28. Januar 2017, 16:18:28 »
Die Links/Rechts-Regel hat eigentlich im ganzen Sektor Mitte Gültigkeit und wird (in der Theorie) auf alle zweigleisigen Endstationen angewandt.

Auch auf der Hohen Warte soll in der geraden Woche links gefahren werden. Über die Häufigkeit dessen brauchen wir bei der Handweiche wohl nicht weiter diskutieren...
Selbiges gilt (eigentlich) für Pötzleinsdorf (rechtes Gleis ohnehin gesperrt) und Nußdorf.

Für die Hohe Warte gibt es im Sommer dann den üblichen DA welcher anordnet, dass rechts zu fahren ist, eben aufgrund der Falschparker.

Aber das is ohnehin alles nur Theorie, die meisten Fahrer wissen nach mehreren Jahren noch nicht in welcher Woche sie wo fahren müssen geschweige denn welche Woche aktuell ist. ;D
"Besetzt - bitte nicht mehr zusteigen, der Zug wird abgefertigt!"

60er

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5496
Re: Frage zu zweigleisigen Endstellen
« Antwort #31 am: 28. Januar 2017, 16:53:04 »
Na wenn die Vienna wieder einmal aufsteigen sollte, dann brauchst den Platz für die Verstärker.

Das wird nicht so bald passieren! Außerdem hat das Stadion Hohe Warte nur mehr 5.500 Plätze. Menschenmassen wie anno dazumals wird man dort nie wieder antreffen.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27328
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Frage zu zweigleisigen Endstellen
« Antwort #32 am: 28. Januar 2017, 19:04:44 »
Na wenn die Vienna wieder einmal aufsteigen sollte, dann brauchst den Platz für die Verstärker.

Das wird nicht so bald passieren! Außerdem hat das Stadion Hohe Warte nur mehr 5.500 Plätze. Menschenmassen wie anno dazumals wird man dort nie wieder antreffen.

Und selbst wenn: Die gehen fast alle runter zur U4 nach Heiligenstadt. Das ist genau so weit und bietet bessere Verbindungen.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8412
Re: Frage zu zweigleisigen Endstellen
« Antwort #33 am: 29. Januar 2017, 10:29:55 »
Wenn dort kein Fahrverbot hängt (und das tut es nicht), kann dir niemand einen Strick aus der Verwendung des rechten Gleisen drehen. Hättest den Falschparker gar nicht erst melden sollen! ;)
Es hängt diesbezüglich auch keines in der Schüdbahnhofschleife. ;)

Die Links/Rechts-Regel hat eigentlich im ganzen Sektor Mitte Gültigkeit und wird (in der Theorie) auf alle zweigleisigen Endstationen angewandt.


Zitat dreier Lehrfahrer aus Hls(alle um die 20 Jahre an dem Bahnhof): Blödsinn
Denn nach deiner Theorie müßte auch der 42er in der Antoniegasse mal rechts und mal links stehen.

Zu Pötzleinsdorf: Dort soll, die Weiche nach jedem Zug gestellt werden, sofern sie denn funktioniert.

Zum D-Wagen: Am Hauptbahnhof, soll wenn möglich immer das rechte Gleis benutzt werden. Hingegen in Nußdorf freie Geiswahl besteht.

So dass ist das was ich von Leuten bekommen habe, die damit täglich zu tun haben. Und wenn drei genau das selbe sagen, erscheint mir deine Aussage weniger bis gar nicht glaubwürdig.
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 25304
Re: Frage zu zweigleisigen Endstellen
« Antwort #34 am: 29. Januar 2017, 12:01:16 »
Denn nach deiner Theorie müßte auch der 42er in der Antoniegasse mal rechts und mal links stehen.
Wobei hier die Sache aber etwas anders ist, da es nur für ein Gleis einen Bahnsteig gibt. Da wäre es eine echte Komfortverschlechterung.
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
                                  – Mahatma Gandhi

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 25304
Re: Frage zu zweigleisigen Endstellen
« Antwort #35 am: 29. Januar 2017, 18:38:00 »
Bitteschön, hier aus den Teamleiter-News die Regelung:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
                                  – Mahatma Gandhi

Wagenbeweger

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 311
Re: Frage zu zweigleisigen Endstellen
« Antwort #36 am: 29. Januar 2017, 19:21:24 »
Man sollte als Informationsquelle halt lieber DA's oder das TWF lesen. Lehrfahrer sind meistens auch nur Würschtelkocher. :lamp:

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 12763
Re: Frage zu zweigleisigen Endstellen
« Antwort #37 am: 29. Januar 2017, 20:28:00 »
Lehrfahrer sind meistens auch nur Würschtelkocher. :lamp:
Und Teamleiter sind was besseres?  ::)
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8412
Re: Frage zu zweigleisigen Endstellen
« Antwort #38 am: 30. Januar 2017, 12:25:17 »
Man sollte als Informationsquelle halt lieber DA's oder das TWF lesen. Lehrfahrer sind meistens auch nur Würschtelkocher. :lamp:
Und vorallem sieht man da, dass jeder Bahnhof sein eigenes Süppchen kocht und wie in dem Falle scheinbar keine offiziller DA bzw. Bahnhofsauftrag zu bekommen war.

Die TL-News sind auch nur ein etwas bunteres Klopapier, welches sich aber nicht eignet den Hintern zu reinigen.
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

Wagenbeweger

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 311
Re: Frage zu zweigleisigen Endstellen
« Antwort #39 am: 30. Januar 2017, 12:53:41 »
Eine Teamleiternews ist aber ein Schriftstück das von einem Vorgesetzten im Aufsichtsdienst verfasst wurde und worauf ich mich beziehen kann bzw muss. Meiner Meinung nach mit einem DA gleichzusetzen.

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 12763
Re: Frage zu zweigleisigen Endstellen
« Antwort #40 am: 30. Januar 2017, 14:50:03 »
Dienstaufträge musst du lesen, zumindest müsstest du das, die Teamleiter-News musst du nicht einmal als existierend zur Kenntnis nehmen, geschweige denn, hineinschauen!  ;)
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8412
Re: Frage zu zweigleisigen Endstellen
« Antwort #41 am: 30. Januar 2017, 17:10:48 »
Dienstaufträge musst du lesen, zumindest müsstest du das, die Teamleiter-News musst du nicht einmal als existierend zur Kenntnis nehmen, geschweige denn, hineinschauen!  ;)
Dem ist vollinhaltlich zuzustimmen.
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

Grosser Wagen

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 88
Re: Frage zu zweigleisigen Endstellen
« Antwort #42 am: 03. Februar 2017, 08:24:57 »
Na wenn die Vienna wieder einmal aufsteigen sollte, dann brauchst den Platz für die Verstärker.

Das wird nicht so bald passieren! Außerdem hat das Stadion Hohe Warte nur mehr 5.500 Plätze. Menschenmassen wie anno dazumals wird man dort nie wieder antreffen.

Sieht eher so aus, als würde der Vienna-Aufstieg überhaupt nicht mehr passieren (Der Standard).

60er

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5496
Re: Frage zu zweigleisigen Endstellen
« Antwort #43 am: 03. Februar 2017, 08:55:05 »
Sieht eher so aus, als würde der Vienna-Aufstieg überhaupt nicht mehr passieren (Der Standard).

Das kommt alles andere als unerwartet. Die Vienna strauchelt finanziell schon seit Jahren und wenn ihnen der einzige, noch dazu ziemlich schwindlige, Hauptsponsor abspringt, kommt eben so etwas heraus.

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 12763
Re: Frage zu zweigleisigen Endstellen
« Antwort #44 am: 03. Februar 2017, 15:55:14 »
Man bräuchte halt Häupl oder Edlinger als Fan, da fließen die Millionen! Und nicht den Tiller Adi.  ;)  ;D
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!