Autor Thema: 30.01.1967 - 30.01.2017: 50 Jahre E1  (Gelesen 20972 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Wattman

  • Gast
Re: 30.01.1967 - 30.01.2017: 50 Jahre E1
« Antwort #15 am: 29. Januar 2017, 20:05:14 »
Übrigens, es heißt Intermas.

Und so weit ich es mitbekommen habe, hieß es "Intermas-Geamatic", zum Unterschied von der vorherigen "Logistat-Geamatic".
Intermas war der Übergang zu einer damals neuartigen Baureihe mit 19" hohen Baugruppen, die sich natürlich von den Logistat-Bausteinen erheblich unterschieden. Es war also der Übergang zu einer neuen Hardware, mit Änderung (bzw. anfangs Verschlimmbesserung) einiger Funktionen.

Intermas ging aus der AEG hervor, ist aber schon lange eine selbstständige Firma. Nur Geamatic-Baugruppen wird man dort nicht mehr bekommen. :D

Hubi

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 658
Re: 30.01.1967 - 30.01.2017: 50 Jahre E1
« Antwort #16 am: 29. Januar 2017, 20:22:49 »
Zitat
Als kleines Schmankerl: Anfänglich erkannte man die auf Intermass umgebauten Wagen sofort am Klang der Totmann-Einrichtung, sie haben nicht mehr gehupt, sondern gepfiffen. Erst im Zuge der weiteren Umbauten hat man dies Klangänderung nicht mehr durchgeführt und die Züge hupen heute noch!

Man merkt es auch beim einschalten der "Geamatic" bei der richtigen Geamatic muss man nach dem einschalten kurz in den Bremsbereich schalten, damit die Haltebremse kommt, bei der Intermas kommt die Haltebremse sofort.

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13745
Re: 30.01.1967 - 30.01.2017: 50 Jahre E1
« Antwort #17 am: 29. Januar 2017, 20:23:46 »
Und wie soll eine Firma, die 2001 gegründet wurde Elektroniksteuerungen für ab den späteren 70er-Jahren umgerüstete Triebwagen gebaut haben? Es gibt/gab in den E und E1 sogar Teile, wo "Intermass" draufstand.
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

Wattman

  • Gast
Re: 30.01.1967 - 30.01.2017: 50 Jahre E1
« Antwort #18 am: 29. Januar 2017, 20:38:51 »
Und wie soll eine Firma, die 2001 gegründet wurde Elektroniksteuerungen für ab den späteren 70er-Jahren umgerüstete Triebwagen gebaut haben?
Das hab ich nirgends behauptet. Ich schrieb "Intermas ging aus der AEG hervor", war also damals keine eigenständige Fa. AEG bezeichnete das 19"-System als Intermas.

Es gibt/gab in den E und E1 sogar Teile, wo "Intermass" draufstand.
Interessant - welche?

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13745
Re: 30.01.1967 - 30.01.2017: 50 Jahre E1
« Antwort #19 am: 29. Januar 2017, 20:56:14 »

Interessant - welche?
Vielleicht bilde ich es mir auch nur ein*. Es war jedenfalls immer von "Intermass" die Rede!  :-[



*) Möglicherweise verwechsle ich das jetzt im Geist mit "Transelektronik"-Aufdrucken oder so, das ist auf einigen Dingen gestanden!
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

Wattman

  • Gast
Re: 30.01.1967 - 30.01.2017: 50 Jahre E1
« Antwort #20 am: 29. Januar 2017, 20:59:32 »
Ich war zufällig gerade in der (damals noch) ZW als Ferialpraktikant, als der erste Intermas-Geamatic-Wagen vorgestellt wurde. U.a. war Ing. R. dabei. Frag mich nicht, ob E oder E1 und welche Wagennr.  :-[ Aber es hieß immer "die neue Intermas-Geamatic" im Gegensatz zur "alten Logistat-Geamatic". Und die Intermas-Geamatic war und ist mit 19"-Einschüben gebaut - richtig?

Auf die Schnelle finde ich unter "Intermass" nur ein Unternahmen in den Emirates ohne Bahnbezug. Das sagt natürlich nichts aus über den Stand in den 70ern.

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13745
Re: 30.01.1967 - 30.01.2017: 50 Jahre E1
« Antwort #21 am: 29. Januar 2017, 21:15:57 »
Die ersten waren E-Triebwagen, 4417 oder 4419 oder so. Es gab ein paar "geheime" Versuchskaninchen, die waren schauderhaft zu fahren und jeder hat sich aufgeregt. Irgendwann wurde dann vom Werkmeister verraten "Des g'hört so, da wird a neiche Steuerung ausprobiert!" (Er hat sie als "Intermace" bezeichnet).
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

Linie 58

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 836
Re: 30.01.1967 - 30.01.2017: 50 Jahre E1
« Antwort #22 am: 29. Januar 2017, 21:18:51 »
Darum kam heute ein E1 mir am 38er entgegen.
Ja, da gab es heute eine Sonderfahrt um 9 Uhr mit 45xx+c3 ab FAV nach Grinzing.

War wohl 4520 + 1222, denn diese Gespann kam mir gegen Mittag aus dem Reindl entgegen.

Wattman

  • Gast
Re: 30.01.1967 - 30.01.2017: 50 Jahre E1
« Antwort #23 am: 29. Januar 2017, 21:20:24 »
Die ersten waren E-Triebwagen, 4417 oder 4419 oder so. Es gab ein paar "geheime" Versuchskaninchen, die waren schauderhaft zu fahren und jeder hat sich aufgeregt. Irgendwann wurde dann vom Werkmeister verraten "Des g'hört so, da wird a neiche Steuerung ausprobiert!" (Er hat sie als "Intermace" bezeichnet).
Die Fahrer des Planbetriebes als Betatester also - unterwegs mit Fahrgästen!  ::)

Linie 360

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4018
Re: 30.01.1967 - 30.01.2017: 50 Jahre E1
« Antwort #24 am: 29. Januar 2017, 21:26:39 »
War wohl 4520 + 1222, denn diese Gespann kam mir gegen Mittag aus dem Reindl entgegen.
1272 wars.

t12700

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1983
Re: 30.01.1967 - 30.01.2017: 50 Jahre E1
« Antwort #25 am: 29. Januar 2017, 22:38:18 »
Darum kam heute ein E1 mir am 38er entgegen.
Ja, da gab es heute eine Sonderfahrt um 9 Uhr mit 45xx+c3 ab FAV nach Grinzing.

War wohl 4520 + 1272, denn diese Gespann kam mir gegen Mittag aus dem Reindl entgegen.
Laut einem Beitrag von Moderator/User Linie 38 auf nahverkehr.wien steht der Zug als 18er besteckt in FAV. Kleiner Hinweis für die Fotografen, dass der womöglich morgen dort auftaucht. Selber User hat vor ein paar Wochen auch den Einsatz von 4540+1370/18 am Vorabend "vorhergesagt"  ;)

LG t12700
Auf dass uns die E1 noch lange erhalten bleiben; hoffentlich auch am 49er

E1-c3

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1674
  • Blechzugfanatiker
Re: 30.01.1967 - 30.01.2017: 50 Jahre E1
« Antwort #26 am: 29. Januar 2017, 23:44:15 »
Laut einem Beitrag von Moderator/User Linie 38 auf nahverkehr.wien steht der Zug als 18er besteckt in FAV. Kleiner Hinweis für die Fotografen, dass der womöglich morgen dort auftaucht. Selber User hat vor ein paar Wochen auch den Einsatz von 4540+1370/18 am Vorabend "vorhergesagt"  ;)

LG t12700
Wenn ja, dann hoffentlich länger, als nur Früh-HVZ :D

t12700

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1983
Re: 30.01.1967 - 30.01.2017: 50 Jahre E1
« Antwort #27 am: 29. Januar 2017, 23:55:09 »
Laut einem Beitrag von Moderator/User Linie 38 auf nahverkehr.wien steht der Zug als 18er besteckt in FAV. Kleiner Hinweis für die Fotografen, dass der womöglich morgen dort auftaucht. Selber User hat vor ein paar Wochen auch den Einsatz von 4540+1370/18 am Vorabend "vorhergesagt"  ;)
Wenn ja, dann hoffentlich länger, als nur Früh-HVZ :D
Net meckern, musst halt früh aufstehen!  8)

LG t12700
Auf dass uns die E1 noch lange erhalten bleiben; hoffentlich auch am 49er

Wiener Schwelle

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 485
Re: 30.01.1967 - 30.01.2017: 50 Jahre E1
« Antwort #28 am: 30. Januar 2017, 07:14:27 »
Die ersten waren E-Triebwagen, 4417 oder 4419 oder so. Es gab ein paar "geheime" Versuchskaninchen, die waren schauderhaft zu fahren und jeder hat sich aufgeregt. Irgendwann wurde dann vom Werkmeister verraten "Des g'hört so, da wird a neiche Steuerung ausprobiert!" (Er hat sie als "Intermace" bezeichnet).
Ein befreundeter Fahrer meinte es war 4413 und 4443. Beide waren damals in Rudolfsheim stationiert und das Bremsen, speziell in der inneren Mariahilfer Straße, war eine Qual. Der Fahrschalter lief nur sehr langsam in die Bremsstufen zurück.

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13745
Re: 30.01.1967 - 30.01.2017: 50 Jahre E1
« Antwort #29 am: 30. Januar 2017, 09:36:40 »
4413 wird stimmen, 4443 eher nicht, vielleicht waren es aber mehr als zwei. Einer war, glaube ich, der Ramazotti-Wagen mit dem Teufel am Bug. Ja, die Bremsstufen liefen oft einfach nicht weiter (nur ganz langsam), zur Not blieb da dann nur die Schienenbremse!
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!