Autor Thema: Linie 69 (1907-1975)  (Gelesen 22527 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Sonderzug

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 232
Re: Linie 69 (1907-1975)
« Antwort #30 am: 10. Januar 2016, 10:08:40 »
Was war bei der Tür 4 angeschrieben?

Stellwerker

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 794
Re: Linie 69 (1907-1975)
« Antwort #31 am: 10. Januar 2016, 10:20:46 »
Ich glaube

<EINSTIEG

KASSA ENTWERTER> (Entwerter zweizeilig)

LG,
Stellwerker

haidi

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9463
Re: Linie 69 (1907-1975)
« Antwort #32 am: 10. Januar 2016, 10:57:57 »
Genau weiß ich es nicht ich habe das aus dem vorigen Bild geschlossen, weil es mir als logische Abfolge vorkam. Dass da gleichzeitig schaffnerlos gefahren wurde und der Einsteig vorne erlaubt wurde verträgt sich nicht ganz mit der endenwollenden Flexibilität der WStW-VB :)
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

Wiener Schwelle

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 482
Re: Linie 69 (1907-1975)
« Antwort #33 am: 10. Januar 2016, 12:06:19 »
War nach Tür 1 nicht ein gelbes Leuchttransparent "Kassa"?

Stellwerker

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 794
Re: Linie 69 (1907-1975)
« Antwort #34 am: 10. Januar 2016, 12:33:40 »
Ja, kam dann etwas später. Vorne gelb mit KASSA, hinten blau mit SCHAFFNERLOS.

Dazu das gelbe Piktogramm

EINSTIEG>
FAHRSCHEINAUTOMAT

LG,
Stellwerker

Donaufelder

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1161
Re: Linie 69 (1907-1975)
« Antwort #35 am: 13. Mai 2016, 14:11:48 »
Sollte der nicht vorne ein "KASSA" Leuchttransparent haben?

111

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 211
Re: Linie 69 (1907-1975)
« Antwort #36 am: 15. Mai 2016, 10:21:09 »
Sollte der nicht vorne ein "KASSA" Leuchttransparent haben?

Nein - denn dieser Zug hatte noch die sogenannte "Greißlerei". Also den Fahrscheinverkauf durch den Fahrer. Erst nach Einbau der Fahrscheinautomaten bekamen die Züge vorne das gelbe Leuchttransparent mit der Aufschrift "KASSA".
Vielleicht hat ja jemand Innenaufnahmen der ersten Generation von schaffnerlosen E1 gemacht, die er ins Forum stellen kann. Wäre sicher interessant - falls dies nicht eh schon irgendwo schlummert!

Donaufelder

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1161
Re: Linie 69 (1907-1975)
« Antwort #37 am: 15. Mai 2016, 10:32:39 »
Sollte der nicht vorne ein "KASSA" Leuchttransparent haben?

Nein - denn dieser Zug hatte noch die sogenannte "Greißlerei". Also den Fahrscheinverkauf durch den Fahrer. Erst nach Einbau der Fahrscheinautomaten bekamen die Züge vorne das gelbe Leuchttransparent mit der Aufschrift "KASSA".
Vielleicht hat ja jemand Innenaufnahmen der ersten Generation von schaffnerlosen E1 gemacht, die er ins Forum stellen kann. Wäre sicher interessant - falls dies nicht eh schon irgendwo schlummert!

Würd mich auch interessieren, wie das damals ausgesehen hat! :)
Wieviele solcher Züge mit "Greißlerei gab es da eigentlich?

Ist zwar zum Teil OT, wills aber trotzdem anbringen:
In Innsbruck fahren die Flexities mit der "Greißlerei" in Form eines Bordcomputers auf BEIDEN Fahrständen UND einen Fahrscheinautomaten. Vermutlich, um ihren Fahrgästen eine größere Anzahl verschiedener Tickets anbieten zu können.

Erdberg

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 800
Re: Linie 69 (1907-1975)
« Antwort #38 am: 24. Mai 2016, 21:24:20 »
Meine drei 69er-Bilder hab ich noch gar nicht gezeigt, wie ich hier bemerke. Eine ist ja ziemlich schlecht, weil es so dunkel war, die beiden anderen sind aber recht schön:

1. Vermutlich 1972 entstanden: Schwarzenbergplatz

2. 1973 beim Südbahnhof aufgenommen.

3. 1973 in der Schleife Südbahnhof.

111

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 211
Re: Linie 69 (1907-1975)
« Antwort #39 am: 25. Mai 2016, 22:50:12 »
Interessant! Beim Bild 1 von User "Erdberg" mit dem T2 439 am Schwarzenbergplatz ist hinten ein m-Beiwagen zu sehen. War am Sonntag oder Feiertag damals gar nicht mehr am 71er üblich. Oder das Bild wurde zu Allerheiligen aufgenommen, dann könnte es passen! Falls es nicht doch eine ganz andere Ursache dafür gab. Ich kann mich erinnern, dass wir in den 70er Jahren als Kinder von den Sozialisten mit mehreren Dreiwagenzügen von Simmering in das Theater an der Wien gefahren wurden - das war sicher auch an einem Sonntag Vormittag. Das Stück hab ich längst vergessen, nur dass damals jeder Wagen mit den Nummern der jeweiligen Sektion beschriftet war, dass weiß ich noch genau! Und deshalb hab ich in einen Beiwagen einsteigen müssen, wo ich doch eigentlich immer nur mit den Triebwagen fahren wollte  >:(!

Erdberg

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 800
Re: Linie 69 (1907-1975)
« Antwort #40 am: 26. Mai 2016, 11:29:09 »
Ja, jetzt wo Du es erwähnst: das ist sicher an einem 1. November (also muß es 1972 gewesen sein) aufgenommen. Denn an dieser Stelle hab ich ja auch Zentralfriedhofslinien fotografiert (hab ich schon gepostet, unter den Linien 35 und 71 müßten die zu finden sein). Das Wetter stimmt auch damit überein (und daher die schlechte Qualität der Dias).

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8076
Re: Linie 69 (1907-1975)
« Antwort #41 am: 26. Mai 2016, 20:08:21 »
3. 1973 in der Schleife Südbahnhof.

Nicht schlecht! Ich wusste gar nicht, dass der 69er noch E1-Zeiten erlebt hat. Naja, im Vergleich zu den L3 konnte man so einen Mann Personal einsparen (das wird wohl auch der Grund für den Einsatz gewesen sein, denn vom Fahrgastaufkommen her waren diese Wagen eindeutig überdimensioniert!).
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

Achter

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1022
Re: Linie 69 (1907-1975)
« Antwort #42 am: 26. Mai 2016, 21:51:30 »
Am Foto des 4742 ist auch sehr schön der Scheinwerfer zwischen den Trittstufen zu sehen, der in Haltestellen die Straßenverkehrsteilnehmer auf die ein- und aussteigenden Fahrgäste aufmerksam machen sollte. Diese Lampen, die bei allen Türen der E1 angebracht waren, leuchteten bei völliger Dunkelheit die Fahrbahn (früher waren ja viel mehr Haltestellen ohne Insel) relativ gut aus.

Ich kann mich leider nicht erinnern, ob auch die E diese Lampen hatten. Kann bitte jemand helfen? Danke.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 28563
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Linie 69 (1907-1975)
« Antwort #43 am: 26. Mai 2016, 22:11:49 »
Ich kann mich leider nicht erinnern, ob auch die E diese Lampen hatten. Kann bitte jemand helfen? Danke.

Im E-Buch von ULHP sind zwei Fotos von E mit geöffneter Tür 1 zu sehen (4401 und 4440 II) – beide haben keine Trittstufenbeleuchtung.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

W_E_St

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6958
Re: Linie 69 (1907-1975)
« Antwort #44 am: 27. Mai 2016, 12:08:10 »
Ich kann mich leider nicht erinnern, ob auch die E diese Lampen hatten. Kann bitte jemand helfen? Danke.

Im E-Buch von ULHP sind zwei Fotos von E mit geöffneter Tür 1 zu sehen (4401 und 4440 II) – beide haben keine Trittstufenbeleuchtung.

Ich bin mir aber fast sicher, diese Beleuchtung als Kind noch bei E (nur an der Tür 1) am 9er wahrgenommen zu haben! Oder waren 1991-1995 E1 am 9er unterwegs?
"Sollte dies jedoch der Parteilinie entsprechen, werden wir uns selbstverständlich bemühen, in Zukunft kleiner und viereckiger zu werden!"

(aus einer Beschwerde über viel zu weit und kurz geschnittene Pullover in "Good Bye Lenin")