Autor Thema: Linie E2 (1924-1980)  (Gelesen 84918 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

TARS631

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1114
Re: Linie E2 (1924-1980)
« Antwort #15 am: 06. August 2012, 09:59:12 »
Linie E2


Das Datum ist aus den Zahlen im Dateinamen ersichtlich zB. 044L01150878
Die letzten vier Zahlen bilden das Datum; am Beispiel 15.08.1978

Teil 1

TARS631

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1114
Re: Linie E2 (1924-1980)
« Antwort #16 am: 06. August 2012, 10:01:14 »
Linie E2

Teil 2

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 26085
Re: Linie E2 (1924-1980)
« Antwort #17 am: 30. September 2012, 12:03:52 »
Ein E2 L4-Dreiwagenzug in der Schleife Praterstern. August 1969, Kurt Rasmussen.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
                                  – Mahatma Gandhi

pronay

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 503
Re: Linie E2 (1924-1980)
« Antwort #18 am: 30. September 2012, 17:27:00 »
Mein Gott, das waren noch Zeiten . . .  :up:

Heute muss ich, wenn ich von Währing zum Stadtpark oder ins MAK will, gleich zweimal umsteigen.  :down:

(Ja, ich weiß, es gibt auch den 1A-Autobus, aber der fährt am Abend und am Sonntag nicht — und wenn er fährt, dann nicht selten im Schrittempo hinter einem Fiaker her . . .)

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 26085
Re: Linie E2 (1924-1980)
« Antwort #19 am: 29. Januar 2013, 22:33:16 »
Der E2 überquert aus der Lothringerstraße kommend den Schwarzenbergplatz. Jänner 1974, Kurt Rasmussen:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
                                  – Mahatma Gandhi

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 26085
Re: Linie E2 (1924-1980)
« Antwort #20 am: 10. März 2013, 14:00:30 »
Sommer in Gersthof:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

(Juli 75, Kurt Rasmussen)
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
                                  – Mahatma Gandhi

nord22

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6842
Re: Linie E2 (1924-1980)
« Antwort #21 am: 27. Juni 2013, 13:20:50 »
Dieses Foto aus dem Archiv der Wiener Stadtwerke zeigt K 2351 vor der Kreuzung Museumsplatz mit der Mariahilfer Straße. Die Aufnahme ist Anfang der 50er Jahre entstanden, jedenfalls vor dem 18. Mai 1953, da die Linie G2 noch nicht in Betrieb ist (Haltestellentafel beachten). Der Fahnenschmuck zeigt, dass die Aufnahme während der Wiener Festwochen entstanden ist. K 2351 wurde erst 1959 mit Schienenbremsen ausgerüstet.

LG nord22

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13594
Re: Linie E2 (1924-1980)
« Antwort #22 am: 20. Juli 2013, 01:40:59 »
Am 13. April 1938 am Getreidemarkt (Kreuzung mit der Babenbergerstraße).


[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

(ÖNB-Bildarchiv)
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

nord22

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6842
Re: Linie E2 (1924-1980)
« Antwort #23 am: 02. August 2013, 21:28:38 »
Ein japanischer Straßenbahnfreund fotografierte 1975 Linie E2 mit L 529 + l 1744 + l am Heumarkt.
L 529 hat noch das originale Stirnwandfenster mit Lüftungsklappe und wurde 1988 zu LH 6455 umgebaut.
Heute verkehrt dort kein öffentliches Verkehrsmittel mehr!

LG nord22

michael-h

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 135
Re: Linie E2 (1924-1980)
« Antwort #24 am: 25. Oktober 2013, 15:54:00 »
Am 9.7.1951 stand auf der Währinger Straße nach einem Gewitter das Wasser knöcheltief:



Quelle: ÖNB

LG Michi

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11228
    • In vollen Zügen
Re: Linie E2 (1924-1980)
« Antwort #25 am: 25. Oktober 2013, 16:18:54 »
Wau, viel hat sich da bis auf die häßliche Garageneinfahrt nicht geändert.
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

W_E_St

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6958
Re: Linie E2 (1924-1980)
« Antwort #26 am: 25. Oktober 2013, 19:59:36 »
Wau, viel hat sich da bis auf die häßliche Garageneinfahrt nicht geändert.
Noch. Das Haus links (Nr. 142) ist demnächst Geschichte, die Abbruchvorbereitungen laufen schon.
"Sollte dies jedoch der Parteilinie entsprechen, werden wir uns selbstverständlich bemühen, in Zukunft kleiner und viereckiger zu werden!"

(aus einer Beschwerde über viel zu weit und kurz geschnittene Pullover in "Good Bye Lenin")

WIENTAL DONAUKANAL

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 798
Re: Linie E2 (1924-1980)
« Antwort #27 am: 26. Oktober 2013, 04:04:23 »
 Nicht gerade ein Typenbild...

Operator

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3369
Re: Linie E2 (1924-1980)
« Antwort #28 am: 26. Oktober 2013, 07:51:02 »
Naja, vom Auto halt oder der Dame am Bild, die Straßenbahn kam eher zufällig vorbei und füllte das Bild mit einem schönen Hintergrund.

Operator

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3369
Re: Linie E2 (1924-1980)
« Antwort #29 am: 26. Oktober 2013, 07:53:10 »
Wau, viel hat sich da bis auf die häßliche Garageneinfahrt nicht geändert.
Geniales Foto, danke!