Autor Thema: Linie E2 (1924-1980)  (Gelesen 74391 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Klingelfee

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6400
Re: Linie E2 (1924-1980)
« Antwort #330 am: 15. Februar 2017, 12:52:12 »
L4 563 + l3 1871 am Karlsplatz 1969 (Foto: Harald Herrmann). Der Beiwagen wurde vorwiegend von Schwarzfahrern frequentiert.

LG nord22

Und wieso. denn damals war auch am beiwagen ein Schaffner an Bord. Zumindest würde ich keine Schild "Schaffnerlos" auf diesem lesen.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 26973
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Linie E2 (1924-1980)
« Antwort #331 am: 15. Februar 2017, 12:53:42 »
Bemerkenswert ist auch das in der Brustwandtafelschrift gespritzte Zielschild.

L4 563 + l3 1871 am Karlsplatz 1969 (Foto: Harald Herrmann). Der Beiwagen wurde vorwiegend von Schwarzfahrern frequentiert.

LG nord22

Und wieso. denn damals war auch am beiwagen ein Schaffner an Bord. Zumindest würde ich keine Schild "Schaffnerlos" auf diesem lesen.

Am Bug des Triebwagens ist die Tafel "1. BEIWAGEN SCHAFFNERLOS" zu erkennen.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

luki32

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4266
  • Bösuser
Re: Linie E2 (1924-1980)
« Antwort #332 am: 15. Februar 2017, 13:03:18 »
Bemerkenswert ist auch das in der Brustwandtafelschrift gespritzte Zielschild.

L4 563 + l3 1871 am Karlsplatz 1969 (Foto: Harald Herrmann). Der Beiwagen wurde vorwiegend von Schwarzfahrern frequentiert.

LG nord22

Und wieso. denn damals war auch am beiwagen ein Schaffner an Bord. Zumindest würde ich keine Schild "Schaffnerlos" auf diesem lesen.

Am Bug des Triebwagens ist die Tafel "1. BEIWAGEN SCHAFFNERLOS" zu erkennen.

Und am Bug des Beiwagens ist eindeutig auch so ein Schild zu erkennen.

mfG
Luki
Vorsicht, Bösuser!
Militanter Gegner der Germanisierung der österreichischen Sprache!

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 26973
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Linie E2 (1924-1980)
« Antwort #333 am: 15. Februar 2017, 13:10:36 »
Und am Bug des Beiwagens ist eindeutig auch so ein Schild zu erkennen.

Richtig, da drauf steht "SCHAFFNERLOSER BEIWAGEN".
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

oldtimer

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 787
Re: Linie E2 (1924-1980)
« Antwort #334 am: 15. Februar 2017, 13:20:04 »
Und am Bug des Beiwagens ist eindeutig auch so ein Schild zu erkennen.

Richtig, da drauf steht "SCHAFFNERLOSER BEIWAGEN".

Vor einiger Zeit wurde in einem Thread beiläufig die Frage nach den Abmessungen der Tafel gestellt. Habe soeben nachgemessen.

192*892mm. Das flexible Blech dürfte knapp 0,75mm stark sein.
"Besetzt - bitte nicht mehr zusteigen, der Zug wird abgefertigt!"

haidi

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8771
Re: Linie E2 (1924-1980)
« Antwort #335 am: 15. Februar 2017, 13:52:02 »
Am Bug des Triebwagens ist die Tafel "1. BEIWAGEN SCHAFFNERLOS" zu erkennen.
Auch am Beiwagen ist die entsprechende Tafel zu erkennen.
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 26973
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Linie E2 (1924-1980)
« Antwort #336 am: 15. Februar 2017, 13:52:32 »
Am Bug des Triebwagens ist die Tafel "1. BEIWAGEN SCHAFFNERLOS" zu erkennen.
Auch am Beiwagen ist die entsprechende Tafel zu erkennen.

Siehe Antwort 333. ;)
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 12633
Re: Linie E2 (1924-1980)
« Antwort #337 am: 15. Februar 2017, 18:44:28 »
Und das Leuchttransparent "SCHAFFNERLOS" am Beiwagen ist auch nicht abgedeckt!
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

Erdberg

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 688
Re: Linie E2 (1924-1980)
« Antwort #338 am: 15. Februar 2017, 19:06:03 »
Und das Leuchttransparent "SCHAFFNERLOS" am Beiwagen ist auch nicht abgedeckt!
Warum sollte es?

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 12633
Re: Linie E2 (1924-1980)
« Antwort #339 am: 15. Februar 2017, 19:08:01 »
Wenn ein Schaffner auf solchen Wagen eingesetzt wurde, kam eine weiße Tafel als Abdeckung über die Schilder.
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

Erdberg

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 688
Re: Linie E2 (1924-1980)
« Antwort #340 am: 15. Februar 2017, 21:40:40 »
Wenn ein Schaffner auf solchen Wagen eingesetzt wurde, kam eine weiße Tafel als Abdeckung über die Schilder.
Ja klar, aber es war ja ein schaffnerloser Beiwagen, da ist die Kennzeichnung also völlig normal.

luki32

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4266
  • Bösuser
Re: Linie E2 (1924-1980)
« Antwort #341 am: 16. Februar 2017, 10:03:44 »
Wenn ein Schaffner auf solchen Wagen eingesetzt wurde, kam eine weiße Tafel als Abdeckung über die Schilder.
Ja klar, aber es war ja ein schaffnerloser Beiwagen, da ist die Kennzeichnung also völlig normal.

Es geht um die Aussage von der Klingelfee, daß am Beiwagen ein Schaffner an Bord war.

mfG
Luki
Vorsicht, Bösuser!
Militanter Gegner der Germanisierung der österreichischen Sprache!

nord22

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5618
Re: Linie E2 (1924-1980)
« Antwort #342 am: 28. Februar 2017, 00:01:45 »
L 543 + l 1752 + l 1749 am Pfarrer-Deckert-Platz (heute: Weinhauser Platz) (Foto: John F. Bromley, 19.06.1977).

LG nord22

pronay

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 487
Re: Linie E2 (1924-1980)
« Antwort #343 am: 28. Februar 2017, 19:22:07 »
[. . .] Pfarrer-Deckert-Platz (heute: Weinhauser Platz) [. . .]

[Oberlehrermodus]

Heute: Weinhauser Gasse

[/Oberlehrermodus]

nord22

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5618
Re: Linie E2 (1924-1980)
« Antwort #344 am: 30. März 2017, 12:35:57 »
L 532 + l 1781 + l 1792 in der Schwarzspanierstraße am letzten Betriebstag (Foto: Robert Hergett, 27.06.1980).

LG nord22