Autor Thema: Idee: Erweiterung der 1er Straßenbahn nach Wienerberg City  (Gelesen 5297 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Klingelfee

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7667
Re: Idee: Erweiterung der 1er Straßenbahn nach Wienerberg City
« Antwort #45 am: 02. April 2017, 19:50:28 »
Das Problem ist ganz ein anderes. Oft wird ein Vorschlag abgelehnt, weil die Verantwortlichen nicht selbst darauf gekommen sind. Man braucht ja nur in die Politik schauen. Vorschlag von Partei A wird abgelehnt, weil er von Partei B kommt. Was aber dann noch viel schlimmer ist, dass dann einige Zeit später von Partei A der Vorschlag in ganz leicht abgeänderter Form kommt, damit sie es als eigene Idee verkaufen können, und dann wird der Vorschlag von Partei B abgelehnt
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

Grosser Wagen

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 100
Re: Idee: Erweiterung der 1er Straßenbahn nach Wienerberg City
« Antwort #46 am: 02. April 2017, 20:01:30 »
Das Problem ist ganz ein anderes. Oft wird ein Vorschlag abgelehnt, weil die Verantwortlichen nicht selbst darauf gekommen sind.

Das Problem gibt's natürlich durchaus, nur ist es kein anderes, sondern leider ein zusätzliches.

lG Grosser Wagen

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5022
Re: Idee: Erweiterung der 1er Straßenbahn nach Wienerberg City
« Antwort #47 am: 03. April 2017, 00:03:21 »
Aber an der Spitze der politischen Kaste und den wichtigen Schaltstellen der rathauseigenen und -nahen Betriebe sitzen halt ausschließlich Leute mit anderen "Qualitäten", bar aller Einsicht in Notwendigkeiten, die eigentlich mit den Händen zu greifen sein sollten!
Dasselbe Problem stellt sich ja diversen Parteien, denen die Wähler in Scharen davonlaufen - hier verstehen die Verantwortlichen auch nicht zu reagieren, sondern verharren nach den Wahlen in mehrwöchiger Schockstarre, um dann so weiterzumachen wie zuvor. ::)
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

schaffnerlos

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1708
Re: Idee: Erweiterung der 1er Straßenbahn nach Wienerberg City
« Antwort #48 am: 03. April 2017, 12:16:54 »
Die erwähnten Diskrepanzen in den Plänen bezüglich der Überlegungen, Straßenbahnlinien einzustellen sind leicht erklärt: Es gibt Kräfte (v. a. bei den Wiener Linien), welche am liebsten möglichst viele Straßenbahnlinien einstellen wollen (also auch 1er zum Wasserturm und 43er). Und es gibt Kräfte (v. a. bei der Stadtplanung), welche das verhindern wollen.  Erstere wollen daher die U-Bahn-Linien möglichst parallel zu den bestehenden Tramwaylinien führen, letztere suchen alternative Wege. Wie eben die U5 nicht entlang des 43ers nach Dornbach sondern via Michelbeuern und nur bis Elterleinplatz zu führen.

öffi-dude

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 443
Re: Idee: Erweiterung der 1er Straßenbahn nach Wienerberg City
« Antwort #49 am: 03. April 2017, 12:34:10 »
Die Motivation dahinter, möglichst viele Straßenbahnen einzustellen, werde ich nie verstehen.........

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13921
Re: Idee: Erweiterung der 1er Straßenbahn nach Wienerberg City
« Antwort #50 am: 03. April 2017, 12:51:42 »
Die Motivation dahinter, möglichst viele Straßenbahnen einzustellen, werde ich nie verstehen.........
Du würdest auch das WiLi-Management nicht verstehen (und sie dich nicht, falls sie dir überhaupt zuhören, wenn du weder "ihresgleichen" noch ein Rathaus- oder Parteikapazunder bist). Es ist einfach nur grotesk mit denen zu reden und ejne Erfahrung der besonderen Art.  8)
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

öffi-dude

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 443
Re: Idee: Erweiterung der 1er Straßenbahn nach Wienerberg City
« Antwort #51 am: 03. April 2017, 13:15:15 »
Wär schon mal interessant, kannst du mal ne versteckte Kamera mitnehmen?  :))

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13921
Re: Idee: Erweiterung der 1er Straßenbahn nach Wienerberg City
« Antwort #52 am: 03. April 2017, 13:22:36 »
Mein letzter Kontakt liegt schon fast zwei Jahre zurück und es hat sowieso keinen Sinn die hohen Damen und Herren mit seinen abweichlerischen Gedanken zu langweilen.
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!