Autor Thema: U-Bahnzug gesehen  (Gelesen 4451 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Klingelfee

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7849
Re: U-Bahnzug gesehen
« Antwort #15 am: 02. August 2017, 21:26:53 »
Die Züge sind nur in Jedlersdorf und am Nordwestbahnhof "zwischengeparkt". Auf Google Maps sieht man in Jedlersdorf zahlreiche Züge stehen (es gibt zwei- und vierteilige). Je nach Bedarf kommen sie dann zurück ins Siemens-Werk nach Simmering um kleine Änderungen und Komplettierungen vorzunehmen. Anschließend kommen sie ins Testzentrum nach Wegberg-Wildenrath.
Aber wie kommen sie nach Riad? Rotterdam, Bremerhafen, Hamburg usw?
Schade, dass man über die Donau sowas nicht mehr verschifft.

Solange man die Züge mittels eigen Rad transportieren kann, ist es doch mMn widersinnig, wenn man diese Züge auf das Schiff verladet und dann sich die Transportzeit um ein mehrfaches verlängert. In der Zeit, wo man per Bahn von Wien schon in Hamburg ist, ist man per Schiff noch nichtmal in Passau.

Andere Frage, wie kommt man per Schiff überhaupt von Wien nach Hamburg?
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13977
Re: U-Bahnzug gesehen
« Antwort #16 am: 02. August 2017, 21:37:26 »
In welcher Himmelsrichtung ist Hamburg und in welcher Riad!? Von Wien aus natürlich! Man wird irgendwo in den Süden Europas fahren und dann per Schiff durch den Suezkanal.

Oder man befördert jeden Wagen einzeln per Luftfracht, die Saudis habe ja genug Geld!   ;D
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

Konstal 105Na

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2227
  • Polenkorrespondent
Re: U-Bahnzug gesehen
« Antwort #17 am: 02. August 2017, 21:48:31 »
Andere Frage, wie kommt man per Schiff überhaupt von Wien nach Hamburg?

Über diverse Kanäle sollte das eigentlich möglich sein. Allerdings weiß ich nicht, ob die auch für Schiffe ausgelegt sind, die Eisenbahnwagen transportieren können. Zumindest sollte man von Wien aus jedoch mit einem Güterschiff problemlos über den Rhein-Main-Donaukanal nach Rotterdam kommen. Von Wien aus irgendein Gut nach Riad per Schiff via Hamburg oder Rotterdam zu befördern, ist meiner Meinung nach jedoch sinnlos. Da ist es besser man verschifft die Wagen von irgendeinem süd- oder südosteuropäischen Hafen aus und fährt durch den Suezkanal einen Hafen in Saudi-Arabien (wahrscheinlich Jeddah) an.

Solange man die Züge mittels eigen Rad transportieren kann, ist es doch mMn widersinnig, wenn man diese Züge auf das Schiff verladet und dann sich die Transportzeit um ein mehrfaches verlängert.

Ich würde mich hüten derzeit irgendetwas durch Syrien und den Irak zu transportieren. Da ist der Transport per Schiff schon sinnvoll.
po sygnale odjazdu nie wsiadac

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7656
Re: U-Bahnzug gesehen
« Antwort #18 am: 02. August 2017, 22:07:15 »
In welcher Himmelsrichtung ist Hamburg und in welcher Riad!? Von Wien aus natürlich! Man wird irgendwo in den Süden Europas fahren und dann per Schiff durch den Suezkanal.
Ich bezog mich auf die Aussage "Anschließend kommen sie ins Testzentrum nach Wegberg-Wildenrath" - ich bin nur vom Namen davon ausgegangen, dass das irgendwo in Deutschland ist.

Zitat
Oder man befördert jeden Wagen einzeln per Luftfracht, die Saudis habe ja genug Geld!   ;D
Das dauert halt, weil es leider nur eine An-225 gibt  :(

Der Schiffsverkehr dauert zwar länger, ist allerdings auch deutlich billiger - zumal ja die Frachter aus China ohnehin meist leer aus Europa zurückfahren müssen und da an Saudi Arabien sowieso vorbeikommen.

Auf Gleisen würde man übrigens (theoretisch) bis kurz vor Kuwait kommen, nur müsste man da durch den islamischen Staat. Ebenso ist die ehemals vorhandene Bahnstrecke von Ammann nach Saudi Arabien an der Jordanisch-Saudischen Grenze unterbrochen. Am naheliegendsten wäre dann wohl eine Einschiffung in Iskenderun, Türkei.

Linie 360

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4392
Re: U-Bahnzug gesehen
« Antwort #19 am: 02. August 2017, 22:19:14 »
@ moszkva tér-> Wegberg-Wildenrath ist eh in Deutschland (Nordrhein-Westfalen, Kreis Heinsberg [der an die Niederlande grenzt und der westlichste Kreis Deutschlands ist])!
Mein Tipp für die Einschiffung ist deshalb Hamburg oder Rotterdam.

Werner1981

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 771
Re: U-Bahnzug gesehen
« Antwort #20 am: 02. August 2017, 22:21:57 »
In welcher Himmelsrichtung ist Hamburg und in welcher Riad!? Von Wien aus natürlich! Man wird irgendwo in den Süden Europas fahren und dann per Schiff durch den Suezkanal.
Ich bezog mich auf die Aussage "Anschließend kommen sie ins Testzentrum nach Wegberg-Wildenrath" - ich bin nur vom Namen davon ausgegangen, dass das irgendwo in Deutschland ist.

Wegberg-Wildenrath liegt bei Köln. Im dortigen Siemens-Prüfzentrum werden Test- und Einstellfahrten absolviert. Dorthin gelangen die Züge von Wien aus per Bahn. Wie es dann weiter geht weiß ich nicht. Der Faktor Zeit spielt aber keine Rolle, da die U-Bahn-Strecke in Riad noch nicht fertig ist.

Katana

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 321
Re: U-Bahnzug gesehen
« Antwort #21 am: 02. August 2017, 23:55:18 »
Der Faktor Zeit spielt aber keine Rolle, da die U-Bahn-Strecke in Riad noch nicht fertig ist.

Ich vermute, dass der Hochseetransport ab Rotterdam die schnellste Route am Wasserweg ist. Allein die 171 km des Main-Donau-Kanals sind mit 16 Schleusen gespickt. Und im Schwarzen Meer müsste man aufs Hochseeschiff umladen.

WIENTAL DONAUKANAL

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 883
Re: U-Bahnzug gesehen
« Antwort #22 am: 03. August 2017, 01:17:23 »
Nur so ein Gedanke...
Ist es nicht sehr mutig, neue Züge unbewacht abzustellen den Sprayern geradezu anzubieten.

GS6857

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 500
Re: U-Bahnzug gesehen
« Antwort #23 am: 05. August 2017, 07:24:17 »
Hier die abgestellten Metrozüge am Nordwestbahnhof.

Helga06

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 798
Re: U-Bahnzug gesehen
« Antwort #24 am: 05. August 2017, 08:11:03 »
Danke für den Hinweis, heute Nacht gehe ich sprayen, aber bitte nicht weitersagen, ich mache das anonym. >:D >:D

WIENTAL DONAUKANAL

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 883
Re: U-Bahnzug gesehen
« Antwort #25 am: 05. August 2017, 08:34:50 »
Danke für den Hinweis, heute Nacht gehe ich sprayen, aber bitte nicht weitersagen, ich mache das anonym. >:D >:D

Mach ein Foto vom Kunstwerk und stell es hier ein. >:D >:D

T1

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2408
  • Lieber Raupe als Wurm!
Re: U-Bahnzug gesehen
« Antwort #26 am: 05. August 2017, 11:26:24 »
Nur so ein Gedanke...
Ist es nicht sehr mutig, neue Züge unbewacht abzustellen den Sprayern geradezu anzubieten.
Wer sagt dir, dass diese unbewacht sind?

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5022
Re: U-Bahnzug gesehen
« Antwort #27 am: 22. August 2017, 18:42:41 »
Hier die abgestellten Metrozüge am Nordwestbahnhof.
Rollen die eigentlich schon auf ihren endgültigen Drehgestellen?
Wenn ja, haben sie entweder dasselbe Radprofil wie europäische Vollbahnen oder es wird nach der Ankunft entsprechend angepasst?
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

Werner1981

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 771
Re: U-Bahnzug gesehen
« Antwort #28 am: 25. August 2017, 19:01:58 »
Rollen die eigentlich schon auf ihren endgültigen Drehgestellen?
Wenn ja, haben sie entweder dasselbe Radprofil wie europäische Vollbahnen oder es wird nach der Ankunft entsprechend angepasst?

Laut Datenblatt dürfte es bei Siemens ein "Standard-Metro-Drehgestell" geben.

https://www.siemens.com/press/pool/de/feature/2013/infrastructure-cities/2013-10-riyadh/metro-riad-de.pdf

Bis auf die Wiener U-Bahn wurden in letzter Zeit alle Siemens-Metros auf ihren eigenen Rädern fahrend geliefert.

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13977
Re: U-Bahnzug gesehen
« Antwort #29 am: 25. August 2017, 20:27:53 »
Es dürften auch alle (Voll-)U-Bahnen, außer der Wiener, vollbahntaugliche Radprofile haben!
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!