Autor Thema: Maximalauslauf der Straßenbahn Wien ab 04.09.2017  (Gelesen 1491 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

t12700

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1643
Re: Maximalauslauf der Straßenbahn Wien ab 04.09.2017
« Antwort #15 am: 12. August 2017, 22:33:17 »
Linie 2: 22
Machen insgesamt 391 Züge

Gratulation übrigens an die Einsparungen bei 10er und 60er, wo man schon vor der Umstellung 2 bzw. 3 Züge einsparen konnte!  :ugvm:

LG t12700
Auf dass uns die E1 noch lange erhalten bleiben; hoffentlich auch am 49er

67er

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 383
Re: Maximalauslauf der Straßenbahn Wien ab 04.09.2017
« Antwort #16 am: 12. August 2017, 22:53:50 »
Linie 46 mit 11 Zügen stimmt, wenn er nicht verstärkt wäre ;)

Linie 360

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3453
Re: Maximalauslauf der Straßenbahn Wien ab 04.09.2017
« Antwort #17 am: 12. August 2017, 22:56:13 »
Linie 2: 22 :up:
Machen insgesamt 391 Züge :up:

Gratulation übrigens an die Einsparungen bei 10er und 60er, wo man schon vor der Umstellung 2 bzw. 3 Züge einsparen könnte!  :ugvm:

LG t12700

Gratulation an t12700, tramufo und nord22; das Rätsel ist gelöst!

Diel Linie 2 kommt zukünftig aus HLS (9 Züge) und BRG (13 Züge), der Schülerkurs zur Bösendorferstraße, der 2er Frühkurs BRG->Höchstädtplatz->Schwedenplatz U und die Sonderzüge über den 5er entfallen, dafür gibt es neu 1 Frühkurs BRG->Klosterneuburger Straße->Schottenring->Schwedenplatz->Taborstraße->Friedrich-Engels-Platz!
Das Schülerkurspaar bis/ab FLOR bleibt erhalten (an FLOR 09:11, ab 16:00)

t12700

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1643
Re: Maximalauslauf der Straßenbahn Wien ab 04.09.2017
« Antwort #18 am: 12. August 2017, 23:22:53 »
Linie 46 mit 11 Zügen stimmt, wenn er nicht verstärkt wäre ;)
Nein eben nur 10, dachte auch dass der 52er einen Zug mehr hat.

Auch beim 2er wurde eingespart hier waren mWn 24 Züge vorgesehen. :down:

Wie sind denn die Linien aufgeteilt die aus 2 Referaten kommen?
Konkret müssten es diese sein:
Linie D: 16 (FAV: /GTL: )
Linie 1: 18 (FAV: /GTL: )
Linie 2: 22 (HLS:9/BRG:13)
Linie 5: 13 (RDH:4/BRG:9)
Linie 9: 13 (RDH:4/HLS:9)
Linie 18: 13 (RDH: /FAV: )

LG t12700
Auf dass uns die E1 noch lange erhalten bleiben; hoffentlich auch am 49er

Klingelfee

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6923
Re: Maximalauslauf der Straßenbahn Wien ab 04.09.2017
« Antwort #19 am: 13. August 2017, 07:00:49 »
Linie 2: 22
Machen insgesamt 391 Züge

Gratulation übrigens an die Einsparungen bei 10er und 60er, wo man schon vor der Umstellung 2 bzw. 3 Züge einsparen könnte!  :ugvm:

LG t12700

Bitte um Erklärung der Schweine
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

t12700

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1643
Re: Maximalauslauf der Straßenbahn Wien ab 04.09.2017
« Antwort #20 am: 13. August 2017, 07:41:44 »
Gratulation übrigens an die Einsparungen bei 10er und 60er, wo man schon vor der Umstellung 2 bzw. 3 Züge einsparen könnte!  :ugvm:
Bitte um Erklärung der Schweine
Es sollte konnte heißen.

Und die Erklärung ist ganz einfach: am 10er sinds vor der Umstellung maximal 9 Züge, am 60er 14 Züge. Geplant waren nach der Umstellung 13 sowie 21 Züge, was mit Verlängerungen auch Sinn machen würde. Da es weniger Züge sind jedoch die Strecken länger sind, müssen wohl die Intervalle gestreckt werden. Dafür sind die Schweine.

LG t12700
Auf dass uns die E1 noch lange erhalten bleiben; hoffentlich auch am 49er

Linie 360

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3453
Re: Maximalauslauf der Straßenbahn Wien ab 04.09.2017
« Antwort #21 am: 13. August 2017, 07:48:40 »
@ t12700->
Linie D-> 11x GTL, 5x FAV
Linie 1-> 10x GTL [1x zwecks Wagentausch HLS], 8x FAV
Linie 18-> 8x FAV, 5x RDH


ANZAHL NACH BAHNHÖFEN UND SATTELITEN SORTIERT (ab 04.09.2017)->

REFERAT NORD: Insgesamt 87 Züge
Bahnhof Floridsdorf-> Insgesamt 32 Züge
Linie 26: 5 Züge
Linie 30: 9 Züge
Linie 31: 16 Züge
Linie 33: 2 Züge
Satellit Kagran-> Insgesamt 26 Züge
Linie 25: 13 Züge
Linie 26: 13 Züge
Sattelit Brigittenau-> Insgesamt 29 Züge
Linie 2: 13 Züge
Linie 5: 9 Züge
Linie 33: 7 Züge

REFERAT WEST: Insgesamt 111 Züge
Bahnhof Rudolfsheim-> Insgesamt 44 Züge
Linie 5-> 4 Züge
Linie 9-> 7 Züge
Linie 18-> 5 Züge
Linie 49-> 15 Züge
Linie 52-> 9 Züge
Linie 60-> 4 Züge
Satellit Ottakring-> Insgesamt 30 Züge
Linie 10-> 5 Züge
Linie 44-> 9 Züge
Linie 49-> 6 Züge
Linie 46-> 10 Züge
Satellit Speising-> Insgesamt 37 Züge
Linie 10-> 6 Züge
Linie 60-> 14 Züge
Linie 62-> 17 Züge

REFERAT SÜD: Insgesamt 102 Züge
Bahnhof Favoriten-> Insgesamt 61 Züge
Linie D-> 5 Züge
Linie O-> 14 Züge
Linie 1-> 8 Züge
Linie 6-> 13 Züge
Linie 18-> 8 Züge
Linie 67-> 12 Züge
Linie VRT-> 1 Zug
Satellit Simmering-> 41 Züge
Linie 6-> 24 Züge
Linie 71-> 17 Züge

REFERAT MITTE: Insgesamt 91 Züge
Bahnhof Hernals-> Insgesamt 44 Züge
Linie 2-> 9 Züge
Linie 9-> 6 Züge
Linie 40-> 5 Züge
Linie 41-> 5 Züge
Linie 43-> 19 Züge
Satellit Gürtel-> Insgesamt 47 Züge
Linie D-> 11 Züge
Linie 1-> 10 Züge
Linie 37-> 7 Züge
Linie 38-> 8 Züge
Linie 40-> 3 Züge
Linie 41-> 3 Züge
Linie 42-> 5 Züge


Zwecks Wagentausch gibt es folgende Züge->
1x 1 bis/ab HLS
1x 2 bis/ab FLOR
1x 5 bis/ab FLOR
1x 10 bis/ab RDH
3x 30 bis/ab BRG
1x 42 bis/ab HLS
1x 46 bis/ab RDH

Klingelfee

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6923
Re: Maximalauslauf der Straßenbahn Wien ab 04.09.2017
« Antwort #22 am: 13. August 2017, 08:46:52 »
Gratulation übrigens an die Einsparungen bei 10er und 60er, wo man schon vor der Umstellung 2 bzw. 3 Züge einsparen könnte!  :ugvm:
Bitte um Erklärung der Schweine
Es sollte konnte heißen.

Und die Erklärung ist ganz einfach: am 10er sinds vor der Umstellung maximal 9 Züge, am 60er 14 Züge. Geplant waren nach der Umstellung 13 sowie 21 Züge, was mit Verlängerungen auch Sinn machen würde. Da es weniger Züge sind jedoch die Strecken länger sind, müssen wohl die Intervalle gestreckt werden. Dafür sind die Schweine.

LG t12700

Dazu müsste man die Pläne vergleichen.

Denn eines darfst du nicht vergessen. du ersparst dir auf alle Fälle die Züge, die in den Endstationen stehen. Statt 6 Endstationen hast du nur mehr 4 Endstationen, wo die Züge Ausgleichzeit halten.

Und die Linie 10 hat derzeit eine Fahrzeit von 24 min und die Linie 58 zwischen Hietzing und Unter St.  Veit von 7 min. Macht eine Fahrzeit von 31 min pro richtung. Bedeutet, die Linie hat eine Umlaufzeit von voraussichtlich 65-70 min. Bedeutet wiederum einen Intervall von zwischen 5 und 5,38 min. Und die Linie 10 und 58 fuhren in der HVZ einen Intervall von 5 bis 6 min.

Und wenn ich jetzt die Abfahrtzeiten lt. Aushang von der Linie 10 und 18 hernehme. Einen Fahrlplan habe ich ich zum Gegensatz von Linie 360 noch nicht. Dann schaffe ich auf der Linie 10 neu mit 13 Zügen, alle Abfahrten mit 13 Zügen durchzuführen, wo auch in beiden Endstationen eine Mindestausgleichzeit von 2 min gewährleistet ist.

Und bei einer geschätzten Umlaufzeit von 80 min auf der Linie 60 sollte mit 21 Zügen auch der 4 min Intervall der Linie 60 in der früh zu halten sein.

Daher bitte einmal nachrechnen, ob der alte Intervall mit der neuen Zugsanzahl machbar ist, bevor du Schweine vergibts.

Nachtrag:

Ich habe für die Berechnung die falschen Zahlen genommen. Aber auch mit den neuen Zugzahlen stellt sich mir noch ohne den neuen offiziellen Fahrplänen die Frage, ob es wirklich Intervalldehnungen gibt. Denn vielleicht schafft man den gleichen Intervall mit der Optimierung der Einführung und Schlußfahrten.

Daher bitte nochmal. Bevor ihr über irgendwelche Änderungen Schweine vergebt, wartet einmal die offiziellen Informationen darüber ab. Wie Schienenbremse schon erwähnt hat. Mit euren vielen Schweine wertet ihr diese Bewertung völlig ab.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

31/5

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 28
Re: Maximalauslauf der Straßenbahn Wien ab 04.09.2017
« Antwort #23 am: 13. August 2017, 08:57:47 »
In­ter­vall, das

Wortart: ℹ  Substantiv, Neutrum


Quelle: http://www.duden.de/rechtschreibung/Intervall

tramufo

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 73
Re: Maximalauslauf der Straßenbahn Wien ab 04.09.2017
« Antwort #24 am: 13. August 2017, 09:40:17 »
@ Linie 360: der 9er wird nur mehr 6 Wagen aus HLS gestellt bekommen, aus RDH geändert 7.

Klingelfee

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6923
Re: Maximalauslauf der Straßenbahn Wien ab 04.09.2017
« Antwort #25 am: 13. August 2017, 09:46:58 »


Zwecks Wagentausch gibt es folgende Züge->
1x 10 bis/ab HLS

Findet der Wagentausch nicht in RDH statt? Denn was hätte das für einen Sinn, wenn die Linie 10 von RDH und SPEIS gestellt werden?

Nachtrag

Bei Referat Mitte dürfte dir ein Rechenfehler passiert sein. Denn 47 + 47 = 94 und nicht 99
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

Linie 360

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3453
Re: Maximalauslauf der Straßenbahn Wien ab 04.09.2017
« Antwort #26 am: 13. August 2017, 10:18:05 »
@ tramufo-> Korrekt! Man sollte soetwas nicht in übermüdetem Zustand machen :-[
@ Klingelfee-> So ist es, danke!

t12700

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1643
Re: Maximalauslauf der Straßenbahn Wien ab 04.09.2017
« Antwort #27 am: 13. August 2017, 17:05:32 »
Wie schaut der planmäßige E1-Auslauf dann ab Anfang September aus? (Also auf welchen Linien und wie viele maximal, also Mo-Fr Früh-HVZ)

LG t12700
Auf dass uns die E1 noch lange erhalten bleiben; hoffentlich auch am 49er