Autor Thema: Neue Garnituren (war: Änderung der Linien 10/60)  (Gelesen 3636 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

T1

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2108
  • Lieber Raupe als Wurm!
Re: Neue Garnituren (war: Änderung der Linien 10/60)
« Antwort #15 am: 12. August 2017, 22:07:44 »
Der "technische Dialog" war nur ein Vorverfahren, die darauf folgende Ausschreibung war ca. vor einem Jahr.

Taurus

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 77
Re: Neue Garnituren (war: Änderung der Linien 10/60)
« Antwort #16 am: 12. August 2017, 22:21:26 »
Ja, die Ausschreibungsunterlagen (1. Teil) wurden ca. Im Juli 2016 veröffentlicht.
Bestellt soll laut Ausschreibung noch heuer werden:

(für den Inhalt aufs verlinkte Zitat klicken)
Soeben wurden die Ausschreibungsunterlagen veröffentlicht.

Lieferung und Instandhaltung von Stadt-Regio-Triebfahrzeugen für Strecke Wien – Baden

inkl. Wartung über voraussichtlich 32 Jahre ab Inbetriebnahme (WLB als Subunternehmer)

Basisbestellung: 12 Fahrzeuge, Bestellzeitpunkt 2017, Inbetriebnahme 2020
Option 1:           6 Fahrzeuge,  Bestellzeitpunkt 2019, Inbetriebnahme 2021-2022
Option 2            6 Fahrzeuge, Bestellzeitpunk 2028, Inbetriebnahme 3030

Highlights: Fahrzeuglänge wie bisher, Breite zwischen 2,4 m und 2,65 m  Klimaanlage anscheinend nur als Option

benkda01

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2129
Re: Neue Garnituren (war: Änderung der Linien 10/60)
« Antwort #17 am: 12. August 2017, 23:32:56 »
Inbetriebnahme 3030
Ui, da wird aber sehr vorausschauend geplant ;D

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8078
Re: Neue Garnituren (war: Änderung der Linien 10/60)
« Antwort #18 am: 13. August 2017, 16:40:55 »
Du kannst nicht einmal die WD785 vom E1 verwenden, weil die WLB den WD785vs verwendet.

Wo genau ist da jetzt der Unterschied?
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13607
Re: Neue Garnituren (war: Änderung der Linien 10/60)
« Antwort #19 am: 13. August 2017, 16:49:58 »
Isolierung und Kollektor. Sonst baugleich.
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

blackrider

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 28
Re: Neue Garnituren (war: Änderung der Linien 10/60)
« Antwort #20 am: 13. August 2017, 21:08:45 »
Ausserdem wurde die Stundenleistung des WD750vs von 150kW auf 190kW angehoben!

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13607
Re: Neue Garnituren (war: Änderung der Linien 10/60)
« Antwort #21 am: 13. August 2017, 21:59:37 »
Das ergibt sich durch die höhere Betriebsspannung!
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

haidi

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9479
Re: Neue Garnituren (war: Änderung der Linien 10/60)
« Antwort #22 am: 13. August 2017, 23:05:18 »
Ich kann mir vorstellen, dass das Schleifstück wegen seines Übergangswiderstandes geändert wird. Eventuell auch die Leitung.
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

denond

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 300
Re: Neue Garnituren (war: Änderung der Linien 10/60)
« Antwort #23 am: 14. August 2017, 17:52:20 »
Ausserdem wurde die Stundenleistung des WD750vs von 150kW auf 190kW angehoben!

Wurde diese Stundenleistung-Anhebung damals zeitgleich mit der Erhöhung der Betriebsspannung im WL-Netz durchgeführt?
Ich weiß schon: WL und WLB - Betriebsspannung sind unterschiedlich. Mich interessiert nur der Zeitraum dieser Anhebung.

Danke

blackrider

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 28
Re: Neue Garnituren (war: Änderung der Linien 10/60)
« Antwort #24 am: 14. August 2017, 22:20:54 »
Im Prinzip resultiert die Leistungsanhebung nur durch die höhere Spannung. Dabei muß man sich den Stundenstrom via Ohmsches Gesetz bei 600Volt ausrechenen, diesen Wert nimmt man dann und multipliziert das dann mit 750V und der Wert wird dann bei 190kW liegen.

Dieser Leistungswert ist ohnehin geschönt, weil die WLB auf Überlandstrecken mit 850V fährt. Da liegt dann die Stundenleistung der WD785vs bei über 200kW. Der Grund liegt in den damaligen Bestimmungen beim Zulassungsverfahren, das besagt hat, das man bei einem Leistungswert von über 400 kW pro Fahrzeug eine staatliche Tfzf-Prüfung benötigt, sprich eine vollwertige Lokführerschulung. Das wollte sich die WLB ersparen und gibt den Leistungswert bei 750V an und nutzt die Spannungstoleranz des Motors (+20%) voll aus.

Wie die Bestimmungen heute aussehen ist mir nicht bekannt, weil die Tw400 exakt 400kW (4x100kW) haben.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 28580
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Neue Garnituren (war: Änderung der Linien 10/60)
« Antwort #25 am: 15. August 2017, 09:46:23 »
Wie die Bestimmungen heute aussehen ist mir nicht bekannt, weil die Tw400 exakt 400kW (4x100kW) haben.

Ein B-ULF hat 8 x 80 kW und die Wagenbeweger sind auch keine Triebfahrzeugführer.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Harry

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 129
Re: Neue Garnituren (war: Änderung der Linien 10/60)
« Antwort #26 am: 15. August 2017, 09:50:15 »
Zitat
die Wagenbeweger sind auch keine Triebfahrzeugführer.

Und auch keine Lenker, wie man immer wieder betont.

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8668
Re: Neue Garnituren (war: Änderung der Linien 10/60)
« Antwort #27 am: 15. August 2017, 10:38:13 »
Wie die Bestimmungen heute aussehen ist mir nicht bekannt, weil die Tw400 exakt 400kW (4x100kW) haben.

Ein B-ULF hat 8 x 80 kW und die Wagenbeweger sind auch keine Triebfahrzeugführer.
Laut dem(https://de.wikipedia.org/wiki/Ultra_Low_Floor) hat A & B 60KW pro Motor und A1/B1 52KW pro Motor. Wobei in meinen Lehrunterlagen steht bei A1/B1 35KW/Motor was jetzt also stimmt, wäre auch für mich intressant.
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11227
    • In vollen Zügen
Re: Neue Garnituren (war: Änderung der Linien 10/60)
« Antwort #28 am: 15. August 2017, 11:11:06 »
Wie die Bestimmungen heute aussehen ist mir nicht bekannt, weil die Tw400 exakt 400kW (4x100kW) haben.

Ein B-ULF hat 8 x 80 kW und die Wagenbeweger sind auch keine Triebfahrzeugführer.
Brauchen die WLB-Fahrer nicht sowieso eine vollständige Tfzf-Schulung, da sie auf einer vernetzten Infrastruktur unterwegs sind?
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 28580
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Neue Garnituren (war: Änderung der Linien 10/60)
« Antwort #29 am: 15. August 2017, 11:22:27 »
Brauchen die WLB-Fahrer nicht sowieso eine vollständige Tfzf-Schulung, da sie auf einer vernetzten Infrastruktur unterwegs sind?

Wenn sie nur zwischen Wien und Baden fahren, wohl nicht. Sonst müssten die U-Bahn-Fahrer auch Tfzf sein, da es vom U-Bahn-Netz ebenfalls Gleisverbindungen ins Vollbahnnetz gibt ...
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!