Autor Thema: Linie M (1917-1945)  (Gelesen 7243 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

nord22

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6460
Re: Linie M (1917-1945)
« Antwort #15 am: 01. Dezember 2013, 22:53:28 »
@ Michael-h: Danke für die Beiträge in der Rubrik Historisches!

Das Foto des G + m3 ist Ecke Mariahilfer Straße/ Stiftgasse entstanden. Anlass der Betriebsstörung war das Auslösen des Fangkorbs durch einen Schneehaufen. Rechtsverkehr und die Ausrüstung aller Motorwagen mit Winkern waren Umstellungen im Zuge der Angleichung an reichsdeutsche Normalien. Am G ist wegen der größeren Breite des Beiwagens eine Brechleiste angebracht.

LG nord22

nord22

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6460
Re: Linie M (1917-1945)
« Antwort #16 am: 20. Oktober 2016, 18:58:13 »
G 489 + BW am Dr.-Karl-Renner-Ring in den 20er Jahren (Bildautor nicht bekannt).

LG nord22

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13229
Re: Linie M (1917-1945)
« Antwort #17 am: 11. Februar 2017, 05:43:52 »
Linie M auf der Rotundenbrücke , ungefähr 1935.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Quelle: http://www.vintage-fotos.at/
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

Wattman

  • Gast
Re: Linie M (1917-1945)
« Antwort #18 am: 11. Februar 2017, 06:37:02 »
Da hat offensichtlich niemand "Aus dem Bild!" geschrien. >:D

haidi

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9205
Re: Linie M (1917-1945)
« Antwort #19 am: 11. Februar 2017, 12:04:45 »
Da hat offensichtlich niemand "Aus dem Bild!" geschrien. >:D
Damals hat man noch schwerwiegendere Gründe fürs Abstechen gebraucht
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

Wattman

  • Gast
Re: Linie M (1917-1945)
« Antwort #20 am: 11. Februar 2017, 16:36:44 »
Außerdem hätte der Fotograf nur in Ruhe warten müssen, bis die Leut' die Fahrbahn überquert haben, dann hätte er auch die Tramway größer im Bild gehabt. Aber ich will nicht lästern, mein Bestand an Bildern der Linie M geht gegen null  :))

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13229
Re: Linie M (1917-1945)
« Antwort #21 am: 11. Februar 2017, 16:39:21 »
Der wollte sicher nur die neue Brücke fotographieren, die Tramway war halt Zufall.  :D
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

4463

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4517
Re: Linie M (1917-1945)
« Antwort #22 am: 25. Februar 2017, 01:56:37 »
Linie M auf der Rotundenbrücke , ungefähr 1935.
Was ist das für eine seltsame Vorrichtung auf der Fahrleitung? Sieht aus wie eine Menge Isolatoren nebeneinander. ???
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

Bahnpetzi

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 194
Re: Linie M (1917-1945)
« Antwort #23 am: 26. Februar 2017, 07:45:33 »
Nachdem Fotos von der Linie M so selten sind, so steuere ich ein paar Fotos zu.

Autor und Aufnahmedatum leider unbekannt!

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]



nord22

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6460
Re: Linie M (1917-1945)
« Antwort #24 am: 26. Februar 2017, 07:51:17 »
Aufnahmeort Prater Hauptallee 1938 - 1939; Kriterien: Rechtsverkehr, Winker auf den Fahrzeugen, noch keine Verdunkelungsmaßnahmen erkennbar.

nord22

Bahnpetzi

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 194
Re: Linie M (1917-1945)
« Antwort #25 am: 26. Februar 2017, 08:19:24 »
Aufnahmeort Prater Hauptallee 1938 - 1939; Kriterien: Rechtsverkehr, Winker auf den Fahrzeugen, noch keine Verdunkelungsmaßnahmen erkennbar.

nord22

..... und was ist das für ein komisches Gestell an der linken und rechten Seite vom 873? Schaut aus wie ein Lichtraumprofil-Messer, oder?

K2424

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 90
Re: Linie M (1917-1945)
« Antwort #26 am: 26. Februar 2017, 08:33:26 »
Die sogenannten Brechleisten, diese wurden aufgesteckt wenn ein breiterer Beiwagen mitgeführt wurde.

Bahnpetzi

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 194
Re: Linie M (1917-1945)
« Antwort #27 am: 26. Februar 2017, 08:42:08 »
Die sogenannten Brechleisten, diese wurden aufgesteckt wenn ein breiterer Beiwagen mitgeführt wurde.

Danke für die Aufklärung !

tram

  • Administrator
  • Fahrer
  • *****
  • Beiträge: 492
    • Tramwayforum
Re: Linie M (1917-1945)
« Antwort #28 am: 27. Februar 2017, 17:34:44 »
Usernennung und Rundumschlag gegen das Forum entfernt.

@47A: Warum haben Sie sich nach der Accountlöschung wieder angemeldet, wenn es Ihnen hier nicht gefällt? Zum Stänkern? Wir können dieses Problem auch endgültig lösen durch eine Sperre dieses Accounts.

Das ist eine letzte Warnung!

diogenes

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 928
Re: Linie M (1917-1945)
« Antwort #29 am: 28. Februar 2017, 06:30:22 »
Sind eigentlich auch M auf M gefahren (M&M sozusagen ;) )?
Oh 8er, mein 8er!