Autor Thema: Semmeringbahn  (Gelesen 2149 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

alteremil6

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1025
  • Der Opa Petz hat im Emil sei Hetz
Semmeringbahn
« am: 27. Oktober 2017, 20:08:17 »
Derzeit am Semmering als Vorspannloks fleißig im Einsatz: die guten alten "42er". Auf den Fotos vom 26.10.17 sieht man die Maschinen 1142.609, 1142.610 und 1142.586 im Streckenabschnitt Payerbach/Reichenau - Eichberg
61218591

hewerner

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 114
Re: Semmeringbahn
« Antwort #1 am: 29. Oktober 2017, 15:54:55 »
Wobei die 586 an ihrem ursprünglichen Einsatzort zurückkam - sie war ja jahrelang in Mürzzuschlag als Semmering-Vorspann eingesetzt.
Lg Helmut

E1-c3

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1912
  • Blechzugfanatiker
Re: Semmeringbahn
« Antwort #2 am: 29. Oktober 2017, 15:59:22 »
Gibt es, außer am Semmering und auf der zweigleisigen FJB, noch wo Strecken in Österreich mit Linksverkehr?

öffi-dude

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 444
Re: Semmeringbahn
« Antwort #3 am: 29. Oktober 2017, 20:10:53 »
Nein.

haidi

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9905
Re: Semmeringbahn
« Antwort #4 am: 30. Oktober 2017, 00:08:03 »
Wieso fährt man am Semmering noch links? Da muss man ja zwei Mal kreuzen.
Edit: Ist das wegen des Vorspannes und des Teilens von Güterzügen?
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

öffi-dude

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 444
Re: Semmeringbahn
« Antwort #5 am: 30. Oktober 2017, 00:13:15 »
Nicht nur am Semmering, von Payerbach-Reichenau bis Werndorf sowie vom Abzw Wi 1 (Wi = Wildon) ist das Regelgleis links.

Somit muss man eh nur einmal kreuzen, bzw. ein zweites Mal die Züge, die in Bruck an der Mur Richtung Leoben abbiegen.

Womit das zusammenhängt kann ich dir nicht sagen, an den Stellwerken liegt es nicht, die sind alle für Gleiswechselbetrieb ertüchtigt. Denke dass es einfach historisch bedingt ist, bis vor ein paar Jahren war ja auch der Abschnitt Südbahnhof - Payerbach-Reichenau Linksverkehr. Wird wohl in der Zukunft auch umgestellt werden, womit nur mehr die FJB übrig bleiben würde, bei welcher es wirklich egal ist, bzw. für die Fahrgäste sogar angenehmer ist.

tramufo

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 102
Re: Semmeringbahn
« Antwort #6 am: 30. Oktober 2017, 08:09:32 »
Wieso fährt man am Semmering noch links? Da muss man ja zwei Mal kreuzen.
Edit: Ist das wegen des Vorspannes und des Teilens von Güterzügen?

Nicht nur am Semmering, auch weiter Richtung Graz ist links das Regelgleis. Ab Bruck Richtung Leoben und Villach wird AFAIK aber rechts gefahren.

E1-c3

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1912
  • Blechzugfanatiker
Re: Semmeringbahn
« Antwort #7 am: 30. Oktober 2017, 08:16:03 »
Wieso fährt man am Semmering noch links? Da muss man ja zwei Mal kreuzen.
Am Semmering hat der Linksverkehr auch ein bisschen Tradition, da die Semmeringbahn eine der ältesten Strecken ist und früher in Österreich auf der Schiene generell links gefahren wurde. Der Rechtsverkehr auf der Bahn kam mWn erst mit dem Anschluss.

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8875
Re: Semmeringbahn
« Antwort #8 am: 30. Oktober 2017, 10:47:31 »
Wieso fährt man am Semmering noch links? Da muss man ja zwei Mal kreuzen.
Am Semmering hat der Linksverkehr auch ein bisschen Tradition, da die Semmeringbahn eine der ältesten Strecken ist und früher in Österreich auf der Schiene generell links gefahren wurde. Der Rechtsverkehr auf der Bahn kam mWn erst mit dem Anschluss.
Ich habe vor ein paar Tagen einen Bericht über die Semmeringbahn gesehen, da hieß es, dass es mit den engen Bogenradien zu tun hat und man Gefahr laufe, rechts beim hinauffahren hängen zu bleiben.
Ob dem so ist, entzieht sich aber meiner Kenntnis.
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7654
Re: Semmeringbahn
« Antwort #9 am: 30. Oktober 2017, 11:22:37 »
Ich habe vor ein paar Tagen einen Bericht über die Semmeringbahn gesehen, da hieß es, dass es mit den engen Bogenradien zu tun hat und man Gefahr laufe, rechts beim hinauffahren hängen zu bleiben.
Ob dem so ist, entzieht sich aber meiner Kenntnis.
Ich halte das für ein Steppenklima-Argument. Weil es ja viele Kurven auf der Strecke gibt, die abwechselnd nach links und rechts gehen, hat man das Problem mit den zu engen Radien so oder so. Außer natürlich, es geht um eine konkrete Stelle, das weiß ich aber nicht.

Der Rechtsverkehr auf der Bahn kam mWn erst mit dem Anschluss.
Die Umstellung auf Rechtsverkehr der S-Bahn-Stammstrecke ist erst vor wenigen Jahren erfolgt (dadurch hat man sich am Handelskai eine gute Umsteigerelation S-Bahn/U6 kaputt gemacht) und ist österreichweit - wie man sieht - noch immer nicht ganz abgeschlossen  :)

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8875
Re: Semmeringbahn
« Antwort #10 am: 30. Oktober 2017, 11:31:37 »
Außer natürlich, es geht um eine konkrete Stelle, das weiß ich aber nicht.
Man hat in diesem Bericht zwei drei Stellen gezeigt, die eng waren somit könnte es spzielle Problemstellen geben.


Wie gesagt, ich kann es leider auch nicht verifizieren und somit bin ich auf solch eine Aussage natürlich geeicht. :-[
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

WIENTAL DONAUKANAL

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 881
Re: Semmeringbahn
« Antwort #11 am: 30. Oktober 2017, 14:00:04 »
Wieso fährt man am Semmering noch links? Da muss man ja zwei Mal kreuzen.
Am Semmering hat der Linksverkehr auch ein bisschen Tradition, da die Semmeringbahn eine der ältesten Strecken ist und früher in Österreich auf der Schiene generell links gefahren wurde. Der Rechtsverkehr auf der Bahn kam mWn erst mit dem Anschluss.

Bei der Elektrfizierung wurde für das Berggleis wegen der höheren Leistung ein grösserer Fahrleitungsquerschnitt gewählt, aber das ist längst Geschichte.

alteremil6

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1025
  • Der Opa Petz hat im Emil sei Hetz
Re: Semmeringbahn
« Antwort #12 am: 20. Dezember 2017, 22:22:42 »
Am Semmering gibt`s mittlerweile eine schöne Winterlandschaft: 3 Fotos, die heute Früh entstanden:

Bild 1: 1142.567 wird nicht mehr lange fahren - sie soll per 1.1.2018 kassiert werden
Bild 2: Diese Woche als "Pendler" am Semmering unterwegs: 4020.314
Bild 3: Der Regionalzug fährt in Richtung Payerbach-Reichenau
61218591

alteremil6

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1025
  • Der Opa Petz hat im Emil sei Hetz
Re: Semmeringbahn
« Antwort #13 am: 02. Januar 2018, 22:15:54 »
2 Fotos von der steirischen Seite der Semmeringbahn, aufgenommen am 31.12.17 nächst der Haltestelle Steinhaus:
Bild 1: 1010.10 mit einigen Salonwägen, bergwärts
Bild 2: 4020.310 am Weg nach Mürzzuschlag
61218591

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5102
    • www.tramway.at
Re: Semmeringbahn
« Antwort #14 am: 03. Januar 2018, 00:37:26 »
Paar Bilder von einer Führerstandsmitfahrt über den Berg.
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at