Autor Thema: Schweizergartenschleife neu  (Gelesen 1001 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 26626
Schweizergartenschleife neu
« am: 13. Januar 2018, 10:45:24 »
Es gibt eine Neuregelung bezügl. Befahrens der Schweizergartenschleife:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
                                  – Mahatma Gandhi

E1-c3

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1850
  • Blechzugfanatiker
Re: Schweizergartenschleife neu
« Antwort #1 am: 13. Januar 2018, 10:55:55 »
2 Fragen:
  • Ist die Weiche vom mittleren aufs äußere Gleis mittlerweile elektrisch?
  • Warum muss man am äußeren Gleis auch den Spiegel einklappen?

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 26626
Re: Schweizergartenschleife neu
« Antwort #2 am: 13. Januar 2018, 10:58:12 »
2 Fragen:
  • Ist die Weiche vom mittleren aufs äußere Gleis mittlerweile elektrisch?
  • Warum muss man am äußeren Gleis auch den Spiegel einklappen?
Ich glaube, die ist nach wie vor eine Handweiche, bin mir aber nicht sicher.

Das wird wohl wegen umgeleiteter Busse sein. Wenn dort ein 13A oder 69A vorbeifahren sollte, ist der Spiegel weg. Mir wurde gerade gesagt (ich war noch nicht dort), das ist jetzt so eng, dass da sowieso kein Bus mehr vorbeifahren kann. Dann verstehe ich das mit dem Spiegel auch nicht.
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
                                  – Mahatma Gandhi

Klingelfee

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7670
Re: Schweizergartenschleife neu
« Antwort #3 am: 13. Januar 2018, 11:56:22 »
Die Handweiche gibt es mWn immer noch. Da man jetzt aber grundsätzlich wenn das Aussengleis und nur auf Anordnung das Mittelgleis verwenden soll ist mMn nicht wirklich schlimm, dass dort nur eine Handweiche drinnen ist.

Und bezüglich Spiegel. Ich finde es ist einfacher zu sagen in der Schleife ist grundsätzlich der Spiegel einzuklappen, als unter Situation A Spiegel einklappen, Situation B kann er draussen bleiben.

Und nur weil keine Busse mehr in der Schleife abgestellt werden, heißt es nicht, dass in der Aussenkurve andere Fahrzeuge abgestellt werden dürfen, so dass es mit dem Spiegel knapp werden könnte.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 26626
Re: Schweizergartenschleife neu
« Antwort #4 am: 13. Januar 2018, 11:59:55 »
Und nur weil keine Busse mehr in der Schleife abgestellt werden, heißt es nicht, dass in der Aussenkurve andere Fahrzeuge abgestellt werden dürfen, so dass es mit dem Spiegel knapp werden könnte.
Das geht sich nicht mehr aus. Die Schleife endet jetzt fast direkt nach dem dritten Gleis. Danach ist Grünfläche. Die ehemalige Busspur ist komplett weg.

Warum man die Schleife nicht sowieso gleich so umgebaut hat, dass sie auf allen drei Gleisen voll verwendbar ist, ist natürlich wieder eine andere Frage :D Dann hätten halt in der Zeit alle umgeleiteten Züge zum Hauptbahnhof fahren müssen, wär auch kein Problem gewesen.
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
                                  – Mahatma Gandhi

haidi

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9830
Re: Schweizergartenschleife neu
« Antwort #5 am: 13. Januar 2018, 12:15:13 »
Der Satz mit dem Außenspiegel bei Befahren des mittleren Gleises ist unglücklich formuliert. Genau genommen sagt er, dass der Fahrer, wenn er das mittlere Gleis befährt, darauf achten muss, dass beim im inneren Gleis stehenden Zug der Außenspiegel eingeklappt ist. Uups - da gehts ja ums andere Links bzw. Rechts. Ich habe gewohnheitsmäßig gedacht, der Spiegel sei rechts (wo er beim KFZ der wichtigste ist)

Wäre es für die Fahrer nicht einfacher und leichter überschaubar, würde man die für die Schleife einen einzigen Dienstauftrag haben? Jetzt gibt es drei Dienstaufträge dazu und - was mich wirklich erstaunt - dieser Dienstauftrag ersetzt vier andere.
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

E1-c3

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1850
  • Blechzugfanatiker
Re: Schweizergartenschleife neu
« Antwort #6 am: 13. Januar 2018, 12:24:20 »
Warum man die Schleife nicht sowieso gleich so umgebaut hat, dass sie auf allen drei Gleisen voll verwendbar ist, ist natürlich wieder eine andere Frage :D
Das frage ich mich auch. Nach außen hin war ja genug Platz um die Gleise etwas auseinanderzuziehen. :(

Klingelfee

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7670
Re: Schweizergartenschleife neu
« Antwort #7 am: 13. Januar 2018, 12:29:06 »
Warum man die Schleife nicht sowieso gleich so umgebaut hat, dass sie auf allen drei Gleisen voll verwendbar ist, ist natürlich wieder eine andere Frage :D
Das frage ich mich auch. Nach außen hin war ja genug Platz um die Gleise etwas auseinanderzuziehen. :(

Weil man dann neue Gleise verlegen hätte müssen. Und jetzt ist mWn ja nur der ehemalige Autobusabstellbereich neu gestaltet worden? Oder irre ich mich da?
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

Alex

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 753
Re: Schweizergartenschleife neu
« Antwort #8 am: 13. Januar 2018, 12:32:54 »

Und nur weil keine Busse mehr in der Schleife abgestellt werden, heißt es nicht, dass in der Aussenkurve andere Fahrzeuge abgestellt werden dürfen, so dass es mit dem Spiegel knapp werden könnte.


Das sieht der Fahrer ja dann hoffentlich. Auf freier Strecke klappen sie ja auch selbständig den Spiegel ein, wenn es bei parkenden Lieferwägen oder ähnlichem knapp werden könnte oder es sich nicht ausgeht.
Da brauchts ja auch nicht immer einen separaten Dienstauftrag.

Nussdorf

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 193
Re: Schweizergartenschleife neu
« Antwort #9 am: 13. Januar 2018, 18:51:03 »
Warum man die Schleife nicht sowieso gleich so umgebaut hat, dass sie auf allen drei Gleisen voll verwendbar ist, ist natürlich wieder eine andere Frage :D
Das frage ich mich auch. Nach außen hin war ja genug Platz um die Gleise etwas auseinanderzuziehen. :(
Also unter Kosten-/Nutzengesichtspunkten kann ich das schon nachvollziehen. Zwei universell verwendbare Gleise sollten für eine Scheife, die nicht linienmäßig befahren wird, ja reichen.