Autor Thema: [DE] Berlin Innotrans 2018  (Gelesen 28143 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

pTn

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 580
    • pTn public transport net
[DE] Berlin Innotrans 2018
« am: 22. September 2018, 15:27:21 »
Innotrans 2018
In Berlin fand in der Woche des 18. September 2018 die Innotrans, die größte Bahnwesen-Messe der Welt statt. Klar zu sehen ist die Übernahme der Themenführerschaft in einigen Bereichen durch China. So wurde eine aus Kohlenfasern hergestellte U-Bahn gezeigt und der Stand von CRRC überflügelte die bisher tonangebenden Hersteller. Der E-Bus Bereich ward einmal mehr gewachsen und immer leistungsfähigere Ladesysteme zeigen, dass der Konkurrenzkampf mit der Straßenbahn gerade einmal eröffnet wurde. Auch daran zeigt sich, dass entweder der Begriff Bahn sich auf Elektromobilität erweitert hat, oder neue Konzepte ihren Weg finden.
Kurz und gut: es tut sich viel im Bereich des öffentlichen Verkehrs, bei Eisenbahn-Fahrzeugbau sind die Europäer derzeit nicht das Maß der Dinge, es gibt aber viele Zulieferer die schon im 21. Jahrhundert angekommen sind.

mehr Bilder: https://public-transport.net/a/Innotrans18/

Bern-Solothurn, eigentlich eine Bim
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Skoda ForCity für Chemnitz
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Glasgow U-Bahn, etwas eng dort
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7720
    • www.tramway.at
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11673
    • In vollen Zügen
Re: [DE] Berlin Innotrans 2018
« Antwort #2 am: 22. September 2018, 16:02:18 »
Wow, abgesehen von den U-Bahn-Zügen für Glasgow alles potthässlich.
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7720
    • www.tramway.at
Re: [DE] Berlin Innotrans 2018
« Antwort #3 am: 22. September 2018, 16:20:01 »
So wurde eine aus Kohlenfasern hergestellte U-Bahn gezeigt

Was ich gehört habe, ist das ein "Schmäh" - erstens ein Projekt irgendeiner Berliner Hochschule, zweitens viermal so teuer wie ein Stahlwagen, drittens ist eine Serienfertigung nicht geplant.

Ja, inzwischen sehen alle Fahrzeuge gleich (hässlich) aus. Es gibt aber schon Unterschiede im Komfort - so ist der Hitachi Rock eine einzige Stolperfalle (und Fenster werden anscheinend überschätzt) - http://www.viennaslide.com/p/0641-berlin/Innotrans%202018%20-%20Trenitalia%20Hitachi%20Rock%20Info.html ff.
...während der Stadler-Zug für Schweden höchst angenehm wirkt
http://www.viennaslide.com/p/0641-berlin/Innotrans%202018%20-%20Stadler%20DoSto%20Schweden%20innen%2001.html ff.

Die Weißwurst für Glasgow ist übrigens arg, der Querschnitt ist noch kleiner als bei der London Tube, völlig unzeitgemäß!
http://www.viennaslide.com/p/0641-berlin/Innotrans%202018%20-%20Stadler%20Subway%20Glasgow%2001.html ff.
Harald A. Jahn, www.tramway.at

highspeedtrain

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1894
Re: [DE] Berlin Innotrans 2018
« Antwort #4 am: 22. September 2018, 16:26:56 »
@Tramway.at

Wie soll der Querschnitt der Glasgower Züge größer sein, wenn der Lichtraum das nicht hergibt? Die Glasgower U-Bahn ist ja grad berüchtigt dafür, dass sie noch „enger“ ist als die Londoner Deep Tube Linien.


tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7720
    • www.tramway.at
Re: [DE] Berlin Innotrans 2018
« Antwort #5 am: 22. September 2018, 16:36:02 »
Wie soll der Querschnitt der Glasgower Züge größer sein, wenn der Lichtraum das nicht hergibt? Die Glasgower U-Bahn ist ja grad berüchtigt dafür, dass sie noch „enger“ ist als die Londoner Deep Tube Linien.

Natürlich! Ich hab mich vielleicht missverständlich ausgedrückt - ich war nur überrascht, wie eng das ist, ich war noch nie in Glasgow.
Harald A. Jahn, www.tramway.at

highspeedtrain

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1894
Re: [DE] Berlin Innotrans 2018
« Antwort #6 am: 22. September 2018, 16:43:09 »
Alles klar, ich habe das „unzeitgemäß“ als Kritik an den Fahrzeugen verstanden, tut mir leid.

Ich glaube aber, sie reizen das Lichtraumprofil wirklich aufs absolute Maximum aus.

T1

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5324
Re: [DE] Berlin Innotrans 2018
« Antwort #7 am: 22. September 2018, 16:54:00 »
Bern-Solothurn, eigentlich eine Bim
Häh?

Danke an alle für die Berichterstattung :)

Operator

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5574
Re: [DE] Berlin Innotrans 2018
« Antwort #8 am: 22. September 2018, 18:07:36 »
So wurde eine aus Kohlenfasern hergestellte U-Bahn gezeigt

Was ich gehört habe, ist das ein "Schmäh" - erstens ein Projekt irgendeiner Berliner Hochschule, zweitens viermal so teuer wie ein Stahlwagen, drittens ist eine Serienfertigung nicht geplant.

Ja, inzwischen sehen alle Fahrzeuge gleich (hässlich) aus. Es gibt aber schon Unterschiede im Komfort - so ist der Hitachi Rock eine einzige Stolperfalle (und Fenster werden anscheinend überschätzt) - http://www.viennaslide.com/p/0641-berlin/Innotrans%202018%20-%20Trenitalia%20Hitachi%20Rock%20Info.html ff.
...während der Stadler-Zug für Schweden höchst angenehm wirkt
http://www.viennaslide.com/p/0641-berlin/Innotrans%202018%20-%20Stadler%20DoSto%20Schweden%20innen%2001.html ff.

Die Weißwurst für Glasgow ist übrigens arg, der Querschnitt ist noch kleiner als bei der London Tube, völlig unzeitgemäß!
http://www.viennaslide.com/p/0641-berlin/Innotrans%202018%20-%20Stadler%20Subway%20Glasgow%2001.html ff.
Danke für die vielen tollen Bilder, warst ja wirklich sehr fleißig!

pTn

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 580
    • pTn public transport net
Re: [DE] Berlin Innotrans 2018
« Antwort #9 am: 23. September 2018, 10:33:43 »
So wurde eine aus Kohlenfasern hergestellte U-Bahn gezeigt

Was ich gehört habe, ist das ein "Schmäh" - erstens ein Projekt irgendeiner Berliner Hochschule, zweitens viermal so teuer wie ein Stahlwagen, drittens ist eine Serienfertigung nicht geplant.


CRRC ist der größte Schienenfahrzeughersteller der Welt, ob eine Berliner Hochschule da mitgewirkt hat, weiß ich nicht, aber klar: momentan ist es noch wesentlich teurer als ein Stahlwagen, und eh klar: ohne Bestellung gibt es keine Serienfertigung, aber das Konzept weniger Masse durch die Gegend zu schleppen, ist ja nicht dumm, ein paar Details gibt es noch hier: http://www.crrcgc.cc/en/g7389/s13996/t295926.aspx
N.B.: im Gegensatz zu den europäischen Herstellern wirken die Chinesen wesentlich ambitionierter und innovativer, ich hatte den Eindruck, dass nur Siemens mit neuen Konzepten versucht hier die Marktposition zu behaupten.

T1

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5324
Re: [DE] Berlin Innotrans 2018
« Antwort #10 am: 23. September 2018, 10:51:17 »
China baut gerade Hochgeschwindigkeitsstrecken wie die Europäer um 1900 Eisenbahnen gebaut haben. Der Markt ist riesig und bietet viel Potenzial.

Europa verzweifelt hingegen an überbürokratisierten Zulassungsbehörden und scheitert an der pünktlichen Zulassung (so wird es den Chinesen, wenn sie im europäischen Markt Fuß fassen, auch gehen). Da müssen einmal die Hausaufgaben erledigt werden, wer soll da innovativ sein? Und die Innovationen von Siemens hätte ich gerne gesehen, keinen Dieseltriebwagen im Portfolio haben und eine nicht-konfigurierte Lok von der Stange sind möglicherweise ambitioniert, aber weitweg von innovativ.

highspeedtrain

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1894
Re: [DE] Berlin Innotrans 2018
« Antwort #11 am: 23. September 2018, 12:40:48 »
Reine Dieseltriebwagen werden halt immer mehr ein Nischenprodukt...

T1

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5324
Re: [DE] Berlin Innotrans 2018
« Antwort #12 am: 23. September 2018, 12:45:25 »
Möglich. Aber noch stimmt das nicht, man braucht sich nur in Deutschland oder den osteuropäischen Staaten umschauen…

Fahzeug Technik

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 283
Re: [DE] Berlin Innotrans 2018
« Antwort #13 am: 23. September 2018, 13:52:26 »
Vielen Dank für das Zeigen der Bilder. Dieses mal war wenig wirkliches Neues auf der Innotrans zu sehen, die meisten ausgestellten Fahrzeuge wurden schon zuvor (in ihrer Heimat) präsentiert. Früher gab es zahlreiche Fahrzeug-Premieren.

pTn

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 580
    • pTn public transport net
Re: [DE] Berlin Innotrans 2018
« Antwort #14 am: 23. September 2018, 22:16:40 »
Europa verzweifelt hingegen an überbürokratisierten Zulassungsbehörden und scheitert an der pünktlichen Zulassung (so wird es den Chinesen, wenn sie im europäischen Markt Fuß fassen, auch gehen). Da müssen einmal die Hausaufgaben erledigt werden, wer soll da innovativ sein? Und die Innovationen von Siemens hätte ich gerne gesehen, keinen Dieseltriebwagen im Portfolio haben und eine nicht-konfigurierte Lok von der Stange sind möglicherweise ambitioniert, aber weitweg von innovativ.

Die Mireo Plattform kann durchaus etwas. Und für nicht elektrifizierte Strecken gibt es eine Wasserstoffvariante ... also der Plattformgedanke hat durchaus seinen Reiz.