Autor Thema: [EE] Tallinn  (Gelesen 19579 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Z-TW

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1969
Re: [EE] Tallinn
« Antwort #15 am: 20. Juni 2018, 21:51:45 »
Danke für die Infos!

dalski

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 716
Re: [EE] Tallinn
« Antwort #16 am: 20. Juli 2018, 10:47:00 »
2017 wurde übrigens die Linie 4 zum Flughafen verlängert, eine interessante Strecke, die durch ein Neubauviertel führt und für einen kleinen Teil sogar unterirdisch verläuft. Hier ein Foto kurz vor dem Lennujaam:
Weiters interessant sind ist die Sprachvielfalt der Esten, so konnte man früher problemlos überall Russisch verwenden, was jedoch zunehmend von Englisch verdrängt wird (vor allem in der jungen Generation ist Russisch nicht mehr unbedingt beliebt).
Всё будет хорошо

Katana

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 985
Re: [EE] Tallinn
« Antwort #17 am: 10. Januar 2019, 21:19:24 »
Diesem Artikel zufolge ist durch das Gratisfahren der Einheimischen die Fahrgastzahl um 14 % gestiegen, ohne dass man nennenswert Autofahrer gewonnen hätte.

Ohne_Mich

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 8
  • Teil von Platz für Wien
Re: [EE] Tallinn
« Antwort #18 am: 11. Januar 2019, 00:20:00 »
Das Problem ist halt immer noch, dass das Autofahren im Vergleich zu den Öffis viel zu attraktiv ist. Busfahren in Tallinn kann die Geduld sehr belasten. Und in die Vororte fehlts an schnellen Verbindungen.

Schlingerhof

  • Gast
Re: [EE] Tallinn
« Antwort #19 am: 11. Januar 2019, 06:44:00 »
14 % Zuwachs erscheinen mir realistisch, natürlich ist auch immer ein wenig natürliches Marktwachstum in großen Städten dabei.
Ein Problem von Gratisöffis ist natürlich aber immer, dass auch viele "unerwünschte Fahrgäste" angelockt wetden.

MK

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 359
Re: [EE] Tallinn
« Antwort #20 am: 11. Januar 2019, 06:51:11 »
Ein Problem von Gratisöffis ist natürlich aber immer, dass auch viele "unerwünschte Fahrgäste" angelockt wetden.

Diesen Eindruck hatte ich in Tallinn nicht.
So vergeht Jahr um Jahr, und es ist mir längst klar, dass nichts bleibt, dass nichts bleibt, wie es war.

60er

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7523
Re: [EE] Tallinn
« Antwort #21 am: 11. Januar 2019, 10:30:53 »
Ein Problem von Gratisöffis ist natürlich aber immer, dass auch viele "unerwünschte Fahrgäste" angelockt wetden.
Ich glaube nicht, dass Freifahrt so viel ändert. Obdachlose benutzen die nicht kostenlosen Verkehrsmittel halt schwarz.

Das Hauptproblem sehe ich eher darin, dass vorhandene Kapazitäten bei weitem nicht ausreichen für den zusätzlichen Fahrgastansturm. Also in Wien würde das öffentliche Verkehrsnetz bei 14% Fahrgastzuwachs ziemlich sicher kollabieren.

W_E_St

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7163
Re: [EE] Tallinn
« Antwort #22 am: 28. Januar 2020, 21:19:02 »
Zufällig habe ich ein wunderschönes Video von 1939 gefunden, mit viel Straßenbahn!

https://www.youtube.com/watch?v=AWErPyF-Xgg

Die Kolorierung ist nicht ideal, aber die Bilder sind toll!
"Sollte dies jedoch der Parteilinie entsprechen, werden wir uns selbstverständlich bemühen, in Zukunft kleiner und viereckiger zu werden!"

(aus einer Beschwerde über viel zu weit und kurz geschnittene Pullover in "Good Bye Lenin")

dalski

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 716
Re: [EE] Tallinn
« Antwort #23 am: 10. Juli 2020, 23:25:08 »
Nach langer Zeit führte mich eine Reise wieder in etwas weiter entferntere Gegenden, genauer gesagt ins Baltikum.
Wie bereits erwähnt ist der Anteil an Autofahrern in Tallinn noch zu hoch, hier mangelt es an nennenswerten Ausbauplänen für Tram und Trolleybus, zudem machen mehrspurige Straßen den Autoverkehr (scheinbar) attraktiver.
Besonders gut gefiel mir die Werbung an Wagen 517, der Farbton gibt dem CAF Urbos ein noch besseres Erscheinungsbild:
Всё будет хорошо

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 34011
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: [EE] Tallinn
« Antwort #24 am: 22. Oktober 2020, 21:15:22 »
Ein Video aus dem Jahr 1994: https://www.youtube.com/watch?v=YRRy6mjevOU

Viele Tatras, großteils noch im Ursprungszustand, inklusive Innenaufnahmen und Fahrerstandsmitfahrten. Auch dabei: Stromabnehmerentgleisung eines Obusses.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

MK

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 359
Re: [EE] Tallinn
« Antwort #25 am: 23. Oktober 2020, 00:50:23 »
Wie bereits erwähnt ist der Anteil an Autofahrern in Tallinn noch zu hoch, hier mangelt es an nennenswerten Ausbauplänen für Tram und Trolleybus, zudem machen mehrspurige Straßen den Autoverkehr (scheinbar) attraktiver.

Von den drei baltischen Hauptstädten ist mir 2017 Tallinn als die mit dem wenigsten Autoverkehr und dem besten ÖPNV-Netz (kostenlos für Bewohner und günstig für Touristen) in Erinnerung geblieben. Vilnius war eine einzige Katastrophe, die ganze Stadt im Dauerstau und der ÖPNV mittendrin, die Fahrpläne werden trotzdem gehalten, weil gerne einmal zehn Minuten zwischen zwei Haltestellen in ein paar hundert Meter Entfernung veranschlagt werden. Riga war in der Mitte mit einer schönen Oldtimer-Linie.
So vergeht Jahr um Jahr, und es ist mir längst klar, dass nichts bleibt, dass nichts bleibt, wie es war.