Autor Thema: Bahnhof Simmering  (Gelesen 63046 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Arkadier

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 101
Re: Bahnhof Simmering
« Antwort #135 am: 18. Juni 2020, 20:17:01 »
Danke für die Antwort. Allerdings kann ich das nicht ganz nachvollziehen, da an der angegebenen Adresse eine Gründerzeitvilla steht, die wahrscheinlich schon zur angegebenen Zeit dort stand. Darüber hinaus ist die Frage nach der Gleisanbindung. Erfolgte diese über die Rustenschacheralle und die dort noch liegenden Pferdebahngeleise? - Oder gabe es eigene durch die Valeriestraße (Böcklinstraße).
Der historische Stadtplan von Wien gibt darüber auch keinen Aufschluss. Aber vielleicht bin ich da nur im Irrtum.

benkda01

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2574
Re: Bahnhof Simmering
« Antwort #136 am: 18. Juni 2020, 20:35:37 »
Allerdings kann ich das nicht ganz nachvollziehen, da an der angegebenen Adresse eine Gründerzeitvilla steht, die wahrscheinlich schon zur angegebenen Zeit dort stand. Darüber hinaus ist die Frage nach der Gleisanbindung. Erfolgte diese über die Rustenschacheralle und die dort noch liegenden Pferdebahngeleise? - Oder gabe es eigene durch die Valeriestraße (Böcklinstraße).
Der historische Stadtplan von Wien gibt darüber auch keinen Aufschluss.
Doch: https://www.wien.gv.at/kulturportal/public/grafik.aspx?bookmark=CJSFRmdHI0Y-aMlREdb30Q2BtRBXxhrvhJUpXcwOFW0fCZqFBmgE-b

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6856
    • www.tramway.at
Re: Bahnhof Simmering
« Antwort #137 am: 18. Juni 2020, 22:34:03 »
Danke für die Antwort. Allerdings kann ich das nicht ganz nachvollziehen, da an der angegebenen Adresse eine Gründerzeitvilla steht, die wahrscheinlich schon zur angegebenen Zeit dort stand.

Du wirst staunen - auch hier stand mal eine Tramwayremise (Döbling):
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuelle Updates auf www.tramway.at: Orleans (21.10.); Paris, T4 & T9 (18.10.)

Arkadier

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 101
Re: Bahnhof Simmering
« Antwort #138 am: 19. Juni 2020, 15:34:58 »
OK - Danke für die Hinweise!!! Wieder was dazu gelernt.

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11508
Re: Bahnhof Simmering
« Antwort #139 am: 06. September 2020, 00:04:33 »
1966 wurden, wie diese Aufnahme von K 2467 und K 2417 aus dem Altmateriallager Simmering zeigt, bereits Fahrzeuge mit Schienenbremsen verschrottet (Foto: Alfred Rosenkranz, Archiv Dr. Peter Standenat). Beide K waren per 15.06.1966 skartiert worden.

LG nord22

Ferry

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10528
Re: Bahnhof Simmering
« Antwort #140 am: 07. September 2020, 10:55:54 »
1966 wurden, wie diese Aufnahme von K 2467 und K 2417 aus dem Altmateriallager Simmering zeigt, bereits Fahrzeuge mit Schienenbremsen verschrottet (Foto: Alfred Rosenkranz, Archiv Dr. Peter Standenat). Beide K waren per 15.06.1966 skartiert worden.

Interessant, dass in den Puffern aller von vorne erkennbarer Fahrzeuge noch Kuppeleisen stecken. Wobei ich es mir beim k8 ja noch einreden lassen würden, aber bei den (skartierten) Triebwagen?
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

WIENTAL DONAUKANAL

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1786
Re: Bahnhof Simmering
« Antwort #141 am: 07. September 2020, 12:16:27 »
1966 wurden, wie diese Aufnahme von K 2467 und K 2417 aus dem Altmateriallager Simmering zeigt, bereits Fahrzeuge mit Schienenbremsen verschrottet (Foto: Alfred Rosenkranz, Archiv Dr. Peter Standenat). Beide K waren per 15.06.1966 skartiert worden.

Interessant, dass in den Puffern aller von vorne erkennbarer Fahrzeuge noch Kuppeleisen stecken. Wobei ich es mir beim k8 ja noch einreden lassen würden, aber bei den (skartierten) Triebwagen?

Das war sicher beim Rangieren praktischer wenn das zur Fahrzeugausstattung gehörige Kuppeleisen schon eingesteckt war. Der "k8" hat sieben Fenster und ist ein u3.

Ferry

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10528
Re: Bahnhof Simmering
« Antwort #142 am: 07. September 2020, 15:27:52 »
Das war sicher beim Rangieren praktischer wenn das zur Fahrzeugausstattung gehörige Kuppeleisen schon eingesteckt war. Der "k8" hat sieben Fenster und ist ein u3.

Oh, sorry, hast recht. Danke!
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11508
Re: Bahnhof Simmering
« Antwort #143 am: 06. Januar 2021, 00:14:09 »
Eine Parade von C1 119, 110 , 114, c1 1508 und m3 5356 (Foto: Alain Gavillet, 09.1976).

P.S.: das ist ein Versuch, das twf weg vom Elektroautoforum zu bringen.

LG nord22

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11508
Re: Bahnhof Simmering
« Antwort #144 am: 02. März 2021, 08:50:22 »
In den 60er und 70er Jahren wurde eine gewaltige, heute unvorstellbare Anzahl von Straßenbahnwagen skartiert und verschrottet. Z 4207 und k5 3902 abgestellt im Altmateriallager Simmering; am linken Bildrand ist ein n1 zu erkennen, der bis 1968 am 60er eingesetzt wurde. Z 4207 war erst im Zuge der letzten Z Skartierung am 18.12.1969 kassiert worden (Foto: Prof. H. R. Figlhuber, Archiv Dr. Peter Standenat, 11.04.1970).

LG nord22

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11508
Re: Bahnhof Simmering
« Antwort #145 am: 12. November 2021, 20:25:40 »
G1 4983 kurz vor dem Abbrennen im Altmateriallager Simmering 1961 (Foto: Nachlass Alfred Rosenkranz, Archiv Dr. Peter Standenat). Sic transit gloria mundi...

LG nord22

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11508
Re: Bahnhof Simmering
« Antwort #146 am: 23. November 2021, 20:19:33 »
Ende eines einst eleganten Rundfahrtenwagens: G2 2001 im Altmateriallager Simmering (Foto: Nachlass Alfred Rosenkranz, Archiv Dr. Peter Standenat, 27.12.1962).

LG nord22