Straßenbahn Wien > Technik

Stromversorgung der Beiwägen

<< < (6/6)

haidi:

--- Zitat von: Ferry am 19. Februar 2021, 11:55:46 ---
--- Zitat von: W_E_St am 11. Februar 2021, 21:22:39 ---In den alten Vorschriften für Zweirichtungswagen wird zusätzlich betont, immer die Glimmlampe an Trieb- und Beiwagen zu beachten, weil der Zug ja theoretisch falsch gekuppelt sein könnte.

--- Ende Zitat ---

Was verstehst du unter "falsch gekuppelt"?

--- Ende Zitat ---
Es könnte am anderen Ende des Beiwagens ein aufgebügelter Triebwagen mit eingeschalter Elindose gekuppelt sein,.

W_E_St:

--- Zitat von: haidi am 19. Februar 2021, 15:27:19 ---
--- Zitat von: Ferry am 19. Februar 2021, 11:55:46 ---
--- Zitat von: W_E_St am 11. Februar 2021, 21:22:39 ---In den alten Vorschriften für Zweirichtungswagen wird zusätzlich betont, immer die Glimmlampe an Trieb- und Beiwagen zu beachten, weil der Zug ja theoretisch falsch gekuppelt sein könnte.

--- Ende Zitat ---

Was verstehst du unter "falsch gekuppelt"?

--- Ende Zitat ---
Es könnte am anderen Ende des Beiwagens ein aufgebügelter Triebwagen mit eingeschalter Elindose gekuppelt sein,.

--- Ende Zitat ---

Genau das habe ich gemeint! Danke fürs Erklären!

Nehmen wir an im fiktiven Betriebsbahnhof Meidling stehen auf Gleis 1 vom Hallentor aus gesehen M 4007, der zuletzt solo unterwegs war, dahinter m3 5340, m2 5201, K 2421 und seine zwei k3-Beiwagen. Der Karli vom Verschub soll für den nächsten Tag die beiden mx an den M kuppeln. Blöderweise war sein Kollege Pepi am Tag vorher ziemlich im Öl und hat den 5201 mechanisch und elektrisch an den 2421 gekuppelt, zum Beispiel weil er ihn von einer Halle in die andere verschoben hat, und den 2421 aufgebügelt und mit eingeschaltetem Kupplungsschalter stehen gelassen.

Jetzt muss der Karli ziemlich aufpassen, weil die Regel aus den Schulungsunterlagen, das Kabel immer erst in den (hinteren) Beiwagen und dann in den vorderen Beiwagen bzw. Triebwagen zu stecken, nicht mehr so einfach gilt. Er sollte gemäß Schulungsunterlagen unbedingt auf beide Glimmlampen (am 5340 und am 5201) achten und merken, dass die am 5201 leuchtet, obwohl der theoretisch gar nicht gekuppelt sein sollte. Dann muss er erst den 2421 ausschalten, vom 5201 abkuppeln (am besten mechanisch auch gleich, sonst wundert sich der Fahrer vom 4007 bei der Ausfahrt, warum der Zug so schwerfällig ist) und dann erst den M-Zug fertig kuppeln.

Navigation

[0] Themen-Index

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln