Autor Thema: Hoppala!  (Gelesen 22505 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Erich Mladi

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 142
Re: Hoppala!
« Antwort #45 am: 11. Juni 2023, 15:57:38 »
Und in der DDR waren Schwarz-Weißfernseher ab 2000Mark und Buntfernseher ab 4000Mark zu erwerben. Mein Dad hat gut verdient, da er Meister war und gleichzeitig Heizer in einer Gärtnerei und in einer Schweinemastanlage gearbeitet hat und hat bei normalen 16-18h Arbeit/Tag nur etwa 1200Mark/Monat bekommen. Meine Mutter als Industiereinigerin hat nur etwa 600Mark/Monat bekommen.
Die alltäglichen Dinge waren dafür aber im vergleich spot billig. Eine Semmel 3Pfennig eine Doppelsemmel 5Pennig und ein vier Pund(2kg) Brot 1,20Mark.

Diese Sachen wurden ja auch - ebenso wie das Wohnen - vom Staat kräftig subventioniert. Ein Fernseher wie auch ein Auto hingegen galt als Luxusartikel, da gab es keinen Grund, etwas zu subventionieren (es wäre wohl auch kein Geld dafür dagewesen). Wer so etwas haben wollte, musste eben tief in die Tasche greifen und - im Falle eines Autos - idealerweise auch noch Beziehungen haben, um es noch zu Lebzeiten zu erhalten.
Unser erster Fernseher ein Minerva Farbfernseher, Weihnachten 72 erstanden, kostete mit Beziehung und Prozente OS 25 000. Hat dafür bis weit ins neue Jahrtausend ohne eine Reperatur gehalten. Einziger Nachteil er war sehr schwer.