Autor Thema: Sommer 2022: Gleistausch Landstraßer Gürtel  (Gelesen 2370 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hauptbahnhof

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2216
Sommer 2022: Gleistausch Landstraßer Gürtel
« am: 12. Juli 2022, 20:45:23 »
Hallo,

Anbei die ersten Fotos von den Bauarbeiten am Landstraßer Gürtel. Ich beginne mit dem Abschnitt Quartier Belvedere - Fasangasse.

Sind das noch die alten Schienen, die jetzt einmal ausgegraben worden sind. Oder?

Hauptbahnhof

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2216
Re: Sommer 2022: Gleistausch Landstraßer Gürtel
« Antwort #1 am: 12. Juli 2022, 22:34:42 »
Teil II
Fasangasse - Heinrich-Drimmel-Platz

Bimigel

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 726
Re: Sommer 2022: Gleistausch Landstraßer Gürtel
« Antwort #2 am: 12. Juli 2022, 23:27:51 »
Kommt es hier eigentlich einmal zu einer Streckensperre oder wird das tatsächlich alles unter laufendem Betrieb gemacht?

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13299
Re: Sommer 2022: Gleistausch Landstraßer Gürtel
« Antwort #3 am: 13. Juli 2022, 12:47:38 »
Kommt es hier eigentlich einmal zu einer Streckensperre oder wird das tatsächlich alles unter laufendem Betrieb gemacht?

Meines Wissen nach, wird der Bereich unter dem laufenden Rad getauscht.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

Ferry

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10788
Re: Sommer 2022: Gleistausch Landstraßer Gürtel
« Antwort #4 am: 13. Juli 2022, 19:30:12 »
Kommt es hier eigentlich einmal zu einer Streckensperre oder wird das tatsächlich alles unter laufendem Betrieb gemacht?

Was heißt "tatsächlich"? Früher war das gang und gäbe; ich, damals in einer Wohnung im Parterre, deren Fenster auf die Ungargasse gingen, wohnend, kann mich noch an die schlaflosen Nächte erinnern, wenn während der betriebslosen Zeit die Schienen des O getauscht wurden.

Dort ist es überhaupt einfach, dort braucht nicht einmal der IV umgeleitet werden.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

Elin Lohner

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1861
Re: Sommer 2022: Gleistausch Landstraßer Gürtel
« Antwort #5 am: 13. Juli 2022, 19:55:29 »
Kommt es hier eigentlich einmal zu einer Streckensperre oder wird das tatsächlich alles unter laufendem Betrieb gemacht?

Was heißt "tatsächlich"? Früher war das gang und gäbe; ich, damals in einer Wohnung im Parterre, deren Fenster auf die Ungargasse gingen, wohnend, kann mich noch an die schlaflosen Nächte erinnern, wenn während der betriebslosen Zeit die Schienen des O getauscht wurden.
Angenommen der Unterbau wird ebenfalls erneuert (So wie bei den letzten größeren Gleisarbeiten im Westen Wiens): Kann dann der laufende Betrieb aufrecht gehalten werden?
Ich bin der Meinung, dass man eine neue Remise am Gelände des ehemaligen Nordwestbahnhofes bauen, und dann die bestehende Remise Brigittenau dem VEF/WTM übergeben sollte.

Linie 60

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 63
Re: Sommer 2022: Gleistausch Landstraßer Gürtel
« Antwort #6 am: 13. Juli 2022, 20:41:14 »
Angenommen der Unterbau wird ebenfalls erneuert (So wie bei den letzten größeren Gleisarbeiten im Westen Wiens): Kann dann der laufende Betrieb aufrecht gehalten werden?
Natürlich. Das ist auch der Regelfall in Wien, dass Gleise und Betontragplatte unter laufendem Betrieb erneuert werden. Fallweise wird auch noch  das Planum abgegraben und neu hergestellt. Die Gleisrahmen werden dann bis zum Betonieren der neuen Tragplatte mit Betonsteinen bzw. Holzpackeln unterstelt.

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13297
Re: Sommer 2022: Gleistausch Landstraßer Gürtel
« Antwort #7 am: 13. Juli 2022, 22:54:47 »
Ein Unterschied zu früher ist auf Strecken mit dichtem Intervall von mehreren Straßenbahnlinien. Da kann man nur zu bestimmten Zeiten arbeiten, Vormittag würden die Arbeiter nur mehr ins Gleis hinein steigen und wieder raus steigen, rein steigen, raus steigen....
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

Hauptbahnhof

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2216
Re: Sommer 2022: Gleistausch Landstraßer Gürtel
« Antwort #8 am: 04. August 2022, 14:43:56 »
Stand von heute.

Kann es sein, dass im Bereich der Brücke über die Stammstrecke das Rasengleis verlängert wird?

(Schnelle Sichtungsfotos mit dem Handy, sorry für die Qualität)

Hauptbahnhof

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2216
Re: Sommer 2022: Gleistausch Landstraßer Gürtel
« Antwort #9 am: 18. August 2022, 00:02:30 »
Der aktuelle Stand vom 17. August.

Hauptbahnhof

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2216
Re: Sommer 2022: Gleistausch Landstraßer Gürtel
« Antwort #10 am: 01. September 2022, 23:02:03 »
Von gestern (Qu. Belvedere => Heinrich-Drimmel-Platz)

Hbf

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 51
Re: Sommer 2022: Gleistausch Landstraßer Gürtel
« Antwort #11 am: 22. September 2022, 10:29:15 »
Der Gleistausch hier ist so gut wie fertig, derzeit wird noch die Erde aufgetragen.

Was mir dabei auffällt:
- positiv: Das Rasengleis wird sogar erweitert, über den S-Bahngleisen gabs früher Beton, jetzt wirds begrünt
- negativ: man nutzt die Gelegenheit weder, um eine Bewässerungsanlage zu installieren noch um am Unterbau etwas zu verbessern (Abwasser). Es gibt nämlich auch am Landstraßer Gürtel eine Drainage, wenn auch nicht so gut gemacht wie beim D-Wagen. Stattdessen unterlegt man den gesamten Erdbereich mit Dichtmatten, soweit ich sehen konnte.

Das heißt für die Zukunft weiterhin: im Sommer vertrocknet, im Winter Staunässe. Welcher "Experte" hat das geplant und beschlossen? Jeder Häuselbauer würde es besser machen.

Hauptbahnhof

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2216
Re: Sommer 2022: Gleistausch Landstraßer Gürtel
« Antwort #12 am: 22. September 2022, 20:32:56 »
Handyfotos von gestern. Die Hst. Fasangasse dürfte zu einer Doppelhaltestelle für zwei Langzüge (statt einem Lang- und einem Kurzzug) verlängert werden.

Schienenchaos

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1655
Re: Sommer 2022: Gleistausch Landstraßer Gürtel
« Antwort #13 am: 22. September 2022, 21:49:31 »
- negativ: man nutzt die Gelegenheit weder, um eine Bewässerungsanlage zu installieren noch um am Unterbau etwas zu verbessern (Abwasser). Es gibt nämlich auch am Landstraßer Gürtel eine Drainage, wenn auch nicht so gut gemacht wie beim D-Wagen. Stattdessen unterlegt man den gesamten Erdbereich mit Dichtmatten, soweit ich sehen konnte.

Das heißt für die Zukunft weiterhin: im Sommer vertrocknet, im Winter Staunässe. Welcher "Experte" hat das geplant und beschlossen? Jeder Häuselbauer würde es besser machen.

Das sind keine Dichtmatten, sondern Vlies! Das Ganze ist also versickerungsoffen und verhindert, dass das Substrat ausgeschwemmt wird!  ::)